Anzeige(1)

Finanz- und Solidaritätsfond - Erdbeben Italien

S

SAMUZ

Gast
Es ist mir ein spirituelles und geistiges Bedürfnis, ein Podest und Altar zu schaffen für die Erdbebenopfer in Italien.

Danke Hilfswerke und den Heimatgebern.
 

Anzeige(7)

W

werdender Polizist

Gast
Es lag mir in den Fingern ein Forum für die Ital. Opfer zu eröffnen, aber dann bist du mir doch zuvorgekommen.
Es ist schon tragisch was da passiert ist, aber man kann sowas leider (noch) nicht verhindern.

Mögen die Toten in Frieden ruhen.

VG
 
I

iXmugl

Gast
Finanz- und Solidaritätsfond - Erdbeben Italien
*gähn* Mussdassdensein? Brauchen die wirklich unsere finanzielle Hilfe? Die Lebenden sind mit dem Leben davongekommen und wahrscheinlich die wenigsten von ihnen werden die Katastrophe nonletal überstehen und die, die schon tot sind, die haben von mehr Geld nun auch nicht mehr soooo viel, vielleicht nen schöneren Grabschmuck. Leider ist es oft so, dass Katastrophen und durch die Medien begleitete (gepushte) Katastrophen durch den Augenblickseffekt Gelder bei den Spendern locker machen, die anderen langfristigen Sachen dann fehlen.

Aus den Augen, aus dem Sinn. Ähnlich die hochehrenhaften Kleiderspenden nach Afrika. Die sind der Tod für die dortige Textilbranche. Aber was will der gemeine Dunkelhäutige von den ehemaligen Kolonialvölkern "Majestät brauchen Platz an der Sonne" (Willem II) schon geistig Sinnvolles erwarten.
 
S

SAMUZ

Gast
Ich bin immer noch dafür, dass Menschen Solidarität und Hilfe brauchen. Die Hilfe kann in verschiedenen Aspekten geschehen.
Wie wir in Deutschland, der Schweiz und anderswo Hilfe brauchen. Wieso sollen die Menschen in Italien keine Hilfe bekommen.

Danke, Gott. Gottes Segen sei mit den Erdbebenopfern :)
 
I

iXmugl

Gast
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29925/1.html meinte:
Verantwortung als Etikett: die hysterische Spielart des Helfens

Selbstdarstellung vor einem zustimmenden Umfeld, die Suche nach Aktionsfeldern und Stimulation, die starke Tendenz zu Schuldabwehr und Aggression — solche und ähnliche Merkmale findet man leicht, wenn man sich unter den besonders engagierten Betreibern von Kleinsthilfswerken umsieht. Ihr Wirkungsfeld ist nur das Instrument für das Ausleben seelischer Verwerfungen: Wer auf diese Menschen und Aktionsgruppen trifft, lässt sich mitunter von dem herrschenden Macht- und Kampfklima beeindrucken, solange er nicht weiß, dass der Grund all dieser atmosphärischen Widrigkeiten mit den Arbeitsprojekten selbst herzlich wenig zu tun hat. Doch was hat es mit dem Zusammentreffen von Überengagement und sozialer Gestörtheit auf sich?
Die Quelle ist genannt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Manu1992_ hat den Raum betreten.
  • (Gast) Manu1992_:
    ? '-'
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben