Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freund hat Angst wg. mehr Entfernung

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,
das Thema ist für mich sehr schwer und so würde ich gern mal Ratschläge zur Lösung einholen.

Ich (33) bin mit meinem Freund (44) seit 1,5 Jahren zusammen - unsere Wohnungen liegen sozusagen nebeneinander, wir teilen uns einen Innenhof und haben so nur 1 Minute Gehzeit zum jeweils Anderen rüber ;)

Nun ist es leider so, dass ich in meiner Wohnung sehr unglücklich bin - habe ein Lärmproblem mit einem Nachbarn und offen gestanden auch sonst recht seltsame Nachbarn in meinem Haus...
Mein Freund hatte früher das gleiche Problem, aber bei ihm wohnen nun ruhige Leute. Das Glück hatte ich nicht und nachdem ich nun fast 15 kg zugenommen habe, an massiven Schlafstörungen leide und meine Hände konstant zittern - möchte ich einfach nur wegziehen.
In der Zeit hier habe ich öfter schon die Polizei gerufen, als andere Menschen wohl in ihrem ganzen Leben.... habe mir also zum Jahreswechsel eine neue Wohnung gesucht und werde bis spätestens Februar 2023 umziehen.

Mein Freund hat nun Angst um die Beziehung. Denn die Entfernung sind dann sagenhafte 4 Minuten mit dem Auto....

Er meinte, dass jede Entfernung schwer ist für eine Beziehung und er sich sicher ist, dass wir uns dann auseinander leben. Er hatte bisher nur Fernbeziehungen, die deswegen auseinander gegangen sind. Aber als Fernbeziehung würde ich das jetzt nicht betiteln.
Ein Zusammenziehen war mir einfach zu früh und ich finde es ist mein gutes Recht weg zu ziehen, wenn ich mich einfach nicht wohlfühle und so massiv unter der Situation leide!

Aber er ist nun total in sich gekehrt, macht sich ständig Sorgen und ist nachdenklich. Immer wenn das Thema aufkommt, nimmt er mir jede Freude an der neuen Wohnung - ich würde das Ganze daher fast schon am liebsten wieder hinwerfen!
Ich wäre so dankbar in eine ruhige Wohnung ziehen zu können - und er redet nur davon, dass wir uns dann auseinander leben und ich ihn nicht mehr sehen will.

Ja - es ist hier gerade sehr einfach, wenn man nur über den Hof gehen muss. Aber eine Beziehung scheitert doch nicht an 2 km mehr Entfernung oder? Es ist ja nicht so, als würde ich dann von München nach Berlin ziehen... es sind 4 Minuten mit dem Auto und 10 Minuten mit dem Fahrrad. Ich bin ja nicht aus der Welt.

Wie kann man diese Angst nehmen bzw. kann man das überhaupt?

Danke!
 
W

w_123

Gast
Sorry, ich muss gestehen, dass ich gerade lachen musste. Ich dachte jetzt, du wärst in eine andere Stadt gezogen... 2km ist man ja in 30min zu Fuß gegangen - oder mit dem Rad in nicht mal 15min gefahren!
Es ist ja eher ein riesen Zufall, dass ihr quasi Nachbarn seid. Fast alle Paare, die in der gleichen Stadt (aber nicht zusammen) wohnen, haben doch eine größere Strecke zwischen sich. Mein Freund und ich z.B. sind - in der gleichen Stadt - über 10km auseinander. Fahrtzeit ca. 45min mit den Öffis oder dem Rad. Nein, deshalb lebt man sich nicht auseinander :)

Aber okay, das erzähle ich jetzt dir - du weißt das ja schon. Mir scheint, dein Freund hat da sehr große Verlustängste! Die kann er vll. in den Griff kriegen, wenn es dann soweit ist und er sieht, dass das genauso gut funktioniert. Aber das ist ja noch lange hin - bis dahin kann sein Gedankenkino ihm ganz andere Sachen vorspielen, in die er sich dann auch reinsteigern kann.
DU kannst da wohl gar nichts tun, denn mit diesen Verlustängsten muss ER selbst lernen umzugehen. Mein Tipp ist dann immer: Wenn es so stark ausgeprägt ist, dass man es alleine nicht hinkriegt, dann hilft immer ein Profi dabei. :)
 

Insta

Sehr aktives Mitglied
In einem Hilferuf-Forum sollte man ja jedes Hilfegesuch ernst nehmen. Aber das kann ich hier eher nicht. Kannst Du es? 4 Minuten? Meint er das ernst?
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Mal ehrlich, hat der ein Rad ab? Ich würde das Thema, was keins ist, nicht diskutieren. Du ziehst um, fertig. Wenn er nicht hilft dabei, auch gut, dann guckst Du, dass Du ohne ihn klarkommst. So eine Klette, mit der kann man auch nicht zusammenleben. Guck, daß Du Dein Leben auch ohne ihn auf die Reihe bekommst.
 

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
Danke @ w_123, ich habe im ersten Moment auch gedacht, dass er das nicht ernst meint! :D
Tut er aber, denn er hat da ein riesiges Kopfkino vor sich...

Verstehen kann ich es schon: Fernbeziehungen sind schwer und wenn man so wie er früher am WE immer 200 km gefahren ist und die Freundin seltenst kam, dann hat man da keinen Bock mehr. Aber ja - es sind lächerliche 2 km. Wenns hoch kommt maximal 4 km.

Ist es ggf. nur die Bequemlichkeit?
Weil einfach rüber laufen ist schöner, als mit dem Auto fahren zu müssen (oder dem Rad). Und ja, dann sieht man sich halt mal 1 oder 2 Tage nicht. Kein Weltuntergang.... aber sein Problem scheint da tiefer zu liegen. Ich wollte halt auch einfach nicht gleich "dazu" ziehen, was wie ich finde, auch irgendwo mein gutes Recht ist....

Ich bin echt total von den Socken und mir tut das so gesehen ja auch leid für ihn - aber das ist ja nicht mein Problem. Ich bin einfach froh, wenn ich in eine andere Wohnung ziehen kann....

Bin Euch aber sehr dankbar über die Reaktionen hier. Habe mich echt schon schlecht gefühlt, weil ich mir dachte, ich lass ihn sozusagen hier "zurück", weil ich wegziehen will. Aber ja - 2 km sind lächerlich....
 

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
In einem Hilferuf-Forum sollte man ja jedes Hilfegesuch ernst nehmen. Aber das kann ich hier eher nicht. Kannst Du es? 4 Minuten? Meint er das ernst?
Ich meine das wirklich ernst... also es ist ein Problem für ihn.
Sobald das Thema aufkommt, sinkt seine Laune in den Keller. So von wegen ich bin dann weg und wir sehen uns nicht mehr so oft, weil es halt doch nicht "einfach nur" über den Hof ist.

Darum schreibe ich ja hier - weil ichs nicht fassen konnte. Und mir echt schon gedacht habe, ich bin eine total miese Freundin....

Wer weiß schon, was da in seinem Kopf vor geht. Ist normal ein echt liebevoller, rationaler Mensch und er hat schon einiges Durch im Leben. Aber das hat mich echt baff gemacht.
 

Schroti

Urgestein
Naja, ist halt lästig für ihn.
Deshalb sollst du schön weiter die Asis bei dir im Haus aushalten.
Ihr könnt ja die Wohnungen tauschen.
Dann hat er das laute Pack am Hals.
Wie fände er das?
 

Amory

Aktives Mitglied
Ich glaube sogar, ein wenig Abstand wird Euch gut tun!

Mir scheint, er klammert doch ziemlich.

2 km sind einfach lächerlich. Das als Fernbeziehung zu bezeichnen kann niemand ernst nehmen.

Wenn die Beziehung echt wegen dem in die Brüche gehen wird, dann ist der nicht der Richtige.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben