Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Flug absichtlich nicht antreten

R

Reiseangst

Gast
Hallo,

vielleicht weiß ja jemand dazu bescheid: wenn ich einen Flug buche um in den Urlaub zu fliegen, es mir aber spontan anders überlege und gar nicht erst zum Flughafen fahre, hat das dann irgendwelche Konsequenzen, außer das es verschwendete Geld ist?

Ich weiß, dass das Flugzeug geräumt wird wenn ein Gast Gepäck aufgibt und dann nicht kommt, aber ist das auch so, wenn jemand sich überhaupt nicht blicken lässt? Ist das möglicherweise sogar eine Straftat? Bei den Antiterrorgesetzen und -vorschriften habe ich langsam den Überblick verloren...

Hintergrund ist, dass ich ca. in den letzten 12 Jahren eine ausgeprägte Angst vor Auslandsreisen und Ausländern entwickelt habe. Je mehr sich die Kultur von unserer Unterscheidet, desto stärker. Einen Auslöser gab es keinen, das ist einfach so passiert. Ich halte Ausländer nicht für kriminell oder schlechte Menschen, ich weiß nur nicht, wie ich mich gegenüber fremden Kulturen verhalten soll ohne sie in eine unangenehme Situation zu bringen. Hinzu kommen moralische Bedenken, ob es als Recht weißer, männlicher Europäer überhaupt in Ordnung sein kann in ärmere Länder zu reisen um dort Menschen für Dienstleistungen zu bezahlen. Das fühlt sich für mich nach nichts anderem als modernem Kolonialismus an... Dann dachte ich mir, ich reise vielleicht in ein ähnlich wohlhabendes Land, wo die Leute nicht darauf angewiesen sind den weißen Touristen zu gefallen. Da kommt dann aber wieder meine Angst und Spiel, die Einwohner versehentlich zu beleidigen oder sonst wie in unangenehme Situationen zu bringen.

Naja, wie dem auch sei: ich habe einen Urlaub gebucht um mich dem zu stellen, weil es immer schlimmer wird, und will eigentlich gar nicht zum Flughafen. Wenn ich also nicht gehe: drohen mir irgendwelche straf- oder privatrechtlichen Konsequenzen?
 

Anzeige(7)

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Wenn Du nicht rechtzeitig zum Check-in erscheinst, wird der geschlossen und Du fliegst nicht mit.
Es passiert also absolut nichts.
Kannst Du nicht versuchen die Reise zu stornieren?
Heutzutage ist das meistens irgendwie möglich.
 

Narf

Aktives Mitglied
Ich weiß, dass das Flugzeug geräumt wird wenn ein Gast Gepäck aufgibt und dann nicht kommt,
Also das halte ich für ein Gerücht. Ich bin mal ewig an der Sicherheitskontrolle aufgehalten worden und in letzter Minute am Gate gewesen, die haben mir da gesagt, dass sie in der nächsten Minute ohne mich geflogen wären … und mein Gepäck war ja auch schon an an Bord …
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Also das halte ich für ein Gerücht. Ich bin mal ewig an der Sicherheitskontrolle aufgehalten worden und in letzter Minute am Gate gewesen, die haben mir da gesagt, dass sie in der nächsten Minute ohne mich geflogen wären … und mein Gepäck war ja auch schon an an Bord …
Das stimmt so nicht. Seit dem Anschlag von Lockerby in GB ist es so, dass das Gepäck nicht mehr ohne Fluggast mitgenommen werden darf.
Wenn jemand also bereits eingecheckt hat, das Gepäck im Flugzeug ist und derjenige nicht erscheint, wird das komplette Gepäck wieder ausgeräumt , bis das Gepäck des Passagiers, der nicht erschienen ist , gefunden ist.
Das wird dann aussortiert und der Rest des Gepäcks wieder eingeräumt.
Und das kann dauern. Selbst schon erlebt.
Solange man aber erst gar nicht zum Flug erscheint bzw. noch nicht mal eingecheckt hat, fliegt der Flieger ohne einen und man verliert halt das gezahlte Geld.
 
R

Reiseangst

Gast
Danke für die schnellen Antworten.

Eine Stornierung ist nicht möglich, der Flug ginge heute Abend. Da das außer Geld aber sonst nichts kostet, bin ich beruhigt.
 

Narf

Aktives Mitglied
ich weiß nur nicht, wie ich mich gegenüber fremden Kulturen verhalten soll ohne sie in eine unangenehme Situation zu bringen.
das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen … Kannst du mal ein Beispiel bringen wie du jemanden in einem fremden Land in eine unangenehme Situation bringen willst, ohne dass du dies willst?

Hinzu kommen moralische Bedenken, ob es als Recht weißer, männlicher Europäer überhaupt in Ordnung sein kann in ärmere Länder zu reisen um dort Menschen für Dienstleistungen zu bezahlen.
dazu habe ich 3 Punkte:

1. selbst innerhalb dieser Logik (Kolonialismus, alter, weißer Mann etc.) ist es schon wieder recht vermessen als weiße Europäer für Leute in einem anderen Land zu entscheiden, ob diese durch das Erbringen von Dienstleistungen für weiße männliche Europäer beleidigt werden. Geh einfach davon aus, dass diese Leute das selbst entscheiden können und dich einfach zum Teufel schicken, wenn ihnen was nicht passt.

2. Alle Länder wollen Tourismus, weil er Einnahmen und Arbeitsplätze bringt. Praktisch jedes Land der Welt wirbt für seinen Tourismus.

3. Wie machst du denn das in Deutschland, wenn du mitbekommst, dass jemand für dich Dienstleistungen erbringt, dessen Vorfahren nicht seit 10 Generationen in Deutschland leben?
 

Berdine

Aktives Mitglied
Hallo,

vielleicht weiß ja jemand dazu bescheid: wenn ich einen Flug buche um in den Urlaub zu fliegen, es mir aber spontan anders überlege und gar nicht erst zum Flughafen fahre, hat das dann irgendwelche Konsequenzen, außer das es verschwendete Geld ist?

Ich weiß, dass das Flugzeug geräumt wird wenn ein Gast Gepäck aufgibt und dann nicht kommt, aber ist das auch so, wenn jemand sich überhaupt nicht blicken lässt? Ist das möglicherweise sogar eine Straftat? Bei den Antiterrorgesetzen und -vorschriften habe ich langsam den Überblick verloren...

Hintergrund ist, dass ich ca. in den letzten 12 Jahren eine ausgeprägte Angst vor Auslandsreisen und Ausländern entwickelt habe. Je mehr sich die Kultur von unserer Unterscheidet, desto stärker. Einen Auslöser gab es keinen, das ist einfach so passiert. Ich halte Ausländer nicht für kriminell oder schlechte Menschen, ich weiß nur nicht, wie ich mich gegenüber fremden Kulturen verhalten soll ohne sie in eine unangenehme Situation zu bringen. Hinzu kommen moralische Bedenken, ob es als Recht weißer, männlicher Europäer überhaupt in Ordnung sein kann in ärmere Länder zu reisen um dort Menschen für Dienstleistungen zu bezahlen. Das fühlt sich für mich nach nichts anderem als modernem Kolonialismus an... Dann dachte ich mir, ich reise vielleicht in ein ähnlich wohlhabendes Land, wo die Leute nicht darauf angewiesen sind den weißen Touristen zu gefallen. Da kommt dann aber wieder meine Angst und Spiel, die Einwohner versehentlich zu beleidigen oder sonst wie in unangenehme Situationen zu bringen.

Naja, wie dem auch sei: ich habe einen Urlaub gebucht um mich dem zu stellen, weil es immer schlimmer wird, und will eigentlich gar nicht zum Flughafen. Wenn ich also nicht gehe: drohen mir irgendwelche straf- oder privatrechtlichen Konsequenzen?
Vielleicht siehst du die Einwohner als gleichwertige Menschen, die, wie auch in Deutschland in bestimmten Regionen, von Tourismus leben.

Du bist dort Gast und so kannst du dich doch benehmen.



Ansonsten hast du eben deinen Flug umsonst bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Styx.85

Aktives Mitglied
Hallo,

vielleicht weiß ja jemand dazu bescheid: wenn ich einen Flug buche um in den Urlaub zu fliegen, es mir aber spontan anders überlege und gar nicht erst zum Flughafen fahre, hat das dann irgendwelche Konsequenzen, außer das es verschwendete Geld ist?

Ich weiß, dass das Flugzeug geräumt wird wenn ein Gast Gepäck aufgibt und dann nicht kommt, aber ist das auch so, wenn jemand sich überhaupt nicht blicken lässt? Ist das möglicherweise sogar eine Straftat? Bei den Antiterrorgesetzen und -vorschriften habe ich langsam den Überblick verloren...

Hintergrund ist, dass ich ca. in den letzten 12 Jahren eine ausgeprägte Angst vor Auslandsreisen und Ausländern entwickelt habe. Je mehr sich die Kultur von unserer Unterscheidet, desto stärker. Einen Auslöser gab es keinen, das ist einfach so passiert. Ich halte Ausländer nicht für kriminell oder schlechte Menschen, ich weiß nur nicht, wie ich mich gegenüber fremden Kulturen verhalten soll ohne sie in eine unangenehme Situation zu bringen. Hinzu kommen moralische Bedenken, ob es als Recht weißer, männlicher Europäer überhaupt in Ordnung sein kann in ärmere Länder zu reisen um dort Menschen für Dienstleistungen zu bezahlen. Das fühlt sich für mich nach nichts anderem als modernem Kolonialismus an... Dann dachte ich mir, ich reise vielleicht in ein ähnlich wohlhabendes Land, wo die Leute nicht darauf angewiesen sind den weißen Touristen zu gefallen. Da kommt dann aber wieder meine Angst und Spiel, die Einwohner versehentlich zu beleidigen oder sonst wie in unangenehme Situationen zu bringen.

Naja, wie dem auch sei: ich habe einen Urlaub gebucht um mich dem zu stellen, weil es immer schlimmer wird, und will eigentlich gar nicht zum Flughafen. Wenn ich also nicht gehe: drohen mir irgendwelche straf- oder privatrechtlichen Konsequenzen?
Ich würde die Reise einfach stornieren (telefonisch oder per Email), um so wenigstens einen (Rest-) Betrag zu retten. Desweiteren gebietet dies irgendwo auch die Höflichkeit. Die Tatsache, dass du einfach nicht hingehen willst, lässt auf eine angstbedingte Affekthandlung schließen (Volgestrauß).

Tust du das nicht, bleibst du auf den Kosten sitzen. Solltest du einfach nicht einchecken, wird nichts weiter passieren. Der Flieger geht dann ohne dich.

Bezüglich deiner restlichen Ausführungen rate ich dir zu einer Therapie. Du denkst zunehmend rassistisch bezogen auf deine eigene Ethnie (Weißer) ohne dass es dir auffällt und hast irrationale Ängste vor fremden Kulturen (die übrigens mehr und mehr ein Teil unserer Gesellschaft werden).
Alternativ bleibt dir dann früher oder später nur die Option, dich ewig zu Hause zu verkriechen und deinen Ängsten das Zepter zu überlassen.

Good Luck...
 
R

Reiseangst

Gast
das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen … Kannst du mal ein Beispiel bringen wie du jemanden in einem fremden Land in eine unangenehme Situation bringen willst, ohne dass du dies willst?



dazu habe ich 3 Punkte:

1. selbst innerhalb dieser Logik (Kolonialismus, alter, weißer Mann etc.) ist es schon wieder recht vermessen als weiße Europäer für Leute in einem anderen Land zu entscheiden, ob diese durch das Erbringen von Dienstleistungen für weiße männliche Europäer beleidigt werden. Geh einfach davon aus, dass diese Leute das selbst entscheiden können und dich einfach zum Teufel schicken, wenn ihnen was nicht passt.

2. Alle Länder wollen Tourismus, weil er Einnahmen und Arbeitsplätze bringt. Praktisch jedes Land der Welt wirbt für seinen Tourismus.

3. Wie machst du denn das in Deutschland, wenn du mitbekommst, dass jemand für dich Dienstleistungen erbringt, dessen Vorfahren nicht seit 10 Generationen in Deutschland leben?
Zum beleidigen: indem ich versehentlich kulturelle Gepflogenheiten nicht beachte. In Japan beispielsweise sich die Schuhe nicht auszuziehen.

Zu 1. Ich meine nicht, dass die Dienstleistung als solches als beleidigend empfinden wird, sondern das ich als Europäer quasi mit Geld wedel und erwarte, dass der Schwarze Mann springt. Was ich so natürlich nie machen würde, aber alleine dadurch das ich das Geld habe sind viele vielleicht geneigt etwas zu tun, was sie eigentlich nicht wollen nur um mich zufrieden zu stellen.

Zu 2. Das stimmt, aber nicht jedes Land ist gleichermaßen auf Tourismus angewiesen. Deutschland oder Frankreich kämen auch ohne Touristen ohne Probleme über die Runden. Für andere Länder gilt das eben nicht, also MUSS man die Touristen zufrieden stellen.

Zu 3. Es ist mir egal seit wann jemand hier lebt, solange die Person assimiliert ist. Wer hier in einer Dienstleistungsbranche arbeitet, hat sich das in der Regel so ausgesucht, da es ja auch noch jede Menge andere Bereiche gegeben hätte die ähnlich bezahlen.

Ich weiß, dass man das alles kaum nachvollziehen kann und ich will auch gar nicht so tun, als stünde da eine einwandfreie Logik oder Wahrheit hinter. Ich bin mir bewusst, dass das eine irrationale Angststörung ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben