Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Familie oder Ehemann? Ich sitze zwischen den Stühlen und weiß nicht weiter

ChaosFee

Neues Mitglied
Hilfe, was soll ich nur tun? Ich bin innerlich total zerrissen, habe Magenschmerzen und mir ist dauernd schlecht. Warum? Tja, aktuell habe ich ein riesiges Problem, das mir unlösbar vorkommt.

Mein Mann und ich haben einen Urlaub gebucht, auf den wir wirklich lange gespart haben und der an unser absolutes Traumziel gehen soll. Nachdem wir die Pläne nie verwirklichen konnten, hat das endlich geklappt – dachten wir. Denn vor wenigen Tagen erreichte uns die Nachricht, dass meine Schwester am Tag vor unserer Rückkehr heiraten wird (sie kannte die genauen Daten unserer Reise nicht).
Toll Hochzeit! Ja klar, aber was nun?
Wir haben sofort geguckt, ob wir den Urlaub verschieben können. Geht nicht, ohne extremen Aufpreis. Einfach 2 Tage kürzen geht aus verschiedenen Gründen auch nicht.
Was nun?
Meine Familie schiebt absoluten Terror (insbesondere meine Mutter / mit meiner Schwester habe ich auch schon darüber gesprochen, dass wir an dem Termin nicht da sind. Sie war schon ziemlich enttäuscht.), dass wir nicht sofort komplett storniert haben als wir von der Hochzeit erfahren haben. Aber dazu können wir uns nicht so einfach durchringen, zu lange haben wir darauf gewartet, diesen Traum in Erfüllung gehen zu lassen. Aber die Hochzeit einfach zu verpassen? Das fällt mir auch riesig schwer, kann ich mir irgendwie auch kaum vorstellen.

Eine Lösung wäre, da wir im Urlaub 2 Ziele ansteuern, Ziel 2 vorzuziehen, also eine Woche eher zu fliegen und die Reihenfolge zu vertauschen. Da würden sich Stornogebühren und Umstände in Grenzen halten.
Allerdings sträubt sich mein Mann komplett gegen diese Variante, weil er schon seit seiner Jugend von genau diesem Urlaub träumt und ihn immer schon genau so machen wollte wie wir es eigentlich vorgesehen hatten. Für mich wäre die Reihenfolge der Ziele weniger wichtig. Für ihn kommt das aber nicht infrage, darüber haben wir auch schon gesprochen.
Wenn wir allerdings bei seiner Traumvorstellung bleiben werden wir die Hochzeit definitiv verpassen.

Was soll ich nur tun? Ich kann schon kaum noch schlafen, weil ich absolut nicht weiter weiß. Einer wird am Ende unglücklich sein, entweder mein Mann oder meine Schwester (+ der Rest der Familie).
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Unglücklich sein ( wird), noch ist ja nix passiert, ,oder?
Was ist mit dir, was ist dir wichtiger, dein Mann, dein jetziges und weiteres Leben, oder deine Familie, die eh mal nur noch aus deinen Geschwistern bestehen wird.
Seit wann entscheiden Eltern bei Erwachsenen Kindern und machen Druck, was wie zu tun ist ??
Inwieweit bist du noch abhängig von Vater und Mutter ?
Wenn die nicht verstehen daß du jetzt mit deinem Mann ( euer Leben lebst ), ist das nicht so toll.
Ist die Hochzeit deiner Schwester, wie sieht die es selber?
Oder macht die auch nur ,was eure Eltern wollen?
Erfüllt euch euren Traum, sonst bleibt er das was bei vielen so vorkommt: " Aus den Träumen von gestern werden manchmal die Alpträume von morgen.‘‘
Träume wahr zu machen erfordert auch etwas Mut !
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

da steckst du in einer verzwickten Situation.

Willst du wegen dir oder deiner Familie bei der Hochzeit dabei sein ?

Weshalb will dein Mann nicht die Reihenfolge der Orte ändern ?
Ist er einfach nur Stur oder in etwa Eifersüchtig ?

Sprich doch nochmal mit ihm.

Gruß Hajooo
 

Smoothman

Mitglied
Hallo ChaosFee,

zunächst solltest du wissen welches deine Bedürfnisse sind!
Kennst du den Münz Trick? Den finde ich ziemlich genial um raus zu finden was man will.
Sollte dir die Hochzeit wichtig sein, dann würde ich keinen Spielraum für Spielchen lassen!
Mache unmissverständlich klar was du willst. In diesem Fall eine andere Reihenfolge, oder er kann alleine den Urlaub antreten. Wo steht geschrieben, dass es nach seinem Kopf gehen muss?
Das geht natürlich nur, wenn du dahinter stehst und die Konsequenzen überschaubar sind. Und das sind sie meistens.
Alternativ kannst du es dir einfach machen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Außerdem verstehe ich nicht, warum du nicht gefragt wurdest ob du an dem Termin da bist. Man wusste ja scheinbar, dass da was bei dir ansteht.
Ich finde das gar nicht so kompliziert.


Gruß
Smoo
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kasiopaja

Gast
Ich würde auch sagen, der Termin, der zuerst stand, gilt.

Da sie zuletzt ankam, könnte sie ja Ihre Hochzeit verschieben oder aber muss akzeptieren, dass Euch Eure Wünsche auch wichtig sind und dass ihr dann halt nicht da seid.
 
G

Gelöscht 7625

Gast
Hallo ChaosFee,

von der Krawallmutter würde ich mir ja erst recht kein schlechtes Gewissen einreden lassen.
Außer sie zahlt eine Umbuchung eures Urlaubs auf einen anderen Termin. Frag sie mal.^^

Wenn deine Schwester mit sich reden lässt und dein Mann auch, und die beiden auch miteinander reden können, hockt euch doch mal zu dritt zusammen und besprecht euch.
Wenn gebockt wird, dann sag demjenigen, wir können das auch ordentlich besprechen, wir sind keine kleinen Kinder mehr.

Ist die Hochzeit an einem besonderen Tag?
Noch lange hin?
Wer weiß, was bis dahin noch alles passieren kann.^^
Sich deswegen jetzt verstreiten wäre wohl arm....

LG Jord
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Chaosfee,

wie ist denn so die Kommunikation in der Familie? Spricht man nicht rechtzeitig über sowas Wichtiges wie Hochzeit mit denjenigen, die man unbedingt dabei haben möchte? Oder wollte man nicht unbedingt.... ?

Wenn ihr die Wunschreise macht und nicht an der Hochzeit teilnehmt, dann nicht deswegen, weil ihr so stur seid, sondern deswegen, weil man mit Euch nicht rechtzeitig gesprochen hat. Ihr hättet ja gerne Eure Reise ggf auch anders geplant, wenn eben Ihr frühzeitig informiert gewesen wäret..... Ist es nicht so?

Also kein schlechtes Gewissen, wenn ihr bei der Hochzeit nicht dabei sein könnt. Wenn ihr gerne dabei gewesen wäret, dann könnt eher ihr euch beschweren, warum man Euch nicht rechtzeitig in die Terminpläne eingeweiht hat.

LG, Nordrheiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Cinne

Aktives Mitglied
Ich kann deine Situation gut nach empfinden, gerade weil du auch keinen Beistand von deinem Mann hast.
Bei mir gibt es auch häufig solche Situationen, wo ich dazwischen sitze.

Meine Schwester heiratet auch nächstes Jahr (unter der Woche) hat aber einfach vorrausgesetzt, dass alle da sind und sich Urlaub nehmen. Dies werde ich tun, aber mein Freund hat auch schon gemeckert.

Generell würde in meiner Familie (Schwester + Eltern) keiner "fragen".

Was sagt denn deine Schwester zu der Situation?

An sich wäre es am besten ihr mit zu teilen, das es dich traurig gemacht hat, dass sie nicht einfach gefragt hat und ihr euch dazu entschieden habt, die Reise wahrzunehmen, da die Umbuchung sehr teuer ist und es ein rießen Traum von euch ist.

Ich denke halt auch mit deinem Mann willst du die Zukunft verbringen und nicht mit deiner Schwester.
 
A

annakarina

Gast
Ich habe nur die Überschrift gelesen - und spontan gedacht: EHEMANN. Fang damit an, was du magst, aber ich würde mich immer für meinen Mann und damit meine jetzige Familie entscheiden.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben