Anzeige(1)

Frage an das andere Geschlecht bezgl. Fauenfreundschaften???

Fremde30

Mitglied
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, warum Männer immer Angst haben, wenn Frauen sich häufiger sehen?:confused:

Mein Problem ist, mein Mann denkt meine Kollegin, die für mich zu einer sehr wichtigen Freundin ("Freundin" ist für mich ein sehr wertvolles Wort) geworden ist, unserer Beziehung / Ehe schadet. Sie würde sich in unsere Ehe einmischen, meinte er. Ich war richtig geschockt!! Bis ich mich einer Person öffne dauert es sehr lange, schlechte Erfahrungen gemacht, mit sogenannten "beste Freunde"?

Mein Mann hat ein Problem damit, dass ich mit jemanden über unsere, sagen wir mal "Private Probleme" rede. Ihm ist es wichtig, dass ich ehrlich mit ihm bin, kann ich ja auch verstehen, dass verlange ich ja auch. Wir haben gelernt uns ruhig über unsere derzeitige Situation zu unterhalten, diskutieren, Steiten auch mal in einem ruhigen Ton. Er meinte, er wollte gerne, dass ich wenn ich mich jemanden anvertrauen ihn frage, ob es ok ist. Ich kenne mein Freundin nun 9 Jahre lang aber es kann doch nicht sein, dass ich ihn fragen muss ob ich mit einer andreren Person darüber sprechen kann?????? Er kennt sie auch, wir waren auch auf Ihrer Hochtzeit!

Wollte ihm schon sagen, dass er eigentlich froh sein kann, dass es SIE gibt, sonst hätte ich schon längst irgendwelche Dummheiten gemacht:(

Ich Liebe meinen Mann, aber das kann ich nicht verstehen, daher die Fragen an beide gestellt, habt Ihr Frauen auch solche Erfahrung gemacht? Auch würde ich gerne mal von den Männern wissen, was Sie darüber so denken?

Danke
Fremde30:D
 

Anzeige(7)

K

Katie1

Gast
Gut, ich bin zwar kein Mann ;-) aber ich denke, dass das nur ein Problem deines "Exemplares" ist und kein Männerproblem im Allgemeinen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch Männer durchaus REDEN können *haha* - es ist wohl ein Klischee, dass Männer mit ihren Kumpels nicht über Beziehungsfragen reden. Sicherlich zerlegen sie nicht jedes Detail so wie wir es tun, aber reden tun sie allemal. Ich bekomme das bei meinem Schatzi mit: ihn rufen oft Kumpels in Herzensangelegenheiten wie Liebeskummer an und fragen ihn um Rat, einfach weil er in solchen Situationen wirklich ein guter Freund ist (auch mir, wenn ich Kummer habe). Weil ich weiß, dass er genauso über uns redet, habe ich ihm gesagt, was mir unangenehm wäre, wenn er es erzählt. Zum Beispiel: er kann ja gerne sagen, wir haben tollen Sex aber er muss da keine Einzelheiten preisgeben. Manche Sachen gehen meiner Meinung niemand dritten etwas an. Genauso sollte man meiner Meinung nach versuchen, den anderen nie in einem schlechten Licht dastehen zu lassen sondern versuchen, Probleme objektiv zu schildern. Vielleicht hat dein Freund davor Angst, was deine Freundin über ihn denken könnte? Dass er schlecht dasteht? Hast du ihm mal erzählt, worüber ihr so redet?
 

Susi Sorglos

Aktives Mitglied
Vielleicht ist es kein allgemeines Männerproblem, aber Dein Freund ist nicht der Einzige, der damit ein Problem hat. Meiner hat damit auch eins. Und er geht auch nicht zu anderen Kumpels, um über uns zu reden. Er sagt, unsere Probleme gingen nur uns was an und wir müssten sie auch miteinander lösen. Womit er prinzipiell recht hat, allerdings löse ich einfacher Probleme, wenn ich die mit 'ner Freundin besprochen habe.
Er eben nicht und darum kann er es auch nicht verstehen.

Im Endeffekt haben wir auch einen solchen Kompromiss gefunden. Wir haben geklärt, was für ihn absolut unmöglich wäre, wenn es andere wüssten. Und ich habe versprochen, mich darüber nicht auszulassen.

Verstehen tut er es trotzdem nicht und ich habe aufgehört, ihm davon zu erzählen, dass ich es anderen erzählt habe.

Susi Sorglos
 

LiebesEngel

Mitglied
Och das kommt Mir bekannt vor :rolleyes:. Mein mitlerweile Ex-Freund hat auch immer ein problem damit gehabt wenn Ich mit Freunden oder so über Probleme rede. Es gibt einfach sachen in den man manchmal nicht anders kann und sich so Ratschläge von anderen holt.

Es gibt viele Männer die keineswegs über Ihre probleme reden, es gibt aber auch Männer die es nicht getan habe aber es ändern und dann doch über Ihre probleme reden.

Ich find da nix schlimmes drann und finde auch nicht das Sich die anderen Personen dann in die Beziehung oder Ehe einmischen, is in meinen Augen schwachsinn ;).

Lg Engel
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Will mal was dazu loslassen:

Wenn die Ehefrau, Partnerin, Freundin eines Mannes echte Probleme hat und diese mit ihrem Mann nicht lösen kann, was immer Vorzug haben sollte, haben Freundinnen schon oft hilfreiches dazu anbieten können. Ich denke auch, dass man das prinzipiell nicht verbieten sollte.

Aber es gibt leider sehr viele Menschen, seien sie nun beste Freundin oder nicht, denen es einfach Spaß macht, ihre Freizeit damit zu füllen, über andere zu quatschen (liegt in der Natur von manchen Menschen). In die Mühle eines solchen Quatschens zu kommen nehm ich gern in einem Verein in Kauf oder so (da muss jeder damit rechnen), aber nicht von einer festen Partnerin. Nein, das wäre mir zu BILLIG (vom Motiv her).

Sigi
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Wichtige frage.. Liebe 59
A Wichtige Frage Liebe 7
Guts Frage hinsichtlich des Arzt-Patienten-Verhältnisses Liebe 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben