Anzeige(1)

Finde keine Freundin und hatte noch nie eine

t-p-d-a

Mitglied
Hallo, ich heiße David und bin 21 Jahre. In August werde ich 22 Jahre.

Für einigen hier im Forum würde das Nerven mit das ewige Thema "keine Freudin" aber irgendwie bin ich verzweifelt. Tut mir leid

Ich mache gerade eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger und arbeite gerade in eine Integrative Kindergarteneinrichtung. Ich tätige dort eine 1 zu 1 Betreuung für ein Kind mit Down-Syndrom. Mir macht die Arbeit mit Kindern spaß. Zudem spiele ich leidenschaftlich E-Gitarre und Westerngitarre. In den Urlaubstagen bin ich stets ausgelasstet. Man würde meinen mir fehlt nichts.

Am Anfang des Jahres habe ich mein Vater verloren. Meine Mutter hat einen neuen Freund kennengelernt und ist mit ihnen sehr weit weggezogen. Das war für mich schon ein Schlag ins Gesicht. Ich musste mir eine Wohnung suchen und wohne seitdem alleine.

Ich hab keine richtige Familie und keine Freunde. Ich war damals ein Discogänger wie jeder andere auch. Ich bin erlich, ich habe mich damals mich fast zu Tode gesofen. War immer betrunken und hatte dort auch ein klein Freundeskreis. Ich kannte Kerle und Weiber. Aber nun gehe ich seit fast 2 Jahren nicht mehr weg und trinke seitdem kein Alkohol mehr. Ihr würdet mich bestimmt nicht glauben aber habe es sogar geschaft mit dem Rauchen aufzuhören. Die Leute die ich damals kannte sind auch weg. Beruflich unterwegs oder umgezogen.

Zudem gibt es bei mir Phasen wo ich denke ich bin hässlich. Grund dafür ist, dass ich in der damaligen Mittelschule zu tiefst gemobbt wurde. Ich wurde mit mein Äußeres konfrontiert. Ich hätte eine große Nase, Ich schiele (wo ich dafür nichts kann) usw. Es ging soweit, das ich die Schule nicht mehr besuchte. Ein Bild von mir ist hier (Das einzige Bild von mir was ich jetzt aufm PC habe, bin nicht fotogen):

Zu meiner Person: ich bin nett, ein bisschen rebellisch, aber nicht arrogant^^. durch schon 4 Jahren im sozialen Berufsfeld bin ich aufgeschlossen und habe stets gute Laune. Im Beruf bin ich eher Extravertiert aber Freizeit eher Introvertiert.

Ich habe mir schon öfters gedanken gemacht: ob ich hässlich bin, ob mein Beruf männlicher Erzieher für Mädels abschreckend ist oder ob es meine Art ist. Ich weiß irgendwie nicht mehr weiter. Es belastet mich, das Thema "Freundin".
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

redangle

Aktives Mitglied
Hallo,

also vom Beruf her, warum sollte das auf Mädchen abschreckend wirken.
Ich finde eher das Gegenteil, es zeigt du kannst Verantwortung übernehmen und bist sozial.
Und belaste dich nicht so mit dem Thema Freundin. Das kommt ganz von alleine.
Und hässlich bist du auch nicht.
Mach dir keinen Kopf
:daumen:
Alles liebe
Red
 

Rhenus

Urgestein
Hallo t-p-d-a,

erst einmal meinen Glückwunsch, dass du eine Wende im Leben vollzogen hast.
Ich glaube ich kann das kurz machen.
An deinem Beruf liegt das nicht. (Weiß ich!)
An deinem Aussehen glaub ich (als Mann) auch nicht.

So, dann komme ich zu den Mankos.
Du bist gehemmt in der Öffentlichkeit und hast sicher verständliche Angst wieder in dein altes Leben, bzw. alte Laster, zu kommen.

Wie wäre es in Vereinen tätig zu sein?
Ich kenne nicht deine Hobbys, doch könnte ich mir vorstellen, dass du in DRK oder Malteser oder DLRG einen Einstieg bekommen könntest. So etwas ist wie ein Multiplikator zum neue Menschen treffen.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
Hallo,
Das kommt ganz von alleine.
Hi,

diese Antwort kann nur von einer Frau kommen. Denn eins muss dir klar sein. Die Frauen suchen sich die Männer aus und nicht umgekehrt. Es stimmt, du gehörst nicht zu denen, denen sich die Frauen an den Hals werfen - ich natürlich auch nicht. Es ist ganz einfach. Wenn du nichts unternimmst, wird auch nichts paseieren. Jahrelang! Genau genommen nie! Niemand wird die je zu Hause anrufen.

1. Versuche nie, eine Beziehung über die Tränendrüse aufzubauen. Das ist der Abtörner schlechthin. Wenn ihr euch näher kommt, wird sie deine schwachen Seiten soewieso erkennen, wie du ihre. Und die Reihenfolge ist richtig. Stelle z.B. deinen Humor oder so was in den Vordergrund.

2. Mach was, wo die Mädels sind. Tanzkurs, Reitverein. Es klingt zwar blöd, aber auch das ist ein einfacher Sachverhalt. Such dir diese Events (welche mit einer Regelmäßigkeit und den gleichen Leuten). Nicht die Disse, die ist für dein Problem schlecht. Es geht auch überhaupt nicht ums abschleppen, sondern um den Aufbau einer Beziehung.

3. Keine Angst vor Körben. Und kein Stress, dass es beim ersten Mal schon irgendein Resutat geben muss.

4. Prüfe dein Äußeres. Stell dich vor den Spiegel (angezogen natürlich ;-)) und überleg dir, ob du als Frau irgendwas an dir gut aussehend fändest. Wenn da nix ist, dann geht das den anderen auch so, weil du es ausstrahlst. Und dann ändere: nicht nur dunkle Farben, mal nen dreitagebart, nicht unbedingt ein sweatshirt mit nem "was ist das für ein logo" ... Such dir das, wo du bei dir selbst auf einmal denkst: he, eigentlich gar nicht so schlecht.

Hoffe, es ist was für dich dabei. Hoch mit dem Hintern!

Von einem, der diese Fehler viel zu lang gemacht hat.

Mike
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Finde keine Freundin, werde nur verarscht Liebe 229
T Warum finde ich keine Frau attraktiv? Bzw verlieben Liebe 9
I ich finde meinen weg nicht Liebe 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben