Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Feste Zahnspange. Zweite Meinung einholen?

Winker

Neues Mitglied
Hallo. Ich bin 17 Jahre alt und trage seit einigen Jahren, eine feste Zahnspange. Nun ist es so, das ich meinen Kieferorthopäden schon 2 mal gewechselt habe. Bei meinem alten waren wir eig bis zu dem Moment zufrieden, bis er uns sagte das wir für die feste Spange selbst aufkommen müssen. Das sahen wir nicht ein, also haben wir gewechselt und sind jetzt bei einem Zahnarzt, der auch Zahnspangen rein und raus schraubt. So, der ist eig auch soweit ganz gut. Er ist unglaublich nett und cool drauf. Aber ich habe das Gefühl, das er sich keinen Termin merkt. Jedes mal, wenn man bei einem Termin etwas aus macht (also letztes mal hieß es z.B meine Spange wird raus genommen, damit ein neuer Abdruck genommen werden kann und dann bekomme ich eine neue rein, die meine Zähne vollends anpasst), weis er beim nächsten nichts mehr davon und scheint "von vorne" oder mit etwas anderem anzufangen. Das macht mich total kirre und unsicher.

Ich bin jetzt 17 und habe keine Lust mehr auf dieses Ding in meinem Mund. Ich will endlich Erfolg sehen. Sollte ich zu einem anderen Arzt gehen, ihm mein Gebiss zeigen und mir seine Meinung dazu anhören? Geht sowas überhaupt bzw. kann ein anderer, unbeteiligter Arzt etwas dazu sagen? Nicht das ich da ankomme und er sowas meint, wie mein jetziger Arzt würde schon wissen was er da tut, oder würde sich was dabei gedacht haben. Die Kasse zahlt eine Spange ja nur bis zum 18 Lebensjahr.
 

Anzeige(7)

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Ihr hättet vielleicht schon etwas früher wegen der Zahnstellung etwas tun können?!

Aber du kannst die Zeit nicht zurückdrehen. deshalb, finde ich, solltest du die Zeit wenigstens jetzt optimal und ausdauernd nutzen. Das hast du dann später dran. Immerhin bist du noch im Wachstum. Bei manchem ist das auch noch nicht so pünktlich ;) genau mit 18 abgeschlossen.

Am sichersten ist vielleicht dich bei deiner Krankenkasse zu erkundigen, welche Leistungen dir zustehen? Da mußt du (manchmal oder gar immer?) genau fragen nach dem und dem, was du haben willst.

Speziell kann ich dir leider keine Tips geben, habe jetzt selber Probleme mit meinen alten Zähnen.

FG Gelinda
 

Winker

Neues Mitglied
Hast du richtig gelesen?^^
Ich habe die Zahnspange schon seit Jahren. Meine Zähne haben sich sehr stark verbessert, sind viel gerader geworden ...
Der "letzte Schliff" fehlt aber noch. Ganz so, wie ich sie gerne hätte sind sie noch nicht. Die rechte Zahnreihe ist noch zu weit oben und das muss noch gemacht werden. Der Arzt scheint sich mich aber nicht zu merken. Jedes mal wenn wir etwas ausmachen, macht er es beim nächsten Termin doch anders. Als hätte er mich vergessen und wüsste nicht, was er eig genau tut. Das verunsichert mich, deshalb wollte ich mir eine zweite Meinung einholen. Ich will wissen ob das was der Arzt da tut, auch richtig ist und ob es überhaupt noch was bringt. Bin mir aber unsicher ob sowas geht. Bis jetzt weis ich nur davon, das man sich mehrere Meinungen einholen kann, bevor man eine Spange bekommt. Aber nicht wenn man schon eine drin hat, und das über Jahre.
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
oh Pardon!:eek:

meine ZA hat da zwei Schwestern, die alles nur mögliche in die Kateikarte eintragen und sie bei der nächsten Sitzung daran erinnern.

Ob du bei einer neuen Maßnahme einen anderen Arzt um Rat fragen kannst, weiß ich nicht, nehme ich aber an. Aber auch das könntest du bei deiner Krankenkasse erfragen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben