Anzeige(1)

Finde kein passenden Beruf . ADHS hat ziemlich mich kaputt gemacht ? :(

bigboss_16

Mitglied
Hallo zusammen.

Ich bin 25 Jahre alt und habe momentan eine abgeschlossene Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel vorzuweisen und habe einen Führerschein.
Ich habe momentan große Probleme, mich beruflich einfach zu orientieren. Ich hab mit der Zeit einfach Exiszenzängste und werde immer älter . :(
Mir wurde die letzten Monate ADHS festgestellt, was dazu geführt hat, das ich momentan eine katastrophale Berufliche Karriere vorzuweisen habe.
Ich kann mich einfach in Sachen nicht konzentrieren, was dazu geführt hat das ich leichte Depressionen entwickelt habe.
Ich bin dazu sehr verpeilt und unkonzentriert, was natürlich dazu führt, das ich Aufgaben nicht präzise genug erledigen kann bei der Arbeit.
Mir erklärt man einfach Sachen und ich hab die einfach schnell vergessen, was dazu führt, das die Arbeitgeber das nicht tolerieren und dann einfach mich kündigen oder anschreien.
Was soll ich einfach machen ? Ich bin total hoffnungslos, was meine Karriere betrifft. Wo Leute mit 25 Jahren studieren, hab ich nur eine Ausbildung vorzuweisen und keinen richtigen Job in der Zukunft in Aussicht. Werde auch immer älter und möchte einfach ein Job haben, wo ich auch in der Zukunft damit die Familie ernähren kann. :(
 

Anzeige(7)

P

Pharasia

Gast
Wie lief denn deine Ausbildung? Also hast du dort gute Noten, oder konntest du dich da auch so schlecht konzentrieren?

Und wie sah das mit dem Führerschein aus, brauchtest du mehrer Anläufe?

Und vorallem wie kommst du darauf, dass du ADHS hast? Hat dir das dein Hausarzt gesagt, ein Psychologe, Psychotherapeut? Wirst du deswegen momentan behandelt?

Ich will dir hier auch nichts vorwerfen, ich finde es nur komisch mit 25 ADHS "bescheinigt" zu bekommen :confused: Normalerweise fällt einem Arzt sowas eher auf
 

bigboss_16

Mitglied
Hab mich frueher nicht behandelt. Ich hab beim Fuehrerschein laenger gebraucht, um den zu bekommen. Die Ausbildung habe ich auch sehr knapp abgeschlossen. Ich war beim Arzt und er hat bei mir Konzentrationsschwaeche festgestellt :(
 
P

Pharasia

Gast
Aber jetzt lässt du dich behandeln?

Und mal zu dem Studiumquatsch....mein Gott, wenn wir alle studieren würde, das wäre ja der absolute Wahnsinn :D Sowas braucht absolut keine Gesellschaft und sich deswegen schlecht fühlen musst du erst recht nicht.

Ein Studium macht dich nicht zu einem besseren, geschweige den klügeren Menschen.

Hast du den Freude an deiner Ausbildung gehabt, oder wärst du lieber in eine andere Richtung gegangen? Und was hast du eig die letzten Jahre so gemacht?
 

bigboss_16

Mitglied
Ich hab die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel abgeschlossen. Meine mittlere Reife gemacht und mein Fuehrerschein. Jetzt suche ich einen Job . aufgrund der Symptome ist das schwer was zu finden.
 
P

Pharasia

Gast
Nunja, wenn du gerade wirklich sehr viel Probleme damit hast dich im Alltag zu Recht zu finden, solltest du dich erstmal auf deine Gesundheit konzentrieren.

Lass dich entsprechend behandeln und nimm dir die Zeit die du brauchst! Mit Druck geht gar nichts.

Wenn dann alles wieder im Lot ist kannst du dich nach einem Job umschauen.

Mach dir nur keinen Kopf, jeder ist mal arbeitslos und hast einen guten Grund dafür, dass wird dir in der Zukunft auch keiner Krumm nehmen!
 

ResistanceD

Mitglied
Hey, ich kann Dich verstehen. So eine Diagnose, sofern sie der Wahrheit entspricht, kann zunächst einmal niederschmetternd sein. Weil man anders als die Mehrheit ist. Wenn Du Dich aber im Inet über ADHS informierst, wirst Du erkennen, dass sehr wohl auch mit ADHS ein Leben möglich ist. Auch wenn man vielleicht etwas anders tickt, hat man auch mit ADHS seine großen Stärken. Ich lese oft, dass solche Menschen, wenn Sie das tun, was Ihnen Spaß macht, oft mehr reißen als Normalos. Ganz einfach deshalb, weil sie ja aktiver (auch impulsiver) als andere sind.

Also: Meine Message ist die, dass Du experimentieren sollst, was Dir liegt und wo Du Deinen Platz hast. Und bei Gott, mit 25 Lenzen bist Du noch lange nicht zu alt.
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Erstmal Glückwunsch, das du eine Ausbildung hast. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich. kannst froh sein, das du es durch gezogen hast. Mal eine Frage, hast du ein gesicherte Diagnose von ADHS . Lese nur das du Konzentrationsprobleme hast. Die können bei jedem auftreten, sei es durch Arbeit, private Probleme gesundheitliche Probs. Wie kommst du darauf , das dich ADHS kaputt gemacht hat ? Wenn du im Einzelhandel arbeitest, seh ich da eher den Grund. Dort arbeitest du wahrscheinlich nicht von morgens 7.00 Uhr bis 15 Uhr und das von Montag bis Freitag. Einzelhandel ist Stress.. Kunden, Wechselschichten, Wochenendarbeit, Überstunden. Und wenn du jetzt sagst , das kann es nicht sein, dann bist du total daneben. Als Kaufmann zu arbeiten, bedeutet Nerven, Ruhe, Konzentration. Und dies ist nicht gegeben, weil man immer mit Kunden zu tun hat.
Ich habe bald 30 Jahre mit Kunden zu tun gehabt , immer nett , freundlich, Schichtarbeit, WE arbeit, sehr frühes (3.30 Uhr) Aufstehen und bin heute so kaputt, das ich in dem Beruf nicht mehr arbeiten kann.
Ich will dir nur sagen, vielleicht solltest du dir einen ruhigeren Job suchen, eine Tagesstruktur anlegen, wenn es auch schier möglich erscheint, Sport mit in den Alltag einbauen , wo du Stress abbauen kannst, deinen Frust rauslassen .Ein ruhiges Hobby zulegen, malen , kochen , backen.. Pc spiele putschen wieder auf, sei es denn das es Konzentrationsspiele sind. Frust, Stress, Hektik machen kaputt..

Vergiss ADHS und versuche dein Leben in geordnete Bahnen zu bekommen, zur Not eine neue Ausbildung , obwohl es in jeden Job Stress gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

bigboss_16

Mitglied
Ich hab ne abgeschlossene Berufsausbildung, das haben auch nicht viele. Aber durch diese Konzentrationsschwäche und mit solchen Symptomen ist das sehr schwer einen Beruf zu finden, mit den man auch dauerhaft abschließen kann . Diese ständigen Berufswechsel und rumkomandieren macht micht sehr zu schaffen . Ich bin jetzt mitlerweile 25 Jahre alt und werde jetzt mit der Zeit auch nicht jünger.
Ich hatte vorher ne Arbeitsstelle gehabt, wo ich leider gekündigt worden bin, mit der Begründung : "unzureichender Arbeitsleistung". Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, weil ich garnicht eine richtige Einarbeitung bekommen habe und einfach ins kalte Wasser geschmissen worden bin. Ich muss langsam in die puschen kommen. Was soll ich nur machen ? :(
 

Bloodybane

Mitglied
Hey,

ist ja interessant. Ich befinde mich in der fast selben Situation wie du. Bin nur ein Jahr älter als du und schließe die Ausbildung auch dieses Jahr im Einzelhandel ab. Habe übrigens -wer hätte das gedacht - auch mit Konzentrationsproblemen zu kämpfen.

Was denkst du könnten deine Konzentrationsprobleme für einen Ursprung haben? Fühlst du dich oft ausgelaugt?
Wie ist deine Körperstatur? Machst du Sport? Oder hast du vielleicht Ängste auf der Arbeit welche deine Konzentration beeinflussen könnten?

Bin gespannt auf deine Antwort.

Gruß:)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben