Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freund und sein Verhalten

A

Andrea29

Gast
Hallo,

ich (29) weiß nicht mehr weiter.
Mein Freund wandelt sich so, dass ich nicht mehr weiß, wie ich mich verhalten soll, was ich tun soll.

Jeden Abend fast bringt er mich zum weinen und es kümmert ihn auch gar nicht, bzw. er äfft mich teilweise sogar nach, dass ich es im anderen Zimmer ja auch noch hören kann.

Wir sind seit 10 Jahren zusammen, wohnen seit einigen Monaten auch in unserer vor kurzem gekauften Eigentumswohnung.
Es war vor 2 Jahren schon mal so, dass er immer wieder durch Sticheleien mich zum weinen gebracht hat, immer wieder gesagt, wann ich mal wieder meine Haar machen lasse (andere Mädls sind auch immer gestylt), dass ich Sport treiben soll, denn ich bin total untrainiert und das sieht man auch (Ich hab größe xs, also kein Figurproblem), meine Klamotten sind scheisse usw.

Ich war damals auch am boden zerstört und hab dann einen anderen Mann kennengelernt, mit dem auch eines Abends mehr gelaufen ist.
Hab das damals auch meinen Freund gesagt, und danach hat er sich total zum positiven verändert, hat sich entschuldigt, er weiß selbst nicht mehr was los war mit ihm, ich soll ihm vertrauen, es kommt nie wieder vor und er will mich nicht verlieren. Hat auch gesagt, wenn er schlecht drauf war, dann wollte er irgendwie dass es mir dann auch nicht so toll geht und deswegen war seine Art so.
Und danach ist es echt super gelaufen und wir haben neu angefangen.

Aber jetzt, seit nem halben Jahr ist alles wieder anders...
Wenn er was einkauft, dann nur fettreduzierte Sachen, letztens hatte er ernsthaft ne fernsehreportage aufgenommen wie ne frau nen perfekten Hintern bekommt, dass hat er für mich aufgenommen meinte er.
Daraufhin konnte ich nicht mehr, weil er weiß, dass er mir so wehtut und er macht das auch mit voller Absicht. Am nächsten Tag als ich ihm das klarmachen wollte, meinte er, er hats nur gut gemeint, dass ich mal sehe, dass mein Hintern gar nicht so schlimm ist!?! ICH hab das nie gesagt, bin mit meiner Figur zufrieden, aber dass er es dann so umdreht, ich weiß gar nichts mehr, was ich denken soll. Was ist das denn für ein Mensch? Warum tut er mir so weh?
Letztens hat er mir hinterhergeschrien, dass ihn mein rumgeheule nur nervt und er Kopfweh davon bekommt!!!
Vor ein paar Tagen hat er hinter mir die Türen zugeknallt, ich bin ihm aber nicht mehr nach, konnte einfach nicht mehr, da hat er im Büro Ordner geknallt und nochmals Türe, also echt total streitsüchtig!!!
Und dann meint er teilweise dass er Stunden später so tun kann, als wäre nichts gewesen... und wenn ich dann nicht drauf anspringe, dann gibt er mir die Schuld, weil ich nur schlechte Stimmung verbreite!!! Aber ich kann das nicht einfach so alles vergessen.
Wenn man jemanden liebt, dann weiß man doch, dass man für den da sein soll, vor allem wenn der weint!

Was soll ich machen?
Ich weiß gar nichts mehr. Hätte so gern einen Freund, der mich auch verdient hat, aber erstens haben wir jede Menge Geld investiert für die Wohnung und 10 Jahre sind auch eine lange Zeit... aber ich kann doch nicht den Rest meines Lebens unglücklich sein?

Wie würdet ihr sein Verhalten definieren?

Gruß
Andrea
 

Anzeige(7)

K

kuddeldaddeldu

Gast
Hallo,
So wie Du ihn schilderst wirkt die Liebe Deines Freundes eher oberflächlich und unbeständig.

Verliebtheit und die anregende Fremdheit, die den Partner am Beginn einer Beziehung
meistens idealisieren, verwandeln sich im Lauf einer Liebesbeziehung in eine Vertrautheit, die
auch mit den Schwächen des Partners liebevoll und achtsam umgehen sollte.

M.M.n scheint Dein Freund stark körperfixiert zu sein, weshalb für ihn Liebe in der Paarbeziehung nur möglich ist, wenn seine ästhetischen Ansprüche erfüllt werden.
Offensichtlich musst Du beweisen, dass Du liebenswürdig bist und da die Liebe
Deines Freundes vom status quo der Äußerlichkeiten abhängig sind, bedeutet
es für Ihn, dass Du ihm zuliebe an Deinem Aussehen arbeitest, damit Du
Dich seinen Vorstellungen von der Traumfrau annäherst.

Da meiner Erfahrung nach Beziehungen eine innere Balance benötigen, solltest Du
Dir vielleicht überlegen und auch mit Deinem Freund offen besprechen, welche
Ansprüche Du an ihn hast, die Du im Gegenzug erfüllt haben möchtest, damit
auch er sich Deinen Vorstellungen vom Traummann annähern kann.

Ich würde eine entspannte Gesprächsmöglichkeit suchen, z.B ein ruhiges Abendessen zu zweit um zu einem mutigen, möglichst ehrlichen Dialog zu finden.

Wenn beide Partner die Möglichkeit ergreifen gemeinsam den Ursachen der Unzufriedenheit
in der Beziehung auf den Grund zu gehen, können sie erkennen ,ob das Aufrechterhalten
der Beziehung Sinn macht ,und was jeder Partner verändern muss, damit eine für beide beglückende Beziehung entstehen kann
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Dein tägliches Rumgeheule würde mich auch nerven.
Warum läßt du dich von ihm so provozieren? Es ist auch keine Lösung fremdzugehen, um dich selbst zu bestätigen. Wenn du der Meinung bist, er hat dich nicht verdient, dann würde ich nicht der Eigentumswohnung wegen mit ihm zusammenbleiben. Anscheinend ist ihm nicht bewusst, wie taktlos er sich verhält. Wenn Reden nicht hilft und du dir nicht vorstellen kannst den Rest deines Lebens mit ihm zusammenzubleiben, dann bleibt dir letztendlich nur die Trennung.
 
P

pike

Gast
Das ist heftig: Du gehst fremd und er entwickelt sich zum Positiven. Ich habe drei mal gelesen bis ich verstand, du hast dich nicht verschrieben.

Wenn man jemanden liebt, dann weiß man doch, dass man für den da sein soll, vor allem wenn der weint!
Ja!

Man fängt aber nicht bei jeder Kleinigkeit an zu weinen, sonst wirkt es i-wann unglaubhaft und nervt nur. Kleine Kinder besitzen die gleiche Eigenschaft "Wahrnehmung und Aufmerksamkeit"...
Reden, reden und noch mal reden, wenn nichts bringt kommt nur Trennung in Frage, oder willst du dich psychisch fertigmachen?

Ich verstehe dein Freund nicht, wie kann er dich absichtlich zum Weinen bringen? Der hat echt Probleme...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chrismas

Gast
Sorry, aber ich frage mich echt gerade, warum du überhaupt noch mit ihm zusammen bist, denn er definiert dich scheinbar nur über dein aussehen und ansonsten mit nichts anderem und auf einer solchen Basis eine Beziehung zu führen halte ich für sinnlos.
 

digitus

Aktives Mitglied
Was soll ich machen?
Du hast doch eh schon ein probates Mittel gefunden, wie Du den Kerl auf Vordermann bringst. Offenbar muss man das regelmäßig auffrischen. Musst ja nicht gleich bis zum äußersten gehn wenn Du keine Lust hast, aber ihm direkt oder indirekt klarzumachen, dass da draußen genug Kerle sind, denen Dein Hintern gefällt so wie er ist, kann jedenfalls nicht schaden. Wenn er das nächste Mal rumzickt, denn gehst Du einfach weg "Zigaretten holen" und kommst nicht vor 4 Uhr früh nach hause.

Ansonsten wäre - vom finanziellen mal abgesehn - der Verlust sehr überschaubar, wenn Du ihn gleich in den Wind schießen würdest. Was besseres als Deine männliche Drama queen mit seinen miesen psycho-Spielchen findest Du an jeder Straßenecke.

digitus
 
G

Gast

Gast
hi
finde es eigentlich schade wenn man sich nach 10 jahren trennt. aber kann mir vorstellen das die momentane situation echt schwirig ist.
habt ihr es mal mit einer paar therapie versucht ???
vll hat er ja ein problem und lässt es an dir aus ?
aber wenn er nicht mal bereit ist für eure beziehung zusammen eine therapie zu machen, solltest du gehen, dann liegt ihm nicht mehr so viel an der beziehung.
wünsch dir alles gute
 
G

Gast

Gast
Kann es sein, daß Du aus taktischen Gründen täglich weinst oder irre ich mich da?
Ansonsten: Trenn Dich von dem Ar----mleuchter, hab Rückgrat, er ist ein Vollpfosten, den würde ich mir nicht mehr geben. Er behandelt Dich wie das Allerletzte und das macht IHN für mich zum Allerletzten.
Und hat ER eine Topfigur, wonach Du Dir alle Finger leckst? Ich glaube, der hat einen Riesenknall bzw den Knall nicht gehört. Was für ein Ekelpaket, igitt. Alles Gute, Benita
 
G

Gast

Gast
wow - ich dachte fast, dass ich hier meine eigene geschichte lese. ich war auch zehn jahre mit meinem ex zusammen. er hat dann schön ein haus gekauft, wo ich auch kohle für aufnehmen musste. wovon ich allerdings vorher nichts wusste, ist klar.

auch er meinte immer, was ich nicht alles machen sollte. ich soll doch mal das und das und hier und da. geld spielte auch eine sehr grosse rolle. war auch ein grund, warum ich nicht gegangen bin, weil ich ja keins mehr hatte .. ;)

irgendwann kam der zeitpunkt, an dem ich einfach nicht mehr heulen konnte. da war einfach nix mehr. das hat mir gezeigt, dass es nicht richtig sein kann. irgendwann war mir das alles sowas von egal, wegen dem geld, weil ich es nicht mehr bei ihm ausgehalten habe.

ich habe meine sachen gepackt und bin erst mal zu meinen eltern. ich muss dazu sagen, ich verstehe mich mit meinen eltern gut und sie haben auch nie nachgefragt, warum. wofür ich heute noch sehr dankbar bin.

ich habe immer gedacht, ich werde niemals glücklich, weil ich ja weiss, dass ich ja auch meine macken habe. aber ich bin wieder glücklich und zwar so richtig. ich habe jemanden gefunden, der mich genauso nimmt, wie ich bin.

meine wichtigste erfahrung war, als ich von ihm weg bin, dass es mir wieder gut ging, auch ohne kohle. ich habe bis heute nicht einmal den zehn jahren hintehergetrauert. eigentlich hätte ich früher gehen müssen, aber irgendwie war ich wohl noch nicht soweit. ich bin froh, dass ich gegangen bin.

was du machst, ist deine sache. ich kann nur sagen, dass es für mich das beste war, was ich jemals gemacht habe - ich bin gegangen. geld sollte dabei niemals eine rolle spielen ...

wünsche dir alles gute für die zukunft
 

CoolAsIce

Mitglied
Hat auch gesagt, wenn er schlecht drauf war, dann wollte er irgendwie dass es mir dann auch nicht so toll geht und deswegen war seine Art so.
Blödes Spielchen. Weil es ihm schlecht geht, will er dich runterziehen, damit er sich besser fühlt.
Ist sein Problem und das solltest du auch bei ihm lassen.

Wenn er mal wieder pampig wird, statt weinen und provozieren lassen - ruhig reden. Umdrehen und eine Nacht woanders schlafen.
Das musst du dir echt nicht geben.

Trennen wäre noch besser.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben