Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Familienplanung

M

mondjuwel

Gast
Hallo,

heute morgen kam wieder mal ein Bericht im Fernsehn wegen der zurück gehenden geburten. Obwohl das Jahr 2008 wohl recht stark war gehen sie nun wieder zurück. Dann habe ich vorhin in unsere Tageszeitung einen Bericht über Familienberatungen gelesen.

In unserem Freundeskreis geht es auch so langsam mit heiraten und Kinder kriegen. Bei dem letzten treffen, waren bekannte aus Darmstadt mit, die beiden haben einen 4 jährigen Sohn. Das andere Paar wird nächstes Jahr heiraten und sie hat wohl auch schon die Pille abgesetzt.
Und wie das dann immer so ist, wurden auch wir gefragt. Was mit uns sei. Mal davon abgesehen das wir ja noch nicht lange zusammen sind uns zwar ja schon ewig kennen. Habe ich gesagt das ich keine Kinder haben möchte. Eigentlich war ich immer der Meinung das er auch so denkt, und das auch immer geäußert hat. Um weitere diskussionen dort zu vermeiden sagte ich dann das ich nicht aufhören würde mit arbeiten. Das Kind dann entweder zur Tagesmutter ( wo ich schon war) oder der Mann halt dann zu Hause bleiben müsse. Da meint mein Freund, das wäre ja kein Problem er könnte ja auch von zu Hause arbeiten ( ist Selbsständig). Na super damit hatte ich nicht das erreicht was ich wollte.
Schön ist es schon zu wissen, wenn es mal passiert das man einen Parnter bereit ist auf so einen kompromiss ein zu gehen.
Aber irgendwie bin ich jetzt so ne bißchen unsicher, er scheint ja doch schon den Wunsch einer Familie zu verspüren und ich gar nicht. Klar kann man jetzt sagen, wer weiß was noch kommt. Vielleicht denke ich da in ein paar Monaten, jahren oder wie auch immer anderes. Das weiß man zum Glück ja voher nicht.
Aber was ist wenn ich meine Meinung bei behalte und er aber weiterhin sich eine Familie mal wünscht.
Wenn wir beide jetzt anfang 20 wären, könnte man ja schon sagen ach da kommt noch so viel.
Aber ich bin 29 und er wird 36, klar das er da schon eher drüber nachdenkt als ich.
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Hallo Mondjuwel,

mh, mit Ende 20, Anfang 30 weiß Frau ja eigentlich meist wenigstens tendenziell, ob sie sich vorstellen kann Kinder zu haben, oder nicht.
Geh nochmal in dich, ob du das wirklich nicht möchtest.
Vielleicht käme es ja in Frage, ein Kind zu adoptieren, wenn du nur keine schwangerschaft und kein Baby möchtest?


Es wäre wichtig, dass ihr dann nochmal drüber sprecht, denn ganz gleich, wie sehr ihr euch lieb habt: wenn einer Kinder will und der andre nicht, können in der Partnerschaft nicht beide glücklich sein.
Und wenn du dir wirklich 100% sicher bist, dass Familie nichts für dich ist...vertut ihr vielleicht eure Zeit miteinander, so hart das auch klingen mag.
Fair wäre dann zumindest, dass dein partner weiß, woran er ist.
 
M

mondjuwel

Gast
Meine bisherigen Partner hatten alle bereits Kinder und da war es nie wirklich ein Thema. Jetzt aber ist alles ganz anders, mein Freund hat nicht so eine Vergangenheit. Sicher denke ich zwischendurch mal darüber nach wie es wäre mit einem Kind.
Gestern abend im Bett habe ich versucht noch mal was aus ihm raus zu kitzeln, aber keine chance er hat sich nicht zu geäußert. Wollte ihn aber auch nicht direkt drauf ansprechen, ich habe mehrer signale gegeben und ich habe gemerkt das er nicht drüber sprechen wollte.
Ich will ihm keine Zeit "klauen", was ist wenn ich bei meiner Meinung bleibe? Er dennoch ein Kind haben möchte, so verpasst er ja vielleicht die Chance eine andere kennenzulernen. (Was ich eigentlich nicht will, habe ihn ja schließlich lieb)!

Ich bin hin und her gerissen!
 

soulfire

Aktives Mitglied
klingt wirklich nach ner schlimmen zwickmühle, möchte echt nicht tauschen :(

Warte mal nen guten Moment ab und probier nochmal ob du das Thema nicht doch direkt ansprechen kannst. Besser wäre es sicherlich.

Das andere Risiko ist natürlich: ihr trennt euch euch und in drei jahren denkste: hach das wäre der richtige Vater zu dem Kind, das ich jetzt doch gerne hätte, gewesen.
 
M

mondjuwel

Gast
Genau das ist es ja, es gibt nicht viele Männer die bereit wären über Tag wenn ich arbeiten gehe die erziehung zu übernehmen.
Und das hat er ja gesagt, er wäre bereit von zu Hause aus zu arbeiten, in der Zeit wenn ich meiner Karriere nach gehe. Ich weiß auf jeden Fall das ich nie nicht nur Mutter sein möchte, sondern nach wie vor einer beschäftigung nach gehen und das eigene Geld verdienen.

Haben gestern noch mal drüber gesprochen, eher lustig als ernst. Aber er sagte ganz klar, er könne sich das schon vorstellen zu Hause zu arbeiten.

Ich habe ihm versprochen noch mal über alles in Ruhe noch einmal nach zudenken. Er will auch nicht das ich mich jetzt unter drück gesetzt fühle, was zum Glück nicht der fall ist!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Verzweifelt Familienplanung Familie 30

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • C (Gast) cashew

    Anzeige (2)

    Oben