Anzeige(1)

Familienversicherung - Einkommensgrenze

Leftluggage

Mitglied
Hallo,

bevor ich Euch hier bemühe, habe ich selbst schon ein wenig im www gesucht, bin aber nicht eindeutig fündig geworden.
Ich lebe dauerhaft getrennt und habe bisher nur einen 400 E-Job, obwohl ich wirklich ernsthaft eine Vollzeitstelle suche.
Bisher bin ich daher noch bei meinem Mann familienversichert.
Bei dem 400 E-Job habe ich auf die Rentenversicherungsfreiheit
verzichtet, d.h. ich bekomme monatlich nur 380,-- Euro ausbezahlt.
Nun fragt die Krankenkasse meines Mannes nach meinen Gesamteinkünften im letzten Jahr. Mir wird aus den Antworten
im Internet nicht klar, wieviel Zinserträge ich monatlich zu den
380,-- Euro noch haben dürfte, um weiterhin familienversichert zu bleiben. Ich habe für das Jahr 2008 eine NV-Bescheinigung vom
Finanzamt, weil ich so wenig verdiene. Meine Zinserträge sind
außerdem noch weit unter dem Freibetrag von 801,-- Euro
jährlich. Gilt derselbe Freibetrag auch für die Sozialversicherungspflicht ? Ich wäre Euch für baldige Antwort sehr dankbar. Freundlich grüßt Euch Leftluggage
 

Anzeige(7)

Leftluggage

Mitglied
Hallo Jim, danke für Deine Antwort. Dann ist es mir nur nicht klar, wieso sie auf dem Fragebogen nach den anderen Einkünften aus Mieten, etc., eben auch aus Sparguthaben, fragen ?
Die können doch dann unter Umständen Familienversicherung
unmöglich machen. Die Frage ist nur, wo ist hier die Grenze ?

Schönen Abend Dir, Gruß, LL
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben