Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Feng Shui

M

Mondmädchen81

Gast
Hallo.

Ich beschäftige mich momentan mit Feng Shui.

Viele Dinge sind für mich in meinen Räumlichkeiten schlicht weg aus verschiedenen Gründen, nicht umsetzbar.
Schnitt und größe der Wohnung, Eingangsbereich klein und dunkel, Gesundheitszentrum im Flur usw..
Später kam mir dann in den Sinn, dass die Chinesen ja generell ganz anders leben, als wir.
Es müsste doch auch bei uns in Deutschland einen Einrichtungsstil geben.

Ich glaube, dass sich das mit dem westlichen Leben kaum vereinbaren lässt.
Viele Sachen kommen mir auch überzogen vor, wie zB dass alle Bücher mit der Kannte des Regals abschließen sollen.

Was haltet ihr von Feng Shui?
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Ich habe anlässlich Deines Beitrags erst mal nachgelesen, worüber du sprichst. Und lediglich verstanden, dass es um eine Wissenschaft der Harmonie geht.
Um eine solche Harmonie zu erreichen, bedarf es - vermute ich - eines weit höheren Wissenstandes, weil einzelne Elemente sich zu einem Gesamtbild zusammen fügen sollen.
Wie Du vermutet hast, würde dies ein komplettes Umdenken erfordern, eine gewisse Abkehr von Werten und Präferenzen, die sich in meinem Leben und Umfeld überhaupt nicht realisieren lässt, da sich eben mein Umfeld nicht an einer solchen Lehre orientiert und ich folglich ständig einen Wechsel zwischen dort und hier zu vollziehen hätte.
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,


es sind eben die kleinen Details, auf die es ankommt. Also mir persönlich ist es extrem wichtig, dass die Bücher alle gleich tief im Regal stehen. Feng Shui befasst sich mit der Lehre, dass die "Energie" (was das auch immer sein mag) sich im Raum gleichmäßg verteilt. Im Grunde sind es jedoch einfache Regeln der Ästhetik, die den Raum angenehm erscheinen lassen.

Wiegesagt, es sind Kleinigkeiten die sich allerdings aufsummieren. Die Bücher stehen kreuz und quer im Regal, ein Bild hängt schief, der Wasserhahn tropft, die Kissen passen nicht zum Sofa... schon sieht es aus wie in einer heruntergekommenen Pennerhöhle!

LG,
SFX
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Hi,

das ist ein gutes Buch - da kann man seine Wohnung in sogenannten Baguas einteilen - egal, wie die Wohnung geschnitten ist - mich hat es immer zum Aufräumen inspiriert und es hat auch viel mit Feng Shui zu tun.

 

Styx.85

Aktives Mitglied
Eine unter ästhetischen Gesichtspunkten geschmackvoll eingerichtete Wohnung wirkt auf Bewohner und Besucher imposant und strahlt eine gewisse Lebenskompetenz aus. Man ist sofort zufriedener, wenn man nach einem langen Tag ein aufgeräumtes und sauberes Zuhause betritt. Nicht nur das eigene körperliche Äußere, sondern auch die direkte beeinflussbare Umgebung ist ein Spiegel eines selbst.

Sie reagiert allerdings sehr empfindlich auf kleine Unordentlichkeiten. Der Eindruck ist schnell zerstört und wird von den bereits genannten Details getragen.

Man stelle sich eine schicke Wohnung vor, makelloses Echtholzparkett, Leder-Sitzmobiliar, moderne passgenaue Schränke, verspielte Beleuchtung, tageslichtdurchflutet....

und dann liegt zerknüllte Wäsche auf dem Fußboden... es stehen benutzte Gläser rum (mit eingetrockneten Getränkeresten), Bücher liegen kreuz und quer im Regal, in der Ecke Staubmäuse und TIERHAARE... Benutzte Teller stapeln sich im Waschbecken der schönen Einbauküche...oh Gott, ... FRUCHTFLIEGEN!!!!!!!!!!!

Entsetzlich... die ganze schöne Anmutung futsch... ich bekomme Gänsehaut...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben