Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fremdgehen und dann?

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Überlege dir einfach, wie du es finden würdest , wenn du einen Partner hättest, der hinter deinem Rücken mit anderen Frauen nackt im Mondschein rumrennt und mit ihnen in die Kiste steigt. Und dann überlege dir, ob es fair wäre jemanden das anzutun , was man selber, würde es einem passieren, wahrscheinlich als total schlimm empfinden würde (es sei denn so eine Vorstellung würdest du ganz sportlich sehen).
Oft geben fremdgehende Leute als Rechtfertigung an , dass ihre Beziehung ja sooo lieblos sei und ihr Partner ja so unaufmerksam. Nach dem Motto: mein Partner ist so doof zu mir, da habe ich ja quasi keine andere Wahl als Fremdzugehen. Da frage ich mich dann immer, warum man den Partner dann nicht einfach verlässt , sondern die Beziehung beibehält und zwischendurch heimlich mit einem/einer anderen in die Kiste springt. So doof kann der Partner dann wohl doch nicht sein, wenn man den schon noch gerne zusätzlich zum Lover behält.
Ich kann dir nur raten, wenn dein Partner dir noch was bedeutet, dann lass das mit dem anderen Typ und arbeitet lieber an euren Beziehungsproblemen. Wenn die Probleme zu stark sind oder du gar keine Lust mehr auf deinen Partner hast dann sollte immer noch Zeit sein, für eine saubere Trennung, bevor du mit dem anderen Typ loslegst. Und das geht dann ganz ohne Gewissensbisse.
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Es ist sogar so, dass ich in der Kirche gut integriert war. Lektorin, Kirchenchor, Jugendarbeit. Mein derzeitiger Partner hält null und nichts von Religion und Gott. Und auch ich merke, dass ich mich der Kirche abwende. Erst in der Zeit seit ich ihn kenne, komme ich auf so dumme Gedanken wie Filmchen schauen, mit anderen Männern chatten. Wir sehen uns oft nur einmal in der Woche wenn überhaupt. Seine eigentliche Heimat ist fast 600 km weit weg. Seine Rangliste: Platz 1: Mama, Platz 2: Heimat, Platz 3: Sein Job, Platz 4: sein Haus in seiner Heimat (geerbt), Platz 5: vielleicht ICH? Noch Fragen?
Ja Herr Gott noch mal warum bleibst du denn mit ihm zusammen? Ihr seit nicht verheiratet und Kinder sind auch keine da, jedenfalls hast du davon nichts geschrieben.
Wenn Mann/Frau merkt, das die Beziehung nicht das ist was man sich wünscht dann trennt man sich und Gut ist.
Ich verstehe nicht was dich davon abhält, und warum du dir und ihm das mit dem Fremdgehen antun willst, du tust doch alles bloß verkomplizieren.
 

kraeiouss

Aktives Mitglied
So wie es sich liest, ist deine Beziehung mit deinem 600km entfernten Freund und dein Ranking an fünfter Stelle eine Beziehung, die man beiderseitig gemütlich aufrecht erhält um nicht alleine oder einsam zu sein. Zudem kommt es bei Familie, Freunden und Bekannten besser an, einen Freund vorweisen zu können als sich zu einem Singledasein zu bekennen.

Ich persönlich ziehe klare Verhältnisse gegenüber Fremdgehen vor, aber das ist eher mein "Problem". Suche das Gespräch mit deinem Freund, denn vielleicht hat der Freund ja auch schon einen Sexualpartner oder aber er schmiedet bereits Umzugspläne, für eine intensivere Beziehung mit dir.
 

Dredd

Aktives Mitglied
War vielleicht blöd, das hier zu posten, denn nur ich (er)lebe meine Beziehung, niemand sonst. Niemand denkt und fühlt und handelt so wie ich. Auch wenn es falsch ist.
Es erstaunt mich immer wieder aufs Neue, wie schnell man beginnt sich zu verteidigen,sich zu rechtferigen, nur weil man seine eigene Meinung nicht sofort bestätigt bekommt.

Was erwartest du? Dass dir hier jeder dazu raten wird? Wie wäre es, wenn du dich einfach von deinem Partner trennst - das wäre wenigstens 'sauber'.

Und eine Frage: wie ergibt es sich, dass man plötzlich nackt im Mondschein herumläuft?

Und Tine: du hast Geschmack ;)
 
G

Gast

Gast
Wieso muss man sich gleich von seinem Partner trennen, wenn man mal in Versuchung geführt wird? Und wer noch nie bei Mondschein nackt im Wald war, der sollte es vielleicht mal ausprobieren;-)
 

Dredd

Aktives Mitglied
Wieso muss man sich gleich von seinem Partner trennen, wenn man mal in Versuchung geführt wird? Und wer noch nie bei Mondschein nackt im Wald war, der sollte es vielleicht mal ausprobieren;-)
Da geht's ja nicht um Versuchung sondern um einen Freifahrtschein zum Fremdgehen. Fernbeziehung schön und gut, dass das in vielerlei Hinsicht unbefriedigend sein wird kann ich mir vorstellen. Wenn es für ihren Partner in Ordnung ist, dass sie außerhalb der Beziehung Sex hat, dann ist das ok (mein Fall wärs jetzt nicht) - aber dazu muss sie mit ihm darüber sprechen. Wenn sie jedoch Fremdgehen will, dann soll sie wenigstens den Anstand haben ihren Partner zu verlassen, denn offensichtlich bedeutet er ihr ja nicht viel.

Ich weiß ja nicht welche Wälder ihr so kennt, aber ich kann mir Schöneres vorstellen als barfuß, nackt und im Dunkeln durch einen dichten Nadelwald zu watscheln.
 
G

Gast

Gast
Irgendwann war ich auch mal eine brave Maus und habe Fremdgehen und Ähnliches weit von mir gewiesen und andere dafür verurteilt, obwohl ich nicht mitreden konnte. Bisschen sarkastisch kann ich zu unseren Wäldern nur sagen, dass es dort so manches lauschiges Plätzchen gibt. Oder habt ihr alle nur im weißen Laken Sex? Ich kann nichts dafür, dass Eure Fantasie soweit nicht reicht.
Andere Frage: Was macht eure Beziehung zur guten, erfüllenden Beziehung und wer führt hier WIRKLICH eine Fernbeziehung und kann zumindest nachvollziehen, wie es in mir aussieht? Ich finds hart, wenn man Lust hat und niemand da ist. Und jetzt mal für alle: Hier schreibt keine Nymphomanin, sondern nur eine Frau, die trotz allem viel für Ihren Partner empfindet, auch wenn sie den Pfad der Tugend zu verlassen scheint. Und noch was: Es geht hier um eine einzige Versuchung in all den Jahren, bei der noch nicht mal viel passiert ist.
Ja, ich bin viel alleine, obwohl ich einen Partner habe. Nein, ich brauche kein Hobby. Aber neben Job, Ehrenamt, Sportverein, Freunden und anderen Freizeitaktivitäten habe ich einfach mehr Lust auf Zweisamkeit. Auch das kann dazu führen, dass man Blödsinn macht, um das Alleinsein zu kompensieren. Dass heisst aber nicht, dass man Freiwild ist und sich auf jeden x-beliebigen einlässt!
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Irgendwie habe ich das Gefühl du wartest hier auf antworten a la " hey, ich kann dich total verstehen und finde da ist überhaupt nichts schlimmes bei. Hab ruhig Sex mit dem anderen Typen. Leg los und viel Vergnügen. Ein schlechtes Gewissen brauchst du überhaupt nicht haben".

Wenn man ein Mensch ist, der viel Zweisamkeit und körperlichen Kontakt benötigt, dann sollte man keine Fernbeziehung führen oder man sollte mit dem Partner eine offene Beziehung absprechen. Frag deinen Partner doch , ob das für ihn in Frage kommt. Sagt er ja ist alles super, sagt er nein , kannst du dich immer noch entscheiden , ob du die für dich unbefriedigende Beziehung auf saubere Art und Weise beenden willst.

Wie würdest du eigentlich den Gedanken finden, wenn dein Partner auch schon eine andere Dame am Start hätte, mit der er sich sexuell amüsiert? Würdest du da auch sagen: "Naja, wir haben eben eine Fernbeziehung. Er vermisst sicher die Zweisamkeit. Da ist es schon in Ordnung , wenn er sich mit einer anderen ein lauschiges Fleckchen im Wald sucht, wo er sich ein bisschen vergnügt. Das macht er doch nur um seine Einsamkeit zu kompensieren. Das darf man dem Armen nun wirklich nicht vorwerfen. Wenn es ihm dadurch besser geht, dann nur zu...."?
Wenn du das dann auch noch so sportlich sehen würdest, wäre der Vorschlag zu einer offenen Beziehung doch ideal.
 

Blutleer

Mitglied
Andere Frage: Was macht eure Beziehung zur guten, erfüllenden Beziehung und wer führt hier WIRKLICH eine Fernbeziehung und kann zumindest nachvollziehen, wie es in mir aussieht?
Ich. Bzw. ich habe 5 Jahre lang (!) mit meinem damaligen Freund eine Fernbeziehung geführt. Wir sahen uns 3 mal im Jahr, wenns hochkam. Weder er noch ich haben jemals auch nur daran gedacht fremd zu gehen. Egal wie lang wir uns nicht sahen. Als wir endlich zusammenziehen konnten, haben wir ein Jahr später geheiratet und sind jetzt ins unserem 9. Beziehungsjahr (3. Ehejahr).

Natürlich war es nicht einfach. Wir haben uns oft sehr vermisst, Sex gab es auch nur, wenn wir uns diese paar Mal sahen (meist fuhr er 7 Stunden zu mir und blieb etwa 2 Wochen, wie oben geschrieben klappte das 2-3 Mal im Jahr). Und daher kann ich auch sagen: wer seinen Partner liebt (ja, WIRKLICH liebt) bleibt auch in einer solchen Situation treu.

Und wenn du TE das nicht kannst, solltest du dich tatsächlich fragen, wie weit es mit deiner Liebe und deiner Beziehung ist. Aber scheinbar willst du lieber die Scheuklappen aufbehalten, an einer unglücklichen Beziehung festhalten und deinen Partner betrügen. :rolleyes: Wobei ich mich frage, wozu du dann überhaupt Fremde nach ihrer Meinung fragst.

Irgendwann war ich auch mal eine brave Maus
Ich möchte noch hinzufügen, dass das nichts mit "brave Maus" zu tun hat. Es hat was mit Anstand, Würde, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit zu tun. So geschwollen das auch klingt. Mit dem Betrug belügst und erniedrigst du dich selbst und deinen Partner.
 
Zuletzt bearbeitet:

inn3B

Aktives Mitglied
Andere Frage: Was macht eure Beziehung zur guten, erfüllenden Beziehung...
Ja, schon klar. Aber in einer Beziehung spielen nunmal zwei Personen mit !
Und um aus der Sicht Deines Partners diese Frage zu beantworten:
Dass man nicht von seinem Partner betrogen wird !

und wer führt hier WIRKLICH eine Fernbeziehung und kann zumindest nachvollziehen, wie es in mir aussieht? Ich finds hart, wenn man Lust hat und niemand da ist.
Keiner verbietet Dir, diesem Bedürfnis nachzugehen. Dann mach Schluss mit Deinem Freund und tu was Du nicht lassen kannst !

Und jetzt mal für alle: Hier schreibt keine Nymphomanin, sondern nur eine Frau, die trotz allem viel für Ihren Partner empfindet, auch wenn sie den Pfad der Tugend zu verlassen scheint.
Wahrscheinlich. Einem Menschen, für den man viel empfindet, dem tut man nicht so etwas Grausames an.
Egal, wie groß der Drang auch ist. Man ist sich im Klaren, dass man das einfach nicht tun KANN.
Dann muss man eine andere Lösung finden. Schluss machen.


Und noch was: Es geht hier um eine einzige Versuchung in all den Jahren, bei der noch nicht mal viel passiert ist.
Nun gut, viel ist nicht passiert.
Aber Fremdgehen ist nunmal wie Mord. Vor Gericht wird Dir kein Richter sagen: "Ach, einmal in all den Jahren kann das schonmal passieren." Manche Dinge sind auch bei einmaligem Vorfall nicht zu verzeihen.


Ja, ich bin viel alleine, obwohl ich einen Partner habe. Nein, ich brauche kein Hobby. Aber neben Job, Ehrenamt, Sportverein, Freunden und anderen Freizeitaktivitäten habe ich einfach mehr Lust auf Zweisamkeit. Auch das kann dazu führen, dass man Blödsinn macht, um das Alleinsein zu kompensieren.
Auch das ist keine Rechtfertigung oder eine Entschuldigung.
Der richtige Weg wäre, diese Beziehung zu beenden und Dir danach einen Partner zu suchen, mit dem Du mehr Zweisamkeit erfahren kannst.

Dass heisst aber nicht, dass man Freiwild ist und sich auf jeden x-beliebigen einlässt!
Ob einer oder viele, das macht keinen Unterschied.
Entweder man geht fremd oder nicht. Ob das nun einer ist oder 100, völlig egal.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Fremdgehen, kann man es verzeihen? Liebe 13
G Fremdgehen, toller mensch Liebe 22
T Ist das schon Fremdgehen, ist das verzeihbar? Liebe 44

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben