Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Frage zur Tollwut-Infektion

G

Gast

Gast
Hallöchen,

Ich habe eine Frage zur Tollwut.
Ich muss vorweg sagen, dass ich generell an großen Krankheitsängsten leide, bin mir im Einzelfall trotzdem oftmals unsicher ob meine Befürchtung realistisch ist oder meiner Angst geschuldet ist.
Leider reagieren viele von vornherein so, wenn sie erfahren, dass man generell oft an hypochondrischen befürchtungen leidet, dass sie dann sagen: ach quatsch, du hast bloß angst, das ist doch blödsinn.
genau diese erwartung erzeugt bei mir noch mehr angst, weil ich dann schon immer denke die ärzte oder wer auch immer nehmen mich eh nicht ernst und übersehen dann was wenn doch mal was ist...
na ja, jetzt zu meiner frage:

ich lasse öfter stundenlang die fenster in meinem zimmer auf und gehe dann aus dem raum in der zeit bzw. bin gar nicht zu hause.

meine befürchtung nun: ich habe eine zeitschrift neben bzw. unter meinem bett nach ein paar tagen nachdem ich sie gelesen hatte wieder hervorgeholt. und nun war auf dem cover flüssigkeit bzw. etwas feuchtes. ich kann mir nicht wirklich erklären woher dass kommt und nun denke ich, es ist MÖGLICH, dass eine fledermaus in meinem zimmer war und dass fledermaus-speichel ist. ich habe die flüssigkeit auch berührt und zwei kleine wunden an den fingern, sowie mir glaub ich danach die augen gerieben, bevor ich realisisert hatte, dass es ja fledermaus speichel sein könnte.

ich bin nun in angst und aufregung etwas zu versäumen, wenn ich mir keine tollwutimpfung hole.
gut, ich weiss das szenario ist eher unwahrscheinlich, es müssten ja verschiedene faktoren zusammenkommen:

A. eine fledermaus müsste auf dem heft ihren speichel hinterlassen haben
B. die fledermaus müsste tollwut haben
C. der kontakt der kleinen wunden bzw. meines auges mit der flüssigkeit müsste zu einer infektion geführt haben.

die wahrscheinlichkeiten sind soweit ich dass einzuschätzen können glaube alle auf jeden fall höchstens 50%.
multipliziert wäre das ein Risiko von 12,5%, dass wäre sicher zu hoch um sich die impfung nicht zu holen. Sagen wir mal das Risiko wäre 1 zu 100, also ein prozent, das wäre immer noch zu hoch...

ich kann es einfach nicht einschätzen...

angesichts des sicher (!!!) tödlich endenden Ausgangs der Krankheit möchte ich eigentlich nichts riskieren,
abe ruaf der anderen Seite: es gitb so viele risiken im Leben.
vielleicht ist es auch übertrieben...
 

Anzeige(7)

DevilMagic

Aktives Mitglied
Du bist ein Hypochondra und fässt unbekannte Flüssigkeiten an? :confused:

Beschäftige dich lieber weniger mit solchen Sachen.

Die Wahrscheinlichkeit das eine Fledermaus unter dein Bett krabbelt und dann noch auf dein Heft "sabbert" geht gegen 0. Denn erstens hassen Fledermäuse solche Gegenden und zweitens sabbern diese Tiere nicht. Zudem geht eine Übertragung per Wunde nur wenn sie frisch ist. Ist die Wunde älter als 6 Stunden haben die Viren schon keine Chance mehr.

Wenn du also Tollwut von einer Fledermaus haben solltest muss dich das Tier gebissen haben!


Also mach einfach die Impfung als sicherheit und lebe in Frieden weiter. :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben