Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

fremdgegangen_teil2

G

Gast

Gast
hallo, ich habe im dezember letzten jahres mal geschrieben. ich hoffen, es sind noch ein paar leute da, die mir damals mit ihrem rat zur seite standen. es war das thema "fremdgegangen" (seite 147).

mal ganz kurz:

bin mit meinem freund seit fast 2 jahren und 9 monaten zusammen. nach kurzer zeit ist er weggezogen, sodass wir uns nur noch max. einmal im monat sehen konnten. mit der zeit lief es immer und immer schlechter. ich hatte mich von ihm entfernt, aufgehört mit ihm zu reden. ich weiß, nichts kann es entschuldigen, aber in dieser zeit habe ich viermal (!!, kann es selbst kaum glauben) was mit einem anderen gehabt. niemals sex, aber eben küssen.

eine der sachen hat mein freund erfahren. erst da merkte ich, was ich überhaupt gemacht hatte. wie sehr ich ihn verletzt hatte. ich konnte ihm die anderen küsse einfach nicht sagen. ich bin in seine nähe gezogen und die beziehung läuft seitdem wieder soo toll. ich hatte mich dann irgendwann entschieden, ihm nichts zu sagen und die vergangenheit hinter mir zu lassen. ich hatte mir das wirklich nicht leicht gemacht. ich hasste /hasse mich selbst so sehr.

also, ich weiß, es ist eine ewigkeit her, dass wir dieses thema hatten. aber ich bin es nochmal. und was ist in der zeit passiert?

ich weine seit fast einem jahr jeden tag. ich habe ihm nichts gesagt. aber ich hasse mich immer noch so sehr. zudem halte ich diese angst nicht mehr aus. ich stelle mir jeden tag irgendwelche szenen vor, wie das alles rauskommen könnte. es waren doch nur so beschissene unbedeutene küsse. ich wünschte, ich hätte meinem freund damals alles gesagt. was mache ich nur?
ich liebe ihn jeden tag mehr. und ich bin mir mehr und mehr sicher, dass er tatsächlich der mann meines lebens ist. es klingt vielleicht naiv, aber ich weiß, dass ich diesen mann einmal heiraten will. und ich weiß, dass er es auch so sieht. er liebt mich so sehr.

das macht das alles noch viel schwerer. ich hab versucht die sachen zu vergessen. weil es ja eben wirklich nur scheiß unbedeutene sachen waren. seitdem wir keine fernbeziehung mehr haben, ist mir sowas nie mehr passiert. ich habe wirklich daraus gelernt und trinke jetzt z.b. auch keinen alkohol mehr. ich liebe ihn so sehr. aber ich hasse mich so sehr.

wenn ich ihm jetzt die dinge erzähle, dann mach ich wieder alles kaputt. aber ich weiß nicht, wie ich noch weiterleben soll. wir hatten mal so eine schöne beziehung. wir konnten über alles reden. und jetzt verheimliche ich ihm sowas. ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
 

Anzeige(7)

1234

Mitglied
Dann sag es ihm. Mir scheint das ohnehin eine Lappalie zu sein, selbst wenn ich akzeptiere, dass es das für dich nicht ist. Menschen gehören niemandem, auch nicht ihren Partnern.
 
G

Gast

Gast
Hab jetzt irgendwie grad zweimal das gleiche thema offen, weil das anfangs nicht geklappt hatte. das ursprüngliche ist "fremdgegangen" und jetzt auch wieder aktuell.

bin im moment echt ratlos. ich hasse mich so sehr dafür. ich will ihm nicht nochmal weh tun.
 
G

Gast

Gast
Hab jetzt irgendwie grad zweimal das gleiche thema offen, weil das anfangs nicht geklappt hatte. das ursprüngliche ist "fremdgegangen" und jetzt auch wieder aktuell.

bin im moment echt ratlos. ich hasse mich so sehr dafür. ich will ihm nicht nochmal weh tun.
hallo möchte dir sagen wenn du fremd gehst stimmt in deiner beziehung etwas nicht du vermisst etwas das suchst du dir dann immer irend wo anders es kann sein es ist der sex oder das kuscheln das miteinander reden oder einfach nur füreinander da sein werde dir mal darüber klar was dir in deiner beziehung fehlt wenn du dir dann im klaren bist was es sein könnte rede mit ihm darüber denn wenn sich nichts ändert wird dein unterbewust sein immer das suchen was dir fehlt
 

Berthi

Mitglied
Hi, du befindest dich in einer schwierigen Lage,
du weist, dass du Mist gebaut hast und es tut dir ehrlich leid.
Ich nehme an, dass du deinen Partner wirklich sehr liebst.

Stell dir vor, er findet es von anderen heraus,
bevor du es ihm sagst...

In diesem Fall gibt es nichts schlimmeres.

Also;
beichte es ihm, sag ihn dass du ihn sehr liebst, dass du ihn nicht verlieren aber auch nicht belügen möchtest.
Sag ihm dass du es sehr bereust, dass es dir sehr zu schaffen macht, ihn zu belügen.

Kurz: sag ihm einfach alles.
Dann ist es raus, du wirst dich befreien, er wird zum einen wissen dass du Mist gebaut hast (und es wird ihn warscheinlich verletzen)
zum anderen aber auch, dass du ehrlich zu ihm bist/sein möchtest.

Wenn er dich liebt (und das tut er doch), dann wird es kein Ding sein !

Viel Erfolg und alles liebe
Bethi
 
G

Gast

Gast
Also, zum einen: Damals, als ich das gemacht hab, ja, da hat mir auf jeden fall etwas gefehlt. wie gesagt, eine sache hat er erfahren. und als er das erfahren hat, haben wir eben über unsere beziehung geredet. und seitdem läuft es ja wieder gut. mir fehlt absolut nichts mehr. ich liebe ihn und liebe es mit ihm zeit zu verbringen.

ich war so schrecklich blöd, dass ich ihm bei der gelegenheit damals nicht gleich alles erzählt habe. aber ich konnte es einfach nicht. wie ich ihn weinen sah, so verletzt wegen MIR, da hab ichs nicht übers herz gebracht ihm noch mehr zu sagen. ich weiß, das war ein riesen fehler.
jetzt denkt er, dass alles raus ist. das es nichts mehr gibt, was er nicht weiß. und es ist so schön, wenn ich bei ihm bin. ich weiß, er liebt mich auch sehr. und es ist toll von ihm, dass er mir damals verziehen hat. aber jetzt würde ich ihn das alles nochmal durchmachen lassen.

ich weiß, dass hab ich mir alles selbst vermasselt. irgendwann habe ich gedacht, dass es das einfach nicht wert ist - ihm wegen so scheiß unbedeutenden küssen so weh zu tun. und auch die leute, die mir sagten, es sei egoistisch es ihm zu beichten, nur um mein gewissen zu erleichtern haben irgendwie recht. und deswegen hab ich versucht, es zu vergessen. es in die scheiß fernbeziehungs-zeit zu packen.

aber ich werd diese angst nicht los. ich weiß, wie es damals dazu kommen konnte und das ich so etwas nie wieder tun werde. ich bereue es so sehr. aber immer und immer wieder denk ich mir szenen und zufälle raus, wie etwas rauskommt. und dann? was mache ich dann?

ich will ihn nicht verlieren!!!!! es ist doch mein ein und alles. ich liebe ihn wirklich so sehr. sooo sehr. der gedanke ihn zu verlieren, bringt mich um. ich kann nicht mehr.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben