Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freund ständig depri und lustlos

G

gazelle

Gast
Hallo,

ich verzweifle langsam. Mein Freund ist in letzter Zeit sowas von depri und down. Jeden Tag redet er mit Grabesstimme und zieht ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter. Wenn ich ihn frage was los ist sagt er "nichts". Er hat keine Lust mehr auf Unternehmungen oder ähnliches. Wenn ich ihn bitte mal nach der Arbeit, also auf dem Heimweg, was vom Laden mit zubringen ist er schon überfordert und genervt. Meißtens mache ichs dann selber weil ich mir dieses Theater nicht antun möchte. Was ist bloß mit ihm los? Das belastet unsere Beziehung und zieht mich ebenfalls runter. Was soll ich bloß machen und was könnte der Grund sein?

lG, Gazelle
 

Anzeige(7)

Caleb

Mitglied
Hallo du!

Warum er so drauf ist, das kann dir hier so erstmal keiner sagen. Dafür stecken in deinem Text leider zuwenige Infos. Ist es denn so das er öfters mal solche Anflüge von Überforderung oder Lustlosigkeit hatte oder ist es erst kürzlich zum ersten mal aufgekommen?

Ganz wichtig noch, ist vielleicht irgendwas in eurer Beziehung passiert? Hattet ihr Streit (Auch wenn es vor Monaten war könnte dies eventuell eine Rolle spielen) oder wirkt er vielleicht abwesend wenn er mit dir Zeit verbringt?

Wir versuchen mal der Sache gemeinsam auf den Grund zu gehen, denn eins ist sicher, einen Grund hat ein solches Verhalten natürlich immer. Nur jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen, lass uns mal ganz genau überlegen was die Gründe dafür sein KÖNNTEN und erzähl mal ein wenig mehr über eure Beziehung und wie sie bis dato so verlaufen ist :)

Bis später mal!
 
A

atlas

Gast
Pack ihn ein. Schleif ihm zum Arzt... Schilddrüse untersuchen, etc...
Wenn er es selbst nicht weis, und wir ihm mal glauben hat es organische Ursachen.
Sollte dem so sein kann er vielleicht gar nicht - zwing ihn zu seinem Glück!

Mich kannste dann auch gleich mit einpacken und hinschleifen XD
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gazelle

Gast
Also es ist tatsächlich nicht das erstemal dass sowas passiert. Beim letzten mal (ist schon einpaar Monate her) hab ich ihn tatsächlich zum arzt geschickt:eek:. Die Schilddrüse war soweit okay. Das einzige was sich später rausstellte war daß er ne ziemlich schlimme Entzündung (Rippenfell) recht lange mit sich rumgeschleppt hat. Bereitet ihm auch jetzt noch etwas Probleme, aber ich weiß nicht ob das der Grund ist.

Nun zur Beziehung. Wir leben zusammen (sind vier Jahre zusammen) und soweit ist eigl alles normal. Allerdings hatten wir natürlich auch schon Probleme. Es gab einige Ängste und Zweifel von seiner Seite immer wieder mal. Er ist ein sehr freiheitsliebender Typ der auch viel Zeit für sich braucht. Ich bin da leider etwas anders. Da gibt es sicher öfter mal Diskrepanzen zwischen uns, wobei ich nicht sagen würde daß ich ihn einenge. Lasse ihn eigl schon alles machen und auch seine Ruhe wenn er sie braucht.

Aber natürlich frag ich mich auch ob vielleicht ich selber der Grund sein könnte:(.
Hatte die letzten Wochen privaten Streß in der Familie und da habe ich mich auch öfter bei ihm ausgekotzt. Aber das ist inzwischen wieder vorbei und es ist ja nicht so daß wir gestritten hätten oder er sich genervt gezeigt hat. Und da war eigentlich noch alles in Ordnung zwischen uns. Ist erst seit etwa ein bis zwei Wochen so daß er so depri ist.
Und solche Depriphasen gab es bei ihm immer wieder mal. Das Problem ist daß er jedesmal sagt"nichts" wenn ich ihn frage was los ist. Er redet einfach nicht mit mir. Aber es ist ganz eindeutig das was nicht stimmt. Ich bin ja nicht bescheuert und sowas spürt man ja auch.
Aber irgendwann hört man natürlich auf zu fragen was los ist weil man weiß daß man keine Antwort bekommt. Nur ignorieren kann ich es auch nicht und bin dann meißt verärgert und etwas zickig zu ihm.

Gestern abend habe ich ihn allerdings nochmal angesprochen (ich fürchte er hat gemerkt daß ich recht genervt war). Und da meinte er erst wieder "nichts". Schließlich habe ich ihn auf unsere Beziehung angesprochen und er sagte: Zwischen uns herrsche in letzter Zeit dicke Luft...Das hat mich ziemlich schockiert da ich dies eigl nicht so empfunden habe. Naja, ich war halt nur genervt von seiner Laune, aber nicht von ihm. Und mehr als fragen was los ist kann ich ja auch nicht machen. Wenn er mir nichts sagen kann bin ich natürlich irgendwann frustriert.
 

sahara66

Aktives Mitglied
nun.
es kann ja auch sein, dass er dich nicht mehr liebt
und sie schnautze von der beziehung voll hat.
einfach so. weil sich zu viel in diesen 4 jahren angestaut hat.

da bekommt man kurz vor weihnachten schnell mal den wunsch sich zu trennen.
glaubs mir :)
vielleicht wartet er nur noch weihnachten und silvester ab.
also sei dann bitte anfang näxhstes jahr oder im frühjahr nicht zuuu überrascht.
 

Caleb

Mitglied
Ahhhhh ja! Da kommen wir der Sache schonmal näher. Also eine körperliche Ursache können wir da schonmal so gut wie ausschliessen. Ist immer wichtig das abzuklären da ansonsten das Feld der Möglichkeiten viel zu gross ist. Soll nicht heissen das die Möglichkeit absolut nicht gegeben ist aber die Wahrscheinlichkeit liegt schon so ziemlich bei 0 :p

Ok, du sagst ferner das dieser Zustand jetzt schon seit 2 Wochen anhält. Das ist ja insgesamt gesehen schon eine etwas längere Zeit für eine einfache Stimmungsschwankung, die halten nämlich für gewöhnlich nicht länger als 2 Tage an. Diese Zweifel und Ängste die dein Freund hat, welcher Natur waren die? Das er seinen Freirum mag und braucht und du da nicht so drauf bist ist erstmal absolut kein problem, hat ja auch immerhin bis jetzt alles gut funktioniert. Durch "kleine" normale Streitigkeiten die in JEDER Beziehung vorkommen bekommt man für gewöhnlich ebenfalls nicht eine 2 Wochenlang anhaltende negative Phase.

Du siehst wir bewegen uns allmählich in die richtige Richtung :) Das er auf einmal aus heiterem Himmel meint es herrsche dicke Luft zwichen euch überrascht mich im Moment nicht wirklich, ich dachte mir schon von Anfang an das es was mit dir/euch zutun hat. Es muss jetzt aber wahrlich nichts gravierendes sein, ich möchte dir nur nahe legen ein wenig... Um es vorsichtig auszudrücken und ohne böse Geister zu beschwören... Ein offeneres Auge für sein Verhalten in alltäglichen Situationen zu haben. Hat er sich vor und/oder innerhalb dieser 2 Wochen in seinem Verhalten geändert? Ist dir was aufgefallen was er vorher nicht gemacht hat oder nicht so intensiv?

Oh, und eine Sache - Ich kann dich nur allzu gut verstehen, ich steckte vor einigen Monaten in derselben Situation dessen Ausgang im Prinzip sogar jetzt noch offen ist aber den Grund für das Verhalten meiner Partnerin erfuhr ich auch nur durch kontinuierliche Hartnäckigkeit. Ohne es sie bemerken zu lassen versteht sich. Liegt mir aber fern dir jetzt hier Angst zu machen. Für eine präzise Einschätzung eurer Situation bräuchte ich mir Infos :D Also, raus damit! :)

Kopf hoch erstmal und bis zum nächsten Mal :)
 
G

gazelle

Gast
Also was die Zweifel und Ängste angeht waren sie gefühlsmäßiger Natur. Er meinte halt er sei sich nicht sicher seiner Gefühle mir gegenüber. Ok, da kann man dann ja recht wenig machen. Ich hab natürlich gefragt wies kommt, aber irgendwie konnte oder wollte er mir das damals auch nicht sagen. Das erstemal hab ich schon gekämpft und mich um ihn bemüht. Das nächste mal als es kam hab ich ihn dann einfach in Ruhe gelassen. Da kam er aber von sich aus wieder.

Also womit er seit zwei/drei Wochen wieder angefangen hat ist Sport. Er geht halt Joggen und macht Training zu hause (nicht im Fitnessstudio). Außerdem redet er viel davon dass er keinen Appetit mehr hat und jetzt schlanker werden will. Ich weiß schon wonach das klingt, aber ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn es eine andere Frau ist hätte ich es dann nicht mitbekommen müssen?

Die Gespräche von damals mit den ganzen Zeifeln haben allgemein bei mir natürlich Ängste ausgelöst. Deshalb kann ich mich bei ihm auch nicht mehr aufgehoben fühlen. Habe ich ihm gestern auch nochmal gesagt. Naja, wir haben uns dann schon verstanden und wieder vertragen. Aber ich weiß einfach nicht mehr so langsam. Was war es denn bei dir Caleb? Und was denkst du?
 
B

Baileys

Gast
Hi


er will nicht mit Dir reden ?
Gut er denkt sich vielleicht sie hat genug Sorgen und Probleme.
Da will ich sie mit meinen Dingen nicht noch zusätzlich Belasten.

Das jedoch andere widerrum belastet dieses Schweigen,
wird nicht gesehen.

Vielleicht wäre auch ein Urlaub mal sinnvoll ?

LG
Baileys
 
G

gazelle

Gast
Hallo Baileys,

zu einem Urlaub würde ich ihn im Moment vermutlich nicht kriegen und leider sieht es finanziell auch nicht allzu gut aus zur Zeit. Du hast recht, sein Schweigen ist mitunter das schlimmste. Da kann man sich ja dann alles vorstellen. Mir wäre lieber er würde mir irgendeinen Grund nennen. Aber wie soll man was ändern was nicht angesprochen wird? Oder ist es doch eine andere Frau? Oder mangelnde Gefühle? vielleicht ist lange zuviel schief gelaufen...ich weiß einfach nicht mehr:(
 
B

Baileys

Gast
Hi

vielleicht liegt es auch nur an dem Geld ?

Vielleicht Schuldnerberatung ?

Vielleicht will er auch sich irgendwas kaufen und kann das nicht
weil grade das halt mit dem Geld nicht paßt.

Es reicht oft schon ein Grund aus um runter gezogen zu werden.

LG
Baileys
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Mein Freund beklagt sich ständig über Schmerzen Liebe 15
Anou-97 Mein Freund ist ... langweilig Liebe 18
L Familie und Freund. Liebe 28

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben