Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Finanzielle Mittel für die erste eigene Wohnung

Tamagochi6

Mitglied
Hallo liebe Leute :)
Dann verfasse ich mal meinen ersten richtigen Beitrag hier. Ich hoffe das passt in die Kategorie, konnte hier irgendwie nichts besseres finden was zum Thema passt.

Es geht um das Thema ausziehen. Ich bin jetzt 24 und mitten in der Ausbildung, im Winter dann fertig. Ich habe leider noch keine wirklichen Ersparnisse für Möbel und auch keine Rücklagen. Meine Eltern hatten für mich gespart, damit ich alles nötige zu meinem ersten Auszug bekommen kann. Jetzt ist es aber so, dass sie mir nicht mehr helfen möchten und mich nicht unterstützen, da sie mit meiner Beziehung nicht einverstanden sind. Sie wollen mir nicht die Möglichkeit bieten ihn einzuladen und mir nicht die Freiheit geben wann immer ich will eben gewisse Dinge mit ihm zu machen usw. 😅 Das sorgt total für Stress zuhause, weshalb ich eigentlich auch gerne raus möchte.

Ich bin auch wirklich nicht anspruchsvoll. Zu meinem Freund möchte ich noch nicht ziehen. Eine WG wäre jetzt auch so gar nicht mein Fall. Günstige Möbel bei Ebay könnte man sicher auch schießen, zu corona Zeiten kann man ja eh nicht in Geschäften gucken. Ich wollte so gut wie alles zurücklegen bis ich etwas gefunden habe.

Mich würde interessieren, was und ob ich als Azubi ein paar Unterstützungen habe. Ich weiß auch nicht wirklich wie sowas von statten geht, da ich ja noch nie selbst umgezogen bin. Würde ich überhaupt etwas bekommen können, oder bin ich auf die Hilfe meiner Eltern angewiesen, wenn ich die Kosten n nicht allein stemmen kann?

Edit: Gerade sehe ich, dass es besser in die Kategorie "Finanzen" gepasst hätte
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Addi

Mitglied
Evtl. könnte Dir Wohngeld zustehen, da müsstest Du Dich mal erkundigen. Ist sicherlich von Deinem Azubi-Gehalt abhängig. Wollt ihr zusammen ziehen oder soll die Wohnung nur für Dich sein?

Das Verhalten Deiner Eltern ist für mich unverständlich. Ja, es ist manchmal nicht leicht, den Partner der Kinder zu akzeptieren, weil man konkret andere Vorstellungen meint haben zu müssen. Einfache Frage: Hätten Deine Eltern sich bei der Partnerwahl reinreden lassen? Frag sie das mal. ;)
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Meine Eltern hatten für mich gespart, damit ich alles nötige zu meinem ersten Auszug bekommen kann. Jetzt ist es aber so, dass sie mir nicht mehr helfen möchten und mich nicht unterstützen, da sie mit meiner Beziehung nicht einverstanden sind.
Das Geld gehört dir. So einfach können sie es dir nicht verwehren, wenn es auf deinen Namen erspart wurde.
 

Tamagochi6

Mitglied
@Addi ich würde gerne erstmal alleine wohnen. Ich fragte mich mit dem Wohngeld halt, weil ich ja theoretisch noch bei den Eltern bleiben könnte.

@Yang ich komme halt nicht an das Konto ran :) also gegen die eigenen Eltern vorgehen ist ja auch blöd.

@Schroti sie mögen unseren Altersunterschied nicht. Ich kann verstehen dass sie nicht so begeistert sind, aber ihrem 24 Jährigen Sohn zu erklären wen man Daten soll find ich nicht fair.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
@Schroti sie mögen unseren Altersunterschied nicht. Ich kann verstehen dass sie nicht so begeistert sind, aber ihrem 24 Jährigen Sohn zu erklären wen man Daten soll find ich nicht fair.
Dann würde ich bei ebay Kleinanzeigen unter "zu verschenken" gucken. Wenn du nach der Ausbildung mit erster fester Stelle ausziehen würdest, wäre das natürlich konfortabler. Ist das keine Option?
 

Tamagochi6

Mitglied
Dann würde ich bei ebay Kleinanzeigen unter "zu verschenken" gucken. Wenn du nach der Ausbildung mit erster fester Stelle ausziehen würdest, wäre das natürlich konfortabler. Ist das keine Option?
Also das war immer so der eigentliche Plan 🙂
Ich fühle mich nur nicht mehr so wohl zuhause, total bevormundet. Ich könnte natürlich noch ein halbes Jahr "durchhalten".
 
Ich habe leider noch keine wirklichen Ersparnisse für Möbel und auch keine Rücklagen. Meine Eltern hatten für mich gespart, damit ich alles nötige zu meinem ersten Auszug bekommen kann. Jetzt ist es aber so, dass sie mir nicht mehr helfen möchten und mich nicht unterstützen, da sie mit meiner Beziehung nicht einverstanden sind. Sie wollen mir nicht die Möglichkeit bieten ihn einzuladen und mir nicht die Freiheit geben wann immer ich will eben gewisse Dinge mit ihm zu machen usw. 😅 Das sorgt total für Stress zuhause, weshalb ich eigentlich auch gerne raus möchte.
Also, ich will jetzt nicht die Büchse der Pandora öffnen, aber wenn ich es recht verstehe, bist du selber Mann und 24 (entnehme ich der Mobbingfrage aus dem Beruf Forum) und deine Eltern scheinen einer homosexuellen Beziehung nicht zuzustimmen. Sowas finde ich, geht absolut nicht.

Je nachdem, wie dir das Geld zugesichert wurde (Vertrag, Überweisung, Bausparen...) hast du da schon Mittel und Wege dran zu kommen. Lass mich lügen, aber ich meine, man könnte im äußersten Fall über das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ran gehen.

Ansonsten kenne ich dein Gehalt und Lebensstil nicht, aber als bei Eltern wohnender hat man eigentlich fast 1 zu 1 das auf dem Konto, was man verdient. Bin selber 24, Mitte zweites Lehrjahr und habe jetzt ohne elterliche Subventionen etwa 50K von denen ich selber die Hälfte in einem ETF-Fond Sparplan liegen habe. Bisschen Finanzplanung ist unerlässlich, gerade wenn man alleine wohnen will. ;)

Aber das soll jetzt mal nicht Gegenstand des Beitrags werden.

Ansonsten klar, wie schon gesagt, Wohngeld, Kindergeld stünde dir auch (noch) beim Auszug im vollen Umfang zu und Schülerbafög wäre evtl. auch noch eine Option.

Und noch ein Gratis-Tipp wegen Möbeln:

Kleinanzeigen, Zeitungsinserate und Flohmärkte (wenn man wieder darf) sind super, wenn man
Geduld mitbringt. Teils gibt es da fast neuen Kram, der keine bis kaum Fehler hat, für fast umsonst.

Die Einrichtung meines Zimmers bestehend aus Schreibtisch, 2 großen Kallax Regalen, Bett und Schrank habe ich über 3 Monate für insgesamt 400€ zusammen gekauft. Und die Matratze fürs Bett (das einzige neu gekaufte Teil) Ist da schon mit drin.
 

BriiaanGr1

Neues Mitglied
Es ist unglaublich, dass man 2020 noch solche Geschichten hören muss ... Wenn ich das gut verstehe, sind deine Eltern jedoch nicht homophob, sie denken nur, dass dieser Mann vielleicht zu alt für dich ist. Kann ich fragen, wie alt er ist? :D Sicher, es wäre ein bisschen seltsam, wenn er 60 Jahre alt wäre ... aber du bist trotzdem volljährig und das Geld gehört dir. Du hast jede Recht, für dein Geld zu kämpfen! Wegen Haus möbel würde ich auch bei ebay probieren. Es gibt viele Leute, die Möbel verschenken und manche Dinge sind auch sehr schön. Man muss nur zurückstecken und gut suchen. Viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben