Anzeige(1)

Frage zu Unterhalt / Kindergeld

Kasuyi

Mitglied
Meine Mutter bekommt für mich Kindergeld und Unterhalt von meinem Vater. Ich werde nächsten Monat 18 und weil daheim so gut wie nichts mehr funktioniert muss ich mir wahrscheinlich bald ne andere Bleibe suchen. Bin momentan aber noch auf der Schule und mach mein Abi, hab also kein Verdienst. Wenn ich ausziehe, was für Gelder würden mir dann zustehen neben Unterhalt? Kindergeld bekommen ja nur die Eltern oder? Und wie siehts mit anderen Unterstützungen aus falls ich mir ne eigene Wohnung suchen muss?
Danke im Voraus :)
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Falls du von zu Hause ausziehst kannst du bei der Familienkasse einen Ableitungsantrag stellen. Dann geht das Kindergeld auf dein Konto. Wenn du studieren solltest kannst du einen Antrag auf Bafög stellen.
 

Portion Control

Urgestein
Deine Eltern müssen dann beide Unterhalt bezahlen, sofern Leistungsfähig. Eine Richtlinie hierfür bietet die Düsseldorfer Tabelle.

Also mal grob überschlagen kannst du mit folgendem rechnen:

2x Unterhalt
Kindergeld

Am besten nebenbei etwas jobben - sonst wird das sehr eng werden.
Evtl. Kostenteilung durch WG Wohnung.
 

Kasuyi

Mitglied
Danke für eure Antworten :)

Meine "Mutter" verdient nichts, darf man in ihrer Anwesenheit aber nicht erwähnen xd Mein Erzeuger verdient dafür ziemlich viel und zahlt eigentlich viel zu wenig Unterhalt, ich weiß aber nicht ob man da was gegen machen kann.
Klingt jetzt nach einer faulen Ausrede aber ich glaube noch Wochenende und Ferien mit Knechten zu verbringen würde mich psychisch komplett zerstören. Bin so schon am Limit mit Schule und der Situation daheim und hab auch schon oft in Erwägung gezogen einfach allem ein Ende zu setzen wenn ihr versteht was ich meine. Ich würde dann wahrscheinlich erst mal zu ner Freundin ziehen für ne Zeit und das Geld was mir zusteht als Art Miete zahlen.

Geht das denn so einfach dass ich das Geld bekomme? Oder müsste ich dann meinen Wohnsitz ändern o.ä. Tut mir leid wenn die Fragen etwas dämlich sind, ich kenn mich damit halt wirklich 0 aus.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Du bist ja noch keine 18, oder?

Dann sollte es doch so sein, dass das Jugendamt noch für Dich zuständig ist.
Zuständig würde bedeuten, dass die Dir die Sachlage erklären, am besten kostenlos :)
Also rufst Du Montag da an und fragst ob Du dafür einen Termin bekommen kannst. Entweder gibt es ein Ja oder ein Nein; zu verlieren hast Du eigentlich nichts dabei.

Ab 18 hast Du unterhaltsrechtlich einen Anspruch auf Barunterhalt gegen beide Eltern. Das bedeutet, dass die Eltern den gesamten Unterhalt Dir gegenüber leisten müssen. Wie die sich untereinander absprechen kann Dir zunächst egal sein.
Den Unterhaltsanspruch machst Du geltend, indem Du bei beiden Eltern eine Einkommensauskunft erbittest. So ist sicher gestellt, dass sich niemand heraus reden kann, er habe nicht gewusst, dass Du Erwachsenunterhalt beziehen möchtest.
Die Mutter kann ihren teil nicht als Betreuung leisten, weil man ab 18 keine Betreuung mehr brauchst. Sie kann aber von Deinem Unterhalt Geld verlangen, wenn Du bei ihr wohnst und dort verpflegt wirst.

Unterhalt gehört auf Dein Konto und von dort wird das Geld verteilt. Würde Dein Vater weiter auf Mutters Konto zahlen, dann kannst Du das Geld von ihm erneut verlangen. Schlecht wäre es, wenn deine Mutter Deinem Vater dann das Geld nicht zurück geben könnte weil es verbrauchst ist.
Unterhalt bekommst Du bis zum Ende einer Ausbildung, soweit Du nicht dazwischen Leerzeiten hast, wo Du nichts machst. Das Ende einer Ausbildung ist etwas strittig.
Es gibt den Weg Schule - Abi -Studium,fertig. Es gibt aber auch den Weg Schule Lehre Studium. Der Unterhaltszahler wird argumentieren, dass Du mit Abschluss der Lehre ausgebildet bist und das Studium Hobby ist. Also muss man aufpassen, was man sich vornimmt und das ganze vorher planen und auch ankündigen!
In der Ausbildung bekommt man Azubi-Geld, das teilweise als Eigenverdienst auf den Unterhalt anrechnungsfähig ist. Es entlastet die Eltern also. Im Studium kann man nebenbei verdienen, muss das aber nicht. Man muss auc nicht anrechnen lassen.
Wer unter 25 ist und in Not kommt, dem kann man zumuten, wieder nach hause zu ziehen. die falle kann zuschnappen, wenn man nach der lehre keine Arbeit findet.
Soweit erst mal das gröbste.

Wenn Du in eine Wg willst, dann schreib vorher eben, ich hab noch was zu Mietverträgen zu erzählen.
 

Kasuyi

Mitglied
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Unterhalt steht mir also bis 25 zu, wenn ich das richtig verstanden habe? Und wie steht es mit dem Kindergeld? Fällt das flach sobald ich ausgezogen bin?

Über WG hab ich schon mal nachgedacht allerdings glaub ich nicht dass es so einfach wird einen Platz zu finden in meinem Alter und ohne wirklichen Verdienst. Aber es wäre sehr nett wenn du darauf noch eingehen könntest, natürlich nur wenn du willst :)

Dankeschön!
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Kindergeld steht dir zu solange du in Erstausbildung bist. Eigentlich steht es den Eltern zu. Wenn du jedoch ausgezogen bist kannst du bei der Familienkasse einen Ableitungsantrag stellen. Das setzt allerdings voraus, dass du an deiner neuen Adresse gemeldet bist.
 

lilawelt

Aktives Mitglied
also du kannst in ruhe dein abi machen und dein kindergeld auf dein konto überweisen lassen.
allerdings würde ich nicht warten bist du 18 bist, lass dich jetzt schon beraten
 

Portion Control

Urgestein
Über WG hab ich schon mal nachgedacht allerdings glaub ich nicht dass es so einfach wird einen Platz zu finden in meinem Alter und ohne wirklichen Verdienst.
Du könntest ja selbst der Initiator sein, was die WG betrifft und musst in keine bestehende mit hinein. Anzeige schalten, Leute suchen - am Ende dann gemeinsam mit den neuen "Freunden" dann eine geeignete Wohnung suchen. Mietvertrag aber am Besten nur auf eine Person lauten lassen. Sonst gibt's den totalen Stress wenn ein Mieter nicht mehr dabei sein will.
 

Kasuyi

Mitglied
Du könntest ja selbst der Initiator sein, was die WG betrifft und musst in keine bestehende mit hinein. Anzeige schalten, Leute suchen - am Ende dann gemeinsam mit den neuen "Freunden" dann eine geeignete Wohnung suchen. Mietvertrag aber am Besten nur auf eine Person lauten lassen. Sonst gibt's den totalen Stress wenn ein Mieter nicht mehr dabei sein will.
Problem ist, alle meine Freunde haben im Gegensatz zu mir keine Probleme zuhause und planen nicht auszuziehen. Und ich bin nicht gut in neue Leute kennenlernen, also eine neue WG aufzumachen wird wohl schwer..

Ich werde in 5 Wochen 18 also ich weiß nicht ob mir das Jugendamt noch weiterhelfen kann? Immerhin kann ich dann unabhängig von irgendwelchen Personen Dinge machen. Klingt doof aber ich hab zum Beispiel noch nicht mal ein eigenes Konto xd Musste mir über sowas bis vor kurzem nie Gedanken machen, aber manchmal passieren viele Sachen in kurzer Zeit..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Portion Control Frage zur Gastronomie Finanzen 15
CAT Frage zu VWL und Gehaltsabrechnung Finanzen 10
B Unterhalt golf 7? Finanzen 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben