Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fremder Vater

Dustin

Mitglied
Hallo, warschenlich bin ich der zehnte der solch ein Thema startet aber ich bin einfach verzweifelt und brauche jemanden zum reden. Gestern Nachmittag wollten meine Eltern mit mir reden, ich dachte schon ich würde Ärger kriegen weil sie eine sehr ernste Miene aufgesetzt hatten. Ich habe mich schon gefragt was wohl kommen würde, als erstes redeten meine Eltern davon das sie vor meiner Geburt eine kurze Ehepause gehalten haben und meine Mutter einige andere Kerle hatte, und dann kam es. Mein Vater den ich 15 Jahre geliebt habe und mir viel beigebracht hat ist nicht mein Biologischer Vater... Ich bin sofort aus der Wohnung gestürmt und habe bis grade eben die ganze Zeit bei meinen Freunden verbracht. Ich habe schon immer gemerkt das ich mit meinen Vater wenieg Gemeinsam hatte aber an sowas hatte ich nie gedacht. Es beunruhigt mich mehr das ich warschenlich nur ein "Unfall" war und meine Mutter bei der Geburt bestimmt mehr Geschockt als Fröhlich war... Ich weiß selber nicht was ich will, ich überlege auch schon ob ich mich auf die Suche nach meinen Vater machen soll oder nicht, und ob ich das mit der hilfe meiner Eltern oder alleine machen soll... Was denkt ihr denn?
 

Anzeige(7)

polgara

Aktives Mitglied
Ich weiß selber nicht was ich will, ich überlege auch schon ob ich mich auf die Suche nach meinen Vater machen soll oder nicht, und ob ich das mit der hilfe meiner Eltern oder alleine machen soll... Was denkt ihr denn?
Hallo Dustin,

es gibt wie du oben schon vermutest viele Menschen, die Ähnliches erleben.
Die meisten dieser Menschen machen sich früher oder später auf den Weg ihre biologischen Eltern kennen zu lernen.
Wenn dir deine Eltern dabei behilflich sein können und möchten finde ich das eine gute Idee.
Du solltest jedoch behutsam vorgehen, es mit deiner Mutter besprechen, denn vielleicht weiß dein leiblicher Vater gar nichts von dir.
Sehr gut finde ich, dass deine Eltern aus Eigeninitiative heraus dir dies mitgeteilt haben und es ist ihnen sicher nicht leicht gefallen. Klar es ist etwas spät, aber besser spät als nie. Sei ihnen nicht böse.:)

Gruß und rege dich wieder ab, komm runter und spreche mit deinen Eltern über die ganze Geschichte. Vielleicht erzählt dir deine Mutter ja auch wie das alles gelaufen ist damals...
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Wenn Deine Eltern Dich als "Unfall" betrachtet hätten,
wären nicht ganze 15Jahre vorübergegangen
OHNE daß sie es Dir "auf's Butterbrot" geschmiert haben!

Vergiß das mal ganz schnell...den blöden Begriff "Unfall" !!!

Warum soll Deine Mama "geschockt" gewesen sein?
Nein,das ist doch ALLES unwichtig ,wenn eine Mama ihr Baby im Arm hat!

Du bist doch kein Alien? Oder? Findest Du Dich "schockauslösend"?
Kennst Du Babyfotos? Na also!!!

Sie haben Dich beide lieb ,sie haben offenbar so lange gewartet,bis sie dachten,Du seiest alt genug,es zu verstehen.

Du hast ZWEI Väter--und EINER davon war 15 Jahre an Deiner Seite! Da Du schreibst,daß Du ihn geliebt hast--gibt es eher noch mehr Gründe,dies auch weiter so zu handhaben.

Ob der andere es nicht wissen wollte/konnte/durfte...mußt Du Deine Mama fragen.

Mach Ihnen keinen Kummer,Junge - auch,wenn Ihr mal Konflikte habt,hat das garantiert NICHTS mit dem "biologischen Ursprung" zu tun!
Mit 15 gar keine Konflikte zu haben mit den Ellies ist nahezu exotisch :)

Wenn sie Dir hätten WEHTUN wollen,wenn sie Dich nicht lieben würden,hätten sie es ganz ganz anders rübergebracht!

Hast Du wenigstens Bescheid gesagt,wo Du bist?

Weißt Du---es gibt "Väter",die prügeln ihre RICHTIGEN Kinder durchs Haus ,es gibt regelrechte "Scheusale" unter sogenannten "Vätern".
Es gibt die,die JAHRELANG absichtlich ihre Kinder ruinieren wollen...

Schau Dir Deinen Papa an --war er schlecht zu Dir ?

Ich wünsche Dir,daß Du noch heute zu Deinen Eltern gehen kannst und Ihr Euch in den Arm nehmt und redet...
Sie haben Dich SEHR lieb ,beide,sonst hätten sie anders gehandelt!

Gruß!
Micky
 

Dustin

Mitglied
Hallo, ich bin nun wieder zu hause und meine Eltern haben mir nun klar gemacht das sie mich lieben. Ganz davon abgesehen ist es bei uns im haushalt aber schlecht. Ich habe meinen Eltern gesagt das ich gerne einmal meinen Biologischen Vater treffen würde, meine Mutter stimmt mir nur zu und meinte es geht in ordnung mein Vater jedoch behandelt mich seit dem ganz anders und redet mit mir als ob ich ihn fremd bin.

Ich bin so durcheinander, ich weiß nicht was ich tun soll, soll ich die suche nach meinen Biologischen Vater zur liebe meines echten Vaters aufgeben?
 

polgara

Aktives Mitglied
Hallo Dustin,

rede mit deinem Vater darüber. Vielleicht hat er Angst dich zu verlieren und ist jetzt auch unsicher, wie er sich verhalten soll.
Auch Väter sind nur Menschen:)

Du könntest ihm sagen, dass du ihn liebst und dass sich nicht ändern wird. Du bist einfach neugierig auf deinen Erzeuger.
(das kannst du natürlich nur sagen wenn es so stimmt)

Lieber Gruß
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Dustin,

dein Vater hat sehr wahrscheinlich Angst, dich zu verlieren. Deshalb reagiert er so.
Hast du ihm schon gesagt, dass du ihn immer noch liebst? Ist es überhaupt so? Kannst du ihm das sagen?

Lass ihm und auch dir Zeit. Du musst doch nichts sofort entscheiden.

Viel wichtiger, als die sofortige Suche nach deinem biologischen Vater sind Gespräche mit deinen Eltern.

Dass du nun durcheinander bist, ist ganz normal. Das wäre wohl jeder andere an deiner Stelle auch. Sicher tauchen auch viele Fragen auf, die dir nur deine Mutter oder auch deine Eltern beantworten können.

Versuche erst einmal ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Liebe Grüße
Sisandra
 

nussbaum

Mitglied
Hallo Dustin,

hast du schon mal "Krieg der Sterne gesehen"...,
dein richtiger Vater ist irgendwo da draussen...
spürst du das nicht schon...?
Jetzt muss du stark sein!
Entweder Hui! oder Pfui!
Alles gute in jedem Fall !
lg
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
zwei Väter

Sein RICHTIGER Vater wird immer der sein,der ihn aufwachsen sah.

Der biologische Vater wird vielleicht sogar "vertraut" sein, er wird vielleicht sogar mal ein Freund werden---aber...er wird NIE die Stelle einnehmen der Eltern.

Es ist im besten Fall ein "Zusatzmensch",ein wichtiger Teil im Leben,
die Ergänzung ...keine "Gefahr" aber...er kann nie Erinnerungen oder Gefühle löschen zu Deinen Eltern.

Deshalb aber die Liebe zu den Eltern in Frage zu stellen,finde ich absurd.

Es wäre auch sehr oberflächlich,wenn Du wegen eines "Pünktchens",einer winzigen genetischen Zusatzdosis , Euer bisheriges gemeinsames Leben in Frage stellen würdest.

Wünsche Dir/Euch eine gute Zeit miteinander!

Micky
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Vater wird immer mehr zur Last ... Familie 9
R Vater geht Mutter fremd Familie 6
K Angst vor meinem Vater - Was ist Wahr? Familie 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben