Anzeige(1)

Freundin hat extreme Selbstzweifel

M

makavel

Gast
Hey

Ich (20) bin mit meiner Freundin(19) seit fast 2 Jahren zusammen. Am Anfang war alles okay (ca die ersten 6. Monate), doch dann kippte ihr Selbstvertrauen. Jeden Tag sage ich ihr wie schön sie ist und wie toll sie alles macht um sie aufzumuntern, aber ich hab einfach das Gefühl das ihr niemand mehr was sagen kann. Sie selber ist davon überzeugt nichts zu können und das man an allem nichts mehr ändern kann. Immer wenn sie an einem Spiegel vorbei läuft bleibt sie stehen, guckt sich ein paar Minuten an und fängt immer an sich selber zu bemitleiden mit z.b. : "Ich bin so hässlich!" ; "Mein Gesicht ist so ungerade!" ; "Meine Nase ist hässlich!" , manchmal fängt sie auch direkt an zu heulen. Außerdem zweifelt sie jede Entscheidung an die sie trifft und ich bin quasi immer dazu da sie zu beschwichtigen. Ich versuche ständig ihr zu helfen und das Thema eventuell auch mal mit Logik anzugehen, aber die versuche sind auch vergebens. Ich hab keine Ahnung was ich tun soll und es zerrt einfach an mir, das ich immer so viel Energie reinstecke und es einfach nicht bringt. Immer wenn sie bei mir ist, ist es einfach anstrengend weil ich mich vielleicht auch mal nicht 24/7 um sie kümmern will. Ganz selten seh ich in ihr die Motivation was zu ändern, aber die verfliegt auch wieder genau so schnell wie sie gekommen ist. Ich selber war auch mal in so einer Phase, hab viel Alkohol getrunken und hab es irgendwie raus geschafft. Mit dieser Erfahrung versuche ich ihr ein bisschen eine Perspektive zu geben, dass es doch möglich ist sich selbst lieben zu lernen. Sie selber erzählt mir das sie auch Minderwertigkeitskomplexe hat und den Drang hat besser als Ich zu sein, was auch OK ist, ich aber irgendwie nicht nachvollziehen kann. Sie will mit mir grundsätzlich nicht mit mir über ihre Probleme reden, weil sie mir nicht noch mehr zur Last fallen will. Ich würde mit ihr allerdings gerne darüber reden um die Ursache und um eine Lösung zu finden, nur irgendwie treffen da zwei Welten aufeinandner. Ich versuche alles möglichst Logisch zu sehen und sie ist wie getrieben durch Impulsen und Emotionen, die anstatt etwas zu ändern, auf ihrer Sichtweise beharrt.

LEUTE, wie kann man jemanden in ihrem Selbstvertrauen bestärken?
Wie kann ich sie dazu bringen mit mir über alles zu reden zu wollen?
Wie kann ich ihre Einstellung zu sich selbst verbessern bzw. ihre Entwicklung unterstützen?
Um einen Meinungswechsel hervorzurufen sollte man nie sagen, dass ihre Denkweise falsch sei... aber was hat man hier noch für eine Wahl? Oder ist es moralisch verwerflich jemanden dazu bringen zu wollen sich selber zu mögen?

Danke fürs Zuhören
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 75067

Gast
Du bist ihr Partner, nicht ihr Therapeut. Du hilfst ihr definitiv nicht, wenn du in eine Co Abhängigkeit rutscht. Stattdessen solltest du sie ermutigen sich therapeutisch Hilfe zu suchen, wenn ihre Fixierung aufs Äußere derart pathologische ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast skywi hat den Raum betreten.
  • (Gast) skywi:
    moin
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum betreten.
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum betreten.
  • @ Frau Rossi:
    🦉
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben