Anzeige(1)

Flirt-Tipps für Frauen :)

P

Pharasia

Gast
Hi. Echt, du musstest noch nie flirten? Das überrascht mich jetzt. Wie geht das denn?! :D ;) Aber interessantes Thema!

Also ich mag es, wenn eine Frau das richtige Maß an Interesse zeigt. Hinterherlaufen mag ich nicht, aber man(n) will schon was zu erobern haben ;) Das heißt, am besten finde ich es, wenn es eine Frau schafft, die Waage zu halten zwischen Interesse zeigen und Distanz wahren. Wobei ich "Distanz" in diesem Falle nicht negativ bewerte. Denn das Motto sollte lauten: 2 Schritte vor, 1 zurück, dann wieder 2 Schritte vor, und so weiter. Das finde ich persönlich unwiderstehlich ;) Weil es die Neugierde weckt, Lust auf mehr macht und dabei Stück für Stück Nähe aufbaut, aber eben immer im richtigen Maß. Du bist erst nicht sicher, ob du sie kriegst, und das weckt den Eroberungsinstinkt.

Außerdem mag ich es, überrascht zu werden (ungewöhnliche Aktionen). Und ich finde, eine Frau darf beim Flirten durchaus mit ihren Reizen spielen und zeigen, dass sie sich wohl fühlt in ihrer Haut. Lg

Und genau da sind die Tücken finde ich :D Für mich ist es ultra Schwer diesen Balanceakt durchzuhalten.

Wie Lisetta schon sagte, versuche auch ich immer Augenkontakt zu halten, nun mal wie eine aufmerksame Zuhörerin ;) Aber irgendwann wird es peinlich und man hat das Gefühl, man würde den armen Kerl nur anstarren.

Weil man aber auch nicht zu offensiv wirken möchte, nimmt man sich wieder etwas zurück und schon denk ich mir "Ohje, der denkt nun sicher, dass ich ihn überhaupt nicht mag"

Deswegen lasse ich das ganze und fange einfach nur ein nettes Gespräch an, nur endet dass leider immer sehr schnell auch in einer Peinlichkeit, ich schaffe es mich vielleicht 5 Minuten nett zu unterhalten und spätestens ab da steh ich dann dort mit hochrotem Kopf und weiß nicht mehr was ich sagen soll, finde alle was ich sagen könnte zu direkt oder zu abweisend, also sage ich einfach nichts :D

Das meinte ich auch mit ich musste noch nie wirklich flirten.

Meistens läuft es wie bei Mustang ab, ich lerne wen kennen, wir verstehen uns ganz gut und irgendwann kommt dann erst das Interesse, was nun mal dafür sorgt, dass diese ganze Verkrampftheit am Anfang für mich nicht da ist, weil ich mir eben nichts erhoffe und einfach nur quatschen will ;)

Tja, bei Typen die mir aber von Anfang an gefallen werde ich einfach nur noch peinlich :D
 

Anzeige(7)

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
[...]

Ich bin da wohl immer so die Smalltalk-Lady und wenn ich dann mal einen Kerl doch ganz nett finde, rede ich nur absolut Schwachsinn, quatsche nur über das Wetter oder so einen Mist :D[...]
Das nenne ich Flirten. ;) Alles nur um am Ball zu bleiben. ;)

Mit Flirttipps tu ich mich schwer. Selbst der beste Tipp kann völlig daneben gehen, einfach weil es gekünstelt/aufgesetzt wirkt.

Ich versuche so natürlich wie möglich zu bleiben. Halte den Augenkontakt und was weiß ich was ich noch so alles tu wenn mir mein Gegenüber seeeehr gefällt.
Wenn man bewust flirtet, dann muss man das auch noch harmonisch dosieren. Zu viel, wirkt zu viel. Zu wenig, zu wenig, kann man nicht sagen, da selbst das Wenige zu viel sein kann.

Vielleicht streiche ich mir auch öfter durchs Haar ohne es zu merken. Das ist auch ein (Verlegenheits-) Zeichen. Thema Körpersprache = Gaaaanz wichtig.

Klar ist für mich, wenn ich mich aufführe wie ein aufgescheuchter Gockel, dann komme ich mir daneben vor. So wie Du auch.
Tja.... da haben wir schon mal meine Gemeinsamkeit. :D
 

Schweiger

Aktives Mitglied
Ist ein Flirt nicht ein ganz normales Gespräch zwischen zwei Menschen die sich nicht verstellen, authentisch bleiben und zeigen, dass sie am anderen Interesse haben?
 
C

chronos89

Gast
Verbal merkt man das ja wenn sie Interesse hat. Die Körpersprache spielt ja auch eine rolle. Manchmal soll das wohl so subtil sein das es kaum ein mann mitbekommt...
 
P

Pharasia

Gast
Ist ein Flirt nicht ein ganz normales Gespräch zwischen zwei Menschen die sich nicht verstellen, authentisch bleiben und zeigen, dass sie am anderen Interesse haben?

An sich schon, nur liegt dort zumindest bei mir das Problem. Ich habe überwiegend männliche Freunde, kann mit denen wirklich super reden und manchmal wird auch versaut rumgescherzt. Im Grunde bin ich dort einer der offensten Menschen die es gibt ;)

Steh ich allerdings vor einem Schwarm ist die Klappe zu, da kommt dann gar nichts mehr. Von meiner Redegewandtheit und meiner Schlagfertigkeit bleibt nur noch ein Ähm...ja, schreckliches Wetter heute, ne? übrig.

Also werde ich fast zu einer komplett anderen Person und ich kann meinem Schwarm überhaupt nicht meine schönen Facetten zeigen ;)
 

Mustang

Aktives Mitglied
AW: Ein sexuell geladener Spruch - soll Flirten sein?


Ich glaube Du verwechselst hier plumpe Anmache mit echtem, feinfühligen Flirten,
welches zwei Seelen zu unbeschwerten, frohem Schwingen bringt!

Flirten beinhaltet numal immer sexuelle Spannung. Und das mit einer wildfremden Frau? Das klappt nicht, egal wie feinfühlig du da vorgehst. Frauen wollen zumindest erstmal ein paar Minuten oder sogar Stunden hören wie du sprichst und wer du so bist bevor sie auf Flirts eingehen.

Ausnahme ist, wenn sie schon vorher ein Auge auf dich geworfen haben und schon längst in ihrer Fantasie mit dir flirten.
 
A

#AE

Gast
Und genau da sind die Tücken finde ich :D Für mich ist es ultra Schwer diesen Balanceakt durchzuhalten.

Wie Lisetta schon sagte, versuche auch ich immer Augenkontakt zu halten, nun mal wie eine aufmerksame Zuhörerin ;) Aber irgendwann wird es peinlich und man hat das Gefühl, man würde den armen Kerl nur anstarren.
Wenn er mutig genug ist, kann er ja auch nachfragen, warum du ihn so anstarrst ;) Immerhin machst du so auf dich aufmerksam. Das Anschauen zeugt doch auch von Interesse...

Deswegen lasse ich das ganze und fange einfach nur ein nettes Gespräch an, nur endet dass leider immer sehr schnell auch in einer Peinlichkeit, ich schaffe es mich vielleicht 5 Minuten nett zu unterhalten und spätestens ab da steh ich dann dort mit hochrotem Kopf und weiß nicht mehr was ich sagen soll, finde alle was ich sagen könnte zu direkt oder zu abweisend, also sage ich einfach nichts :D
Du bist in einem Gespräch/Flirt nicht alleine für die Unterhaltung zuständig, dazu gehört ja dein Gegenüber genauso. Wenn du nicht mehr weißt, was du sagen sollst, ist er halt mal an der Reihe. Oder du nimmst ihn in so einem Moment mit auf die Tanzfläche, dann ist reden eh überflüssig ;)

Und es ist doch süß, wenn du rot wirst.... ich finde das nicht so schlimm. Es kann sogar sympathisch wirken.

Meistens läuft es wie bei Mustang ab, ich lerne wen kennen, wir verstehen uns ganz gut und irgendwann kommt dann erst das Interesse, was nun mal dafür sorgt, dass diese ganze Verkrampftheit am Anfang für mich nicht da ist, weil ich mir eben nichts erhoffe und einfach nur quatschen will ;)
Ja, das ist wahrscheinlich generell die beste Möglichkeit. Spontan und ungezwungen.

Tja, bei Typen die mir aber von Anfang an gefallen werde ich einfach nur noch peinlich :D
Das ist eine Bewertung deinerseits. Dein Gegenüber muss das ja nicht genauso empfinden.

Ich glaub, man macht sich generell zu viele Gedanken diesbezüglich. Was bloß der andere von einem denkt...?! Dabei kannst du gar nicht wissen, was er über dich denkt... außer, du fragst direkt nach. Man sieht sich selbst oft auch in einem zu kritischen Licht, denke ich. Der andere sieht das vielleicht gar nicht so eng. LG
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben