Anzeige(1)

Frage Besuchsrecht

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,
ich versuche die Situations so objektiv wie möglich zu schildern um von euch einen möglichst guten Rat zu bekommen.

Mein Freund hat mit einer Ex-Freundin ein 3-jähriges Mädchen. Es gibt immer wieder Streitigkeiten in denen die Mutter seiner Tochter damit droht er würde seine Tochter nie wieder sehen und könne einfach nur noch bezahlen. Er sei dann auch nicht mehr als der Erzeuger und nicht mehr der Papa der Kleinen. Nun hat besagte Ex-Freundin ein zweites Kind bekommen und wir hatten die Abmachung das wir die Kleine 2 Wochenenden hintereinander zu uns holen und um nicht aus dem Rhytmus zu kommen wäre sie danach zwei Wochenende durchgehend bei ihrer Mutter. Diese hatte nun von uns verlangt das wir die Kleine auch dieses Wochenende wieder zu uns nehmen. Also 3 Wochenenden hintereinander. Dies war so nicht abgesprochen was sie aber völiig desinteressierte und wir haben nun auch unsere Termine so gelegt das wir uns um einiges privates kümmern können.

Unser Problem ist nun:

Wir erreichen die Mutter der Kleinen nicht mehr. Sie reagiert weder auf Anrufe noch SMS. Mein Freund hat natürlich nun Angst das sie ihm das Besuchsrecht entziehen will. Es gibt das Ritual das wenn die Kurze ins Bett geht wir immer anrufen und ihr dann auch Gute Nacht sagen. Dies ist natürlich auch gerade nicht möglich.

Haben wir eine rechtliche Chance das Besuchsrecht zu erwingen (Sie hat das alleinige Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht da die beiden nie verheiratet waren)? Wir wollen in diesem oder Anfang nächsten Jahres heiraten und hatten uns überlegt dann das Aufenthaltsbestimmungsrecht einzufordern. Wir leben in einer festen Partnerschaft, mein Freund verdient gutes Geld und auch ich will wieder arbeiten (bin zur Zeit leider arbeitslos).

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben weil ich so ziemlich mit den Nerven am Ende bin wie mein Freund natürlich auch. Es belastet uns schon sehr stark und sorgt für Spannungen in unserer Beziehung.

Danke schon im Voraus
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Das was sie macht ist eine Form des PAS. Durch diese Verhalten das sie zeigt entfremdet sie das Kind vom Vater. Was die Gründe sind ist sehr vielfältig. Neid, Mißgunst, Haß.


Lies das durch und zeige das deinem Freund.

Väter für Kinder e.V.


Der beste Weg ist der friedlichste. Wenn dies aber verwehrt bleibt, bleibt nur noch der gerichtliche. Und dazu braucht er anwaltliche Hilfe.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben