Anzeige(1)

Frage zum Thema Eltern und Geld...

T

Tobi(16)

Gast
Also ich halts hier zuhause nichtmehr aus mein Vater macht mich wahnsinnig!
Egal, erstmal die fragen :
1. Dürfen mir meine Eltern von meiner ausbildungsvergütung 200€ im monat wegnehmen ?

Ich bin 16, im ersten Lehrjahr bekomme 650€ netto.
Meine mutter hat einen Halbtagsjob. Mein Vater arbeitet im selben Betrieb wie ich.
Weiß leider nicht wieviel die verdienen, da ich das gefühl hab meine eltern glauben ich bin immernoch ein kleines kind, und solche informationen sind viel zu was weiß ich nich was um sie mir mitteilen zu können.
Aud jedenfall kann mein Vater nich allzuwenig verdienen, da ich im ersten lehrjahr schon 650€ bekomme... bei insgesammt 160Azubis, wenn das alles proportioniert ist muss der ja viel mehr geld bekommen.
So und jetz Meinen die , da ich ja JETZT mein eigenes geld verdiene soll ich schön jeden monat 200€ abdrücken.
Vorher bis zu der ausbildung habe ich monatlich 30€ Taschengeld bekommen, Dann noch 3 verschiedene Zeitungen verteilt und dann kam ich auf ca. 100€ im monat.
dann kommen ja noch monatliche festkosten dazu: z.B 80€ für die fahrkarte + 40€ für einen Bausparvertrag + Benzin für den Roller + Kleidung(Die ich seit der ausbildung selber zahlen soll). Dann habe ich noch knapp 200€-250€ von den 650€ monatlich.Klar ist das auch viel geld, aber wenn man mal überlegt, ich habe im freundeskreis nachgefragt, bei arbeitskollegen, niemand muss etwas abgeben außer ein kollege, dessen Mutter allein erziehend ist, und das sind nur 100€, die auch berechtigt sind finde ich!

2. Bekommen meine eltern wenn ich in der ausbildung bin trozdem mein Kindergeld?

3. Darf ich von Zuhause ausziehen ?

Und das liegt nicht nur am Geld, Ich halte es hier einfach nichmehr aus.
Die behandeln mich wie ein kleines Kind. Nur weil mein Großer Bruder Abitur macht, und zwar nur deswegen weil er keine ahnung hat mit seinem leben anzufangen. Sitzt den ganzen Tag vor den PC, und wenn es dann mal an was wichtiges geht, wie z.b. Führerschein anmeldung, kann er das nicht alleine.
Ich bin der meinung er is körperlich mindestens 3jahre älter als geistig(er ist 18).
Und weil ich schon seit 2 jahren kein bock mehr auf dieses drama hier habe, wird mir das langsam zuviel. Erst nehemen die mir meinen zimmerschlüssel weg, Ich habe mich nie eingeschlossen oder sonstiges, ich denke eben damit ich das garnicht erst mache haben die mir den weggenommen. Sowas kommt aber schon nicht gut wenn man ne freundin hat... Jetz mit dem 16 lebensjahr habe ich den Schlüssel überall im haus gesucht und auch gefunden. Jetz schließe ich mich ständig ein, auch schon beim schlafen damit die mich nich wecken.
Erst Vorgestern hat mein Vater mir die tür eingetreten, jetz bringt mir der schöne schlüssel nichtsmehr.
Auch vorher schon hat mich seine aggresive haltung mir gegenüber aufgeregt, Als kind wenn ich was angestellt hab (was ja irgentwie normal ist für kinder) gabs keine standpauke sonder schläge, zum glück hat sich das mit der zeit gelegt!(Mein Vater ist weder alkoholiker noch sonst irgentwie drogenabhängig)

Ich habe einfach kein Bock mehr hier... Die Leute regen mich auf. Mein leben regt mich auf!

Das ganze lässt jetzt vielleicht auf ein Problemkind deuten. Allerdings finde ich nicht das ich großartige Probleme mache. Habe einen Guten Realschulabschluss, eine gute ausbildungsstelle, nehme Keine drogen außer alkohol, und das auch nur zu besonderen anlässen, und habe auch keine Freunde die irgentwie in das schemas eines Problemkindes passen.

Kann ich nicht einfach ausziehen mit z.B. Arbeitskollegen in eine WG, bzw. DARF ich das?

Vielen Dank falls sie/du antworten/antwortest!
_____________________________________________________________________
Wenn das hier das Falsche forum usw ist, ist mir das gerademal egal, verschiebt das meinetwegen hauptsache ich bekommen irgentwie mehr oder weniger hilfreiche antworten!
 

Anzeige(7)

Ramu

Mitglied
Bis du 18 bist haben deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich. Schonmal gefragt was sie davon halten wenn du dich auf eigene Füsse stellst? Wenn sie einverstanden sind ist doch alles klar, wenn nicht, dann musst du dir Hilfe beim Jugendamt suchen.
Kindergeld wird gezahlt wenn das Kind eine Schul- und Berufsausbildung oder ein Studium absolviert und nicht mehr als 7.680,- Euro Einkünfte im Jahr hat. Bei nur einem Euro mehr wird das Kindergeld zurückgefordert. Bekommst du neben deiner monatlichen Ausbildungsvergütung noch Urlaubs- und/oder Weihnachtsgeld wird das natürlich auch dazugerechnet. Google mal danach, dann findest du auch ob du noch Werbungskosten ansetzen kannst.
Wie ist eigentlich eure Wohnsituation? Ein eigenes Zimemr hast du doch, oder?

"Dürfen mir meine Eltern von meiner ausbildungsvergütung 200€ im monat wegnehmen ?"
Da hab ich mal eine Gegenfrage: dürfen dir deine Eltern eine beheizte Unterkunft, Essen auf dem Tisch, Wasser aus dem Wasserkran zum waschen, gewaschene und gebügelte Wäsche und, und, und gewähren?
Du haste einen Roller, hast du den incl. Führerschein von deinem erarbeiteten Geld gekauft oder woher kommt er? Warum fährst du nicht mit dem Roller zur Arbeit, dann entfielen doch die 80 Euro für eine Monatskarte.

Hast du dir schonmal ausgerechnet was dich das Leben kosten würde wenn du mit einem Freund in eine WG ziehst? Wäre klar von Vorteil. Meiner Meinung bleiben dir dann keine 200 - 250 Euro übrig.

Was mir an deinem Beitrag nicht gefällt, ist die Art und Weise wie du über deinen Bruder schreibst. Leben und leben lassen, nicht alle sind gleich und was für dich das Nonplusultra ist, ödet deinen Bruder vielleicht an, genau wie Dinge die er gut findet dich anöden.
Was deinen Vater betrifft: ich bin immer äusserst vorsichtig wenn da auf der einen Seite so böse Eltern sind und auf der anderen so liebe Kinder. Meist fehlt da doch die Objektivität.

Wäre schön nochmal von dir zu lesen. Bis dann!
 
J

Jim

Gast
Mit 16 Jahren kann Dich kaum einer noch aufhalten ! Egal was Deine Eltern sagen ! Das Du 200 Euro von Deinem Lehrgeld abdrücken musst, finde ich persönlich unmöglich ! Ich muste meinen Eltern noch nie Geld geben, währe ja auch noch schöner, erst setzen sie mich in die Welt und nehmen dann auch noch mein Geld ! Wegen Essen und ko, kann ich nur sagen das ist ja wohl die Aufgabe der Eltern, denn Sie sind verpflichtet Dich ordentlich zu umsorgen und es ist ja wohl selbstverständlcih das sie Dir Essen auf den Tisch stellen, wenn sie das nicht mehr wollen dann werden sie ja auch nicht´s dagegen haben wenn Du gehst und dann Dein Leben allein meisterst !
 

Conny1972

Aktives Mitglied
hi,
Ich finde 200€ Kostgeld nicht unangemessen .So kann man sich gleich dran gewöhnen , Ich kann auch nicht schreien ich will mein ganzen Lohn zum verbraten.
Bedenke was du zahlen würdest wenn du einen eigenen Haushalt zu versorgen hättest.

Miete ,Strom ,Tel,Lebensmittel usw.
Und für eine Ausbildung sind 650€ schon eine menge.

Wieso nicht die Eltern entlasten?
 
J

Jim

Gast
Mir persönlich währe es so von zu blöd vonmeinem eigenen Kind Geld zu verlangen ! Kostgeld vom eigenen Kind ! UNMÖGLICH !:mad:

Das einzigste was man von seinem Kind verlangen kann, ist ORDNUNG, DISZIPLIN, SAUBERKEIT und GEHORSAM !
 
Zuletzt bearbeitet:
C

claas

Gast
Du kannst theoretisch einen "großen" Schritt Richtung "Verselbstständigung" versuchen...indem du zum örtlichen Jugendamt gehst und deine Lage schilderst. Wenn du Glück hast kannst du in die Jugendhilfe kommen und auch schon mit 16 in eine eigene Wohnung.
Vorallem die aggressive Art deines Vaters
(auch wenn eher oder nur in der Kindheit verstärkt) könnte ausschlaggebend für manche Hilfestellungen sein.

Und übrigens darfst du ausziehen...auch auf eigene Faust!
Jedoch solange du unter 18 bist bräuchtest du bspw. bei einer Mietwohnung die Unterschriften und Bürgschaften deiner Eltern.
Oder sonstwo eben auch etliche Unterschriften...-und somit die Einwilligung deiner Eltern. Dein Kindergeld steht dir zu wenn du in deinen eigenen 4 Wänden leben würdest.

MfG Alex
 
T

Tobi (16)

Gast
Hi ich bins,
Ok mein arbeitgeber hat sich verrechnet und somit bekomm ich ab jetzt 686,40€ monatlich... Netto und somit weit über den 7640 oder was das war...
Und die frage warum ich nicht mitm Roller zur arbeit fahre hab ich mir auch schonma gestellt... vllt weil es 20km sind und dank der temperatur komm ich da warscheinlich entweder als eiszapfen an oder zuspät* aber gut wenns nich anders geht würde ich das machen!
Und JAAA den roller habe ich mir selber gekauft. Aber von meinen eltern 500€ dafür geliehen die ich zusätzlich zu den 200€ abzahle, monatlich 100€.
Und als führerschein habe ich nur die mofa prüfbescheinigung, damals in der schule gemacht... 30€ hats gekostet... haben meine eltern bezahlt! Und *> Darf deswegen nicht schneller als 25Km/h fahren...

Achja ein eigenes zimmer habe ich... 7m² nich das größte... aber das kleinste bei uns neben dem gäste WC.

Also ich werde mal vorsichtig versuchen mit meinen eltern zu reden darüber ob nicht vielleicht auch 50€ reichen ,darauf werden sie bestimmt nicht eingeben aber mit 100€ währe ich auch einverstanden. ich melde mich dann die tage mal!!

naja irgentwie fühle ich mich in dieser gesellschaft stark benachteiligt mit meinem leben... und ich kann nicht einmal was dafür :(

Tut mir leid das ich mich nicht solange gemeldet habe aber ging irgentwie nicht... wenig zeit. und sowas
 
C

Carli

Gast
Gottchen, du bist 16 und hast fast 700 € netto; wohnst bei den Eltern und hast Kost und Logis, Wäsche waschen etc. für 200 € und somit noch 500 € nur für dich. Jeder erwachsene HartzIVler hat weniger. Wenn du ausziehst hast du noch viel weniger oder glaubst du, du kommst mit 200 € für wohnen, essen, Wasser, Strom etc. aus?

Der Roller ist auch "Luxus", du hast doch eine Busfahrkarte. :)

Glaub mir, du wirst dich in ein paar Jahren noch nach "Hotel Mutti" und fast 400 € zum "verprassen" sehnen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben