Anzeige(1)

fast taub bei starken Schnupfen! Was hilft?

chrissie77w

Aktives Mitglied
Hallo Leute,

habe da so eine Frage bezüglich der Erkältung.
Immer wenn ich starken Schnupfen habe, bin ich fast taub auf beiden Ohren, höre dann nur noch, als wenn man von weitem mit mir redet und das manchmal 3 tage lang oder länger.

Was hilft dagegen? Hat jemand einen Rat?

LG Chrissie
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo chrissie,
oh, das hatte ich auch einmal (nur einmal zum Glück), zudem zu einer Zeit, als ich unbedingt ein mehrtägiges Seminar halten musste ... die Erfahrung der dritten Art des Hörens :)

Was mir hilft, dass ich solchen Schnupfen nur noch sehr sehr selten bekomme ist vor allem eine gute Mineralstoff- und Vitaminversorgung und (das ist aber eine Spezialität von mir und gilt nur für wenige Leute) der Verzicht auf tierisches Eiweiß für die meiste Zeit des Jahres. Wenn ich beides nicht beachte, schwächelt mein Immunsystem und der Schnupfen oder die Grippe stehen Gewehr bei Fuß ...

Bei allen Ohrenthemen würde ich stark auf Vitamin D (besonders jetzt im Winter!!!) und auf genügend Zink achten. Wenn du magst, schreibe ich dir gerne ein paar Lebensmittel und Präparate auf, wo das drin ist.

Gruß, Werner
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
hi chrissie,

Du Arme! Schliesse mich Werner an, was Zink betrifft . . . ggfs. darauf achten, dass da auch Histidin und Cystein mit bei sind (wegen der besseren Verwertbarkeit).

Ansonsten mache ich immer ganz viel mittels Ernährung (bin kein so´n Medis-Freund) . . . jedenfalls muss "der Schmodder laufen" . . . wenn Dir das nicht "kulinarisch gruselig ist", dann probier mal:

Scheibe Brot - Schmalz drauf (Gänseschmalz oder Apfelgriebenschmalz) - frisch aufgeschnittene Zwiebelscheiben drauf - getrockneter Thymian und geriebener Ingwer (löst und desinfiziert . . . leider verträgt das nicht jeder vom Magen her!)

. . ansonsten Knofi desinfiziert auch, Salbei(tee) gegen die endzündlichen Vorgänge . . . und falls Du nen Erkältungskräutertee machen willst: nach meiner Erfahrung helfen Eigenmischungen (Apotheke oder Drogerie kriegste Einzelkräuter) besser als fertige (mein Tipp: VIEL Thymian, Salbei, Holunderblüten, etwas Süssholz, Eukalyptusblätter, trockene Zwiebelschalen als medizinisch wirksame Bestandteile, und dann eben was Du geschmacklich magst als Basis, solange es nicht wirktechnisch kontraindiziert ist . . . beispielsweise Melisse, oder zur besseren Verträglichkeit Brombeerblätter, etc).

Und wenn da nix für Dich dabei war: trotzdem gute Besserung!!

LG, P.O.G. :cool:
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Hey Chrissie,

klappt das "Ausblasen" der Ohren noch. ( Nase zuhalten, Mund zu und dann die Luft quasi über die Ohren ablassen - durch diesen Kanal zwischen Mundhöhle und Gehörgang ). Vielleicht hilft das ein bißchen, wenn es noch funktioniert.
Was mir bei meinen gelegentlichen Anfällen von Ohrenentzündungen recht gut half, waren Otovowen - Tropfen. Laut Packungsbeilage soll es auch bei Stockschnupfen gut sein. Vielleicht können die den Schleim lösen. Ist keine Chemie , rein homöapthisches Zeug.

Grüßle

Schlumpf
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Abschwellende Mittel:
Spülung mit Salzwasser , Wasser durch die Nase laufen lassen beim Duschen, Gradierwerke sind auch gut--also Ausflüge dorthin GradierwerkFörderverein Bad Kösen e.V. ...oder ab an die See...:D


Dann das sinupret bzw.selbst hergestellter Tee aus den Inhaltsstoffen:
Zusammensetzung siehe link
apotheke 2u: Sinupret forte Dragees Bionorica UTA (20 Stück) günstig kaufen

Eisenkraut,Enzianwurzel,Hollunder....
Das wirkt immer ziemlich fix. Mir zumindest.

Überlegenswert :
den HNO-Doc nach einer genauen Untersuchung der "anatomischen Verhältnisse der Nebenhöhlen" fragen.(CT oder MRT)
Oft hilft eine NNH-OP ganz erheblich,gerade,wenn man immer wieder chronische NNH-Entzündungen hat...und vor Schmerzen an die Decke geht jedesmal.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Viel trinken, doppelte-dreifache Vit-C-Dosis (z.B. viel schwarzer Tee mit Zitrone). Mit Salbeitee würd ich nur mit hochdosierten Spülen, Gurgeln, Inhalieren, aber nicht trinken, weils nen Gift enthält was mir grad nicht einfällt.
Wie gesagt, inhalieren mit Salbei- oder Kamillen-Salzwasser-Tee. Breiter, großer Topf, heisses Wasser, viel Salz (9g pro l), und dann unter nem großen Handtuch, und mit genügend Taschentücher (vllt. besser ner Klopapierrolle), den Kopf drüber hängen. Einatmen, Luft kurz anhalten.

Dann warm baden, ab ins Bett, auf Seite liegen, damit der Rotz weiter rauslaufen kann.
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Salbeitee enthält GIFT?!? HALLOOOO???

mag ja sein, dass es - ähnlich wie Wermut und Beifuß und Weinraute - Stoffe enthält, die IN HOHER DOSIERUNG ÜBER LANGE ZEIT VERWENDET problematisch sein können, aber ich würde dennoch anraten die Verwendung eines Terminus wie GIFT in diesem Zusammenhang nochmals zu überdenken!

P.O.G.

P.S. Wenn er auf´m Mittelstreifen einer beidseitig 3spurigen Autobahn gewachsen ist, DANN enthält er vielleicht GIFT! ;)
 

chrissie77w

Aktives Mitglied
Hey Chrissie,

klappt das "Ausblasen" der Ohren noch. ( Nase zuhalten, Mund zu und dann die Luft quasi über die Ohren ablassen - durch diesen Kanal zwischen Mundhöhle und Gehörgang ). Vielleicht hilft das ein bißchen, wenn es noch funktioniert.
Hi Hilfe-Schlumpf,

danke für den Tipp, habs ausprobiert....auf einer Seite höre ich jetzt wieder besser. Die andere Seite hinkt noch ein wenig aber das wird auch noch. :rolleyes:

Hoffe, dass ich Montag wieder alles höre, will Montag wieder arbeiten.
Noch ne Woch zu Hause, nee danke. :cool:

LG Chrissie
 
B

_BabyMiss_

Gast
Hallo Chrissie,

ich hatte das auch mal. Sogar schonmal so häftig, dass ich auf einem Ohr die ganze Zeit diesen Druck hatte. Wie wenn man einen Berg hoch fährt und dann wieder runter.
Hab dann auch immer so das Ohr durchgepustet und hatte dann soo Schmerzen.
Der arzt sagte dann, dass das eine Durchlüftungsstörung ist.

Bei der Gelegenheit sagte ich ihm auch, dass ich bei Erkältungen immer höre, als wär ich in einer Seifenblase.

Er meinte, dass das auch daran liegen kann, dass man zu viel Ohrenschmalz hat. Bzw gerade bei der Erkältung das Ohr eben quasi zu ist. Und da soll man beim Duschen einfach mal lauwarmes wasser reinlaufen lassen und dann geht es meistens besser.

Bei mir hats geklappt. =)

Das mit dem Salzwasser durch die Nase hilft auch ganz gut.

LG, _BabyMiss_
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben