Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freund will nicht so oft Sex wie ich

Rainbow92

Mitglied
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem. Mein Freund und ich sind seit 5 Monaten zusammen und alles in allem läuft es sehr gut. Das einzige Problem ist, dass er nicht so oft wie ich Lust auf Sex hat. Wir sehen uns 2 mal pro Woche mit Übernachtung und haben pro Treffen im Schnitt 1 bis 2 Mal Sex. Ich finde das ok, aber ich wurde auch schon das ein oder andere Mal abgewiesen und das kannte ich aus meiner vorherigen 10 jährigen Beziehung nicht. Gerade am Anfang hat man doch ständig Lust auf den anderen. Ich fühle mich dann immer unattraktiv, was eigentlich nicht stimmt, weil ich ständig angesprochen werde, aber manchmal mache ich mir Gedanken ob es ihm vielleicht nicht gefällt oder so. Ich hatte das Problem bei anderen Männern aber nicht. Habe mich bei anderen attraktiv und begehrt gefühlt und jetzt habe ich auf einmal ein anderes Exemplar erwischt. Er sagt Sex sei nicht so wichtig, einfach mal kuscheln tut auch gut und wenn er Stress hat, hat er keine Lust sagt er.
Wenn ich zweideutige Scherze mache, sagt er, ich soll nicht immer alles dahin lenken. Und er hat das Gefühl, dass ich nicht ohne Sex leben kann und ich es so dringend brauche.
Ich finde das nicht normal und wenn ich es anspreche, sagt er, dass ich ein krankes Männerbild habe. Er sagt, er will nicht, dass Sex nur zur reinen Triebbefriedigung stattfindet, dafür habe man die Hand und Spielzeuge.
Ja aber die Beziehung ist noch relativ frisch, und wenn jetzt schon solche Aussagen kommen, habe ich Angst, dass er irgendwann gar keine Lust mehr hat.
Was meint ihr dazu?
 

Anzeige(7)

Bärt

Aktives Mitglied
Ist doch alles okay, wo liegt denn das Problem? Wir Männer mussten in unseren Leben Millionen Male damit klar kommen das Frauen grad keine Lust hatten.
Mag er nicht dann mag er nicht und willst du ihn anknipsen wie ne Kerze mit nem Elektrofeuerzeug dann gefällt ihm das sicher nicht und er kann sich leicht billig und missbraucht fühlen.

Männer haben auch Gefühle.
 

Postman

Aktives Mitglied
Ich glaube nicht, dass er irgendwann gar keine Lust mehr hat, außer, wenn du ihn zunehmend drängst. Erzwungen macht's halt nicht so viel Spaß, das kann ich verstehen. Wie lange sind denn diese Treffen überhaupt?

Ansonsten denke ich, dass ihr da einfach unterschiedliche Bedürfnisse habt, und du solltest rein von der Häufigkeit her nicht darauf schließen, wie begehrenswert du bist. Vielleicht lässt sich ja auch darüber reden, über deine Wahrnehmung und deine Ängste, das löste schon so manches Problem und tut einer Beziehung insgesamt sicher gut.
 

Leonie1812

Mitglied
Hey
Also erstmal kann ich deine Sorge vollkommen nachvollziehen. Wir neigen auch dazu so etwas schnell auf uns zu beziehen ind uns weniger attraktiv zu fühlen was vollkommener blödsinn ist! Lass dieses Gefühl gar nicht zu denn es stimmt nicht.
ich finde es schade dass er so gar nicht mit dir redet, vielleicht solltest du das nochmal probieren ind ihm deinen Standpunkt näher bringen. Aber Versuch deine bisherigen Erfahrungen nicht zu erwähnen. Ist ja nicht unbedingt ein Ego Boost wenn Männer von anderen Männern hören. Ich hoffe du kannst was bei ihm erreichen. Wenn du magst schreib mir privat, ich habdas gleiche Problem nämlich anders rum... mein Freund will immer ind ich nicht ...
Liebe Grüße:)
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Mein Freund und ich sind seit 5 Monaten zusammen
Das einzige Problem ist, dass er nicht so oft wie ich Lust auf Sex hat.
Da dachte ich noch: "Oh, so frisch, und er hat keinen Bock auf sie."

Gerade am Anfang hat man doch ständig Lust auf den anderen.
Man...Menschen sind verschieden, ebenso ihre Bedürfnisse. Aber meist ist das so, ja.

Bei dem Satz wunderte ich mich dann aber sehr:

Wir sehen uns 2 mal pro Woche mit Übernachtung und haben pro Treffen im Schnitt 1 bis 2 Mal Sex.
Bei jedem Treffen Sex, teils mehrfach.
Äh - und wo ist jetzt das Problem?

vorherigen 10 jährigen Beziehung
Du kannst also kein Teenager oder gerade mal Anfang 20 sein.

Ich fühle mich dann immer unattraktiv
Da solltest Du ganz genau bei Dir hinschauen.
Hast Du das Bedürfnis, Dir über Sex ständig Bestätigung zu verschaffen?
Wenn ja, warum ist das so?
Wie kann das auf einen Partner wirken, worauf reduziert es ihn?

Er sagt Sex sei nicht so wichtig,
Dann ist das seine Einstellung zu dem Thema, die mit Deiner Einstellung nicht konform geht.

Ganz einfach: es passt auf diesem wichtigen Gebiet nicht. Auf Dauer schlecht für eine Beziehung.

einfach mal kuscheln tut auch gut
Dir nicht?

wenn er Stress hat, hat er keine Lust
Nachvollziehbar, soll es gar nicht so selten geben.
Hast Du nie starken Stress oder kennst Du das von Dir nicht, dass man manchmal keine Lust hat?

Und das sehe ich hier noch nicht mal; bei jedem Treffen Sex. Er ist dann eben satt und hat nicht mehr Energie nach stressigen Tagen.

Wenn ich zweideutige Scherze mache, sagt er, ich soll nicht immer alles dahin lenken
Das kann unangenehm sein, eine Erwartungshaltung vermitteln, Druck aufbauen.
Wenn er Dich schon darum bittet, das zu lassen, hat er dafür Gründe.
Hast Du mal gefragt?
Interessiert Dich nicht, was Dein Verhalten in ihm auslöst?
Kommst Du seiner Bitte nach?

Respektierst und akzeptierst Du ihn wie er ist oder willst Du ihn nach Deinen Vorstellungen formen?

Und er hat das Gefühl, dass ich nicht ohne Sex leben kann und ich es so dringend brauche.
Gibt Dir dieser Hinweis nicht zu denken? Überprüfst, hinterfragst Du Dich selbst?
Ist das sein Gefühl aufgrund unterschiedlicher Bedürfnisse oder ist da etwas, was Du genauer ansehen solltest?

Ich finde das nicht normal
Und? Legst Du fest, was "normal" ist? Für wen?

Er findet offenbar Deine gewünschte Sexfrequenz "nicht normal".

Ich finde Deine gewünschte Sexfrequenz auffällig, da es nicht um zwischendrin einen total versexten Tag/ein WE geht, sondern scheinbar darum, bei jedem Treffen mehrfach pro Tag Sex zu haben und permanent eine sexualisierte Stimmung anzustreben. Merkwürdig.
Auf Dauer nicht haltbar.
Hast Du keine anderen Interessen?

Und jetzt?

Würdet ihr Euch täglich sehen, hättest Du die gleiche Erwartungshaltung?

Er sagt, er will nicht, dass Sex nur zur reinen Triebbefriedigung stattfindet, dafür habe man die Hand und Spielzeuge.
Was ist Sex für Dich?

Für ihn geht das über Triebbefriedigung hinaus. Für Dich auch?

Ja aber die Beziehung ist noch relativ frisch, und wenn jetzt schon solche Aussagen kommen, habe ich Angst, dass er irgendwann gar keine Lust mehr hat.
Erzeugst Du Druck, egal ob bewusst oder unbewusst, verursachst Du Gegendruck (Eure Diskussionen).

Hältst Du den Druck aufrecht oder verstärkst ihn statt nachzulassen, erzeugst Du Rückzug/Flucht.
 
E

Ela88-w

Gast
Ich bin mit meinem Freund seit 6 Monaten zusammen und wir sehen uns ebenfalls 2x mit Übernachtung. So alle 3-4 Wochen gibt es mal Sex. Anfangs hab ich das auch auf mich bezogen und war zickig. Aber das bringt rein gar nichts. Wenn’s mir fehlt, dann rede ich mit ihm.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Freund 35 weiß nicht , was er will Liebe 78
B Ich will nicht mehr nur der "gute Freund" sein Liebe 10
A Freund will nicht wegziehen Liebe 39

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben