Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

fliehendes Kinn

linoli

Neues Mitglied
Hallo,
ich war in Kindheit bei einem Kieferorthopäden.
Ich mußte am Anfang eine Art Vorrichtung tragen mit dem der Unterkiefer immer mehr nach hinten gerückt worden ist.
Nach meheren Jahren beim Kieferorthopäden, wurde ich endlich auch von meiner Zahnspange befreit.
Irgendwie war ich nie ganz glücklich mit dem Ergebniss. Es sieht schon sehr gut alles aus, bis auf den Unterkiefer. Ich finde dass er leicht nach hinten ist, also leicht wie ein fliehendes Kinn aussieht.
Das alles ist mehr als 15 Jahre her, erst jetzt habe ich im Internet entdeckt, dass es die Bezeichnung "fliehendes Kinn" gibt und dass es kein Einzelfall ist wem das stört.
Viele wollen das geändert haben.
Was solle ich jetzt machen, nach so vielen Jahren?
Auch ist die Haut bissen dicker an den Mundwinkeln, ich denke dass es sich um überschüssige Haut oder Fett handelt, ich selber habe aber kein Übergewicht. Ich dachte das geht zurück nach einer Weile, was aber nie geschah.
Am schlimsten ist es dass ich denke ich habe durch den Kieferorthopäden mein natürliches Lächeln verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Sara7

Aktives Mitglied
also, man kann da was machen..zuständig ist dafür ein sogenannter Mund-Kiefer-Gesichtschirurg, oder auch MKG-Chirurg..

ich gehe davon aus, dass du erwachsen bist..dann kann man nur noch chirurgisch was machen..lass dich also vom MKG-Chirurgen beraten..ist allerdings ein großer eingriff..mit längerer abheilzeit, in der schnabeltasse angesagt ist..

ich will dir keine angst machen, aber es ist recht unangenehm, aber ein guter mkg kann das entsprechend gut mit schmerzmitteln begleiten..

das ergebnis wird dann sehr effektiv sprich gut sein, ist eigentlich inzwischen eine routine-sache..

klasse wäre natürlich, dass der mkg feststellt, dass das bei dir medizinisch notwendig ist, ansonsten geht das unter ästhetische verbesserung und wird dann ein privat-spaß..kostet also dann kräftig..

aber es kommt darauf an, wie sehr dich das behindert oder stört und man kann das dann ja auch finanzieren..also ich nehme solche "mängel" im gesicht sehr sehr ernst und kann das absolut nachvollziehen..

also geh zum MKG und lass dich beraten..

lg deine Sara7
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben