Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Feiger Schisser!?

JaneDoe

Aktives Mitglied
Hatte hier Wohnrecht, daß in ein paar Monaten ausläuft und bin auch auf der Suche nach einer anderen Wohnung. Schön wären bezahlbare 3 ZKDB EG, mit Terrasse oder kl. Gärtchen oder großem Balkon in ruhig-ländlicher Umgebung.

Ich schaue immer bei Immoscout und anderen Immoanbietern rein, bei den Baugenossenschaften und in die Zeitung.
Wenn Adressen dabei stehen, fahre ich auch hin und beschau es mir erstmal von außen.
Es werden hier in der Gegend zwar immer mal solche Wohnungen angeboten – aber viel zu teuer.
Etwas weiter weg gibt es häufiger schöne Angebote (auch ETW), die sehr günstig sind.

Aber dafür bin ich zu feige.
Allein bei dem Gedanken, ich würde weiter von hier weg ziehen (10 km würden gerade noch so gehen), wird mir übel und ich spüre Panik in mir hochsteigen, mir wird schwindelig und Schweiß bricht aus.
Dann gibt es wieder Tage (seltener), an denen ich denke: He, warum nicht! Aber das ist spätestens am nächsten Tage wieder vorbei.
Großstadt ist sowieso ein no go.


Auch habe ich Panik, wie ich das mit dem Umzug, Renovierung hinbekommen soll.
Eigentlich bin ich sehr froh, daß ich hier aus den dunklen Katakomben rauskomme, doch dann überfällt mich wieder die Angst.

Mglw. kann ich von der Baugenossenschaft eine große 3 ZKDB EG und nicht all zu großen Balkon bekommen.
Aber das Umfeld ist nicht ganz so prickeln.

Vll. ist es erstmal wichtig, überhaupt hier raus zu kommen und dann, in den nächsten 2, 3 Jahren zu schauen, ob sich noch etwas anderes finden läßt.
Mglw. eine nette ETW wg. der Altersvorsorge.

Hier im Umfeld gibt es viel freies Land, Wald, Wiese, Feld.
Verflixt nochmal, da muß ich doch für mich, wenn auch später, etwas zu finden sein!

Wenn ich nur nicht so ein Schisser wäre! Und einfacher wäre es auch, wenn ich nicht alleine wäre (mglw.).

Und dann sind da noch meine 2 Süßen (Katzen).
Da mach ich mir auch nen Kopp.
Das Mädel ist so scheu, die krieg ich niemals in eine Transportbox. Und der Dicke wird da auch nicht freiwillig reinstapfen.

Hab mir überlegt, erst ein Zimmer soweit fertig zu machen, daß ich sie ein bis zwei Tage vor dem Umzug schon in die neue Wohnung schaffen kann.

Mit dem TA hab ich besprochen, daß ich ihnen eine Dröhnung Beruhigungsmittel verabreiche, damit ich sie überhaupt in die Transportboxen reinbekomme.

Irgendwie mach ich mir gegen meiner Süßen den größten Kopf!
Ständig drehen sich die Gedanken in meinem Kopf.

Hab hier bei mir auch schon viel ausgemistet und weggeworfen, einige Kartons gepackt und trotzdem steht hier noch viel rum.
Allein mein Atelier. Da hab ich mich bisher noch gar nicht richtig rangetraut.
Die meisten Farben hab ich meiner Schwester gegeben. Aber die ganzen Bilder, die Utensilien…….

Irgendwie weiß ich ja, daß ich das alles schaffen werde (bleibt mir ja auch nix anderes übrig), aber allein die Gedanken und die Grübelei usw. machen mich verrückt.

Daß ich unter Depressionen und Panik leide, macht die Sache nicht einfacher.

Puhh, daß war jetzt ein bisschen viel, aber ich mußte mir das mal ‚runterschreiben‘.
 

Anzeige(7)

Sehnsüchtige

Aktives Mitglied
Ich kann dich wirklich gut verstehen, da auch ich Panikattacken gut kenne.

Ich denke auch oft übers Ausziehen nach und glaube immer, daß ich es wg. der Panik nicht kann. Irgendwie fühle ich mich allein bei dem Gedanken schon komplett überfordert.

Hättest du denn Unterstützung z.B. durch Freunde, die dir beim Umzug und auch schon bei der Wohnungssuche helfen könnten?

Liebe Grüße,
Sehnsüchtige
 

mikenull

Urgestein
Also zu der Wohnung kann ich nichts sagen, aber zu den Katzen.
Ich habe einfach irgendwann mal den Katzenkorb offen hingetsellt und im Innenraum ein paar "Röllchen" ( die grünen von Aldi ) drin verteilt. Und siehe da: Beide sind erkundungshalber da rein......
 

JaneDoe

Aktives Mitglied
Ich kann dich wirklich gut verstehen, da auch ich Panikattacken gut kenne.

Ich denke auch oft übers Ausziehen nach und glaube immer, daß ich es wg. der Panik nicht kann. Irgendwie fühle ich mich allein bei dem Gedanken schon komplett überfordert.

Hättest du denn Unterstützung z.B. durch Freunde, die dir beim Umzug und auch schon bei der Wohnungssuche helfen könnten?

Liebe Grüße,
Sehnsüchtige
Du arme, dann kannst Du ja gut nachvollziehen, wie es mir geht.

Habe damals nach dem Knall mit meinem Ex alle Brücken zu ehemaligen sogenannten Freunden und Bekannten abgebrochen, da die meisten wußten, daß er schon seit Jahren 'fremd geht'.
So stehe ich recht alleine da. Meine Schwester kann mir nicht helfen - sie ist selber krank und wohnt auch ein Stückchen von hier weg.
Meine Eltern haben mir noch nie geholfen, und auch wenn sie es zu meiner völligen Überraschung diesmal doch machen wollten - sie können nicht mehr, da sie zu alt sind.

Also zu der Wohnung kann ich nichts sagen, aber zu den Katzen.
Ich habe einfach irgendwann mal den Katzenkorb offen hingetsellt und im Innenraum ein paar "Röllchen" ( die grünen von Aldi ) drin verteilt. Und siehe da: Beide sind erkundungshalber da rein......
Die Idee ist gut, aber:

Hier bei mir stehen 3 Kennel und ein Katzenkorb offen rum. Und der Kater geht auch mal rein, wenn ich ihm ein besonderes Leckerchen reinlege.
Das werde ich wohl noch forcieren müssen/können.

Mein Mädelchen liegt zwar ab und an (selten) nachts im großen Korb, aber wehe ich muß aufs Porzellen und an dem Korb vorbei, dann seh ich nur noch einen schwarzen Blitz.
Die kleenen Huschmaus ist wohl das größere Problem.
Sie frißt nur ganz bestimmtes Trockenfutter und auch nur auf dem Kratzbaum, sowie die Leckerlisticks vom Aldi.
Wenn ich aber ihr Futter bzw. Sticksstückchen in einen Kennel/Korb legen würde, käme sofort mein Staubsaugerkater und würde es ruckzuck aufsaugen.
 

JaneDoe

Aktives Mitglied
Könntest du dir eine Umzugsfirma leisten?
Hast du zu irgendwem da draußen soziale Kontakte, wie z.B. zu einer Selbsthilfegruppe, einem Therapeuten?
Entschuldige, daß ich erst jetzt antworte, aber ich bin meist nur NM im Netz.

Durch das Psychiatrische Zentrum hier, hab ich mich mit drei liebe Menschen angefreundet, die allerdings ihr eigenes Päckchen zu tragen haben. Sie können mir eher nicht helfen - doch es ist mir schon eine Hilfe, daß ich mit ihnen reden kann. Und das es eben Menschen sind, die durch ihre eigene gesundheitliche Situation auch Verständnis für mich haben.
In Behandlung bin ich in der Uniklinik und noch bei einem freien Therapeuten.
Hab seit ca. 13 Jahren meinen Psychoknall.
Die Therapien, Kliniken und Tablettenschluckerei bin ich allmählich müde.
So richtig bringen tut gar nix.

Den Umzug werde ich mit einer Umzugsfirma machen, trotz der Kosten. Aber dies wird das Allerbeste und hoffentlich auch Nervenschonenste sein.
Gestern waren ja wieder einige Leute hier, die sich meine Katakomben angesehen haben. U.a. ein Maler und Lackierer.
Hab danach noch mit dem Verwalter gesprochen und ihn gefragt, ob er mir die Adresse dieses Mannes geben könne, vll. würde er mir ja die neue Wohnung fertig machen.
Er will mich nächste Woche anrufen. Mal sehen.
 

Sehnsüchtige

Aktives Mitglied
Mit der Umzugsfirma ist echt ne gute Idee. Würde ich genauso machen. Lieber einen höheren Kostenfaktor als eine höhere Angstbereitschaft. Und, vllt. kann dich ja doch der eine oder andere von den dreien beim Umzug etwas unterstützen und sei es mental.

Alles Gute und gesunde Nerven für den Umzug wünsche ich dir.

Liebe Grüße,
Sehnsüchtige
 

JaneDoe

Aktives Mitglied
Danke :)

Aber ich werde Euch wg. neuer Wohnung und Umzug sicherlich noch einige Male nerven :eek:.
Auch wenn es zum Teil 'nur' dazu dient, mir etwas Luft zu machen.

Tschau
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Guest447 hat den Raum betreten.
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Türke hat den Raum betreten.
  • (Gast) Guest447:
    ****
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :unsure:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Zitat Link
  • (Gast) Guest447:
    :unsure:
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Maxima hat den Raum verlassen (.).
  • Chat Bot:
    Der Gast Türke hat dem Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rikachab hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Violetta Valerie hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Violetta Valerie hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast ick hat den Raum betreten.
  • (Gast) ick:
    Valerie.. an den namen hab ich heisse jugenderinnerungen :)
    Zitat Link
  • @ Supida:
    Hallo
    Zitat Link
  • @ Supida:
    Ich möchte zurück in den Mai 2020
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben