Anzeige(1)

F**** u bei 8,50 Euro

maryanne

Aktives Mitglied
böse böse....man möge mir verzeihen........

habe ich nicht Narrenfreiheit im Niedriglohnsektor? Austauschbare Jobs ohne Ende. Für 8,50 Euro kann mich Cheffe am A**** lecken.
 

Anzeige(7)

L

Leopardin

Gast
Ich behaupte ja, dass es auch anders geht. Man muss sich beruflich irgendwas Orchideenmäßiges suchen - kann ja auch was im selbstständigen Bereich sein - bzw. man sollte so lange gucken, bis man Minimum wenigstens 10 Euro hat.

Bei mir habe ich jetzt das Glück, dass es in meinem Bereich (Lerntherapie) kaum wirkliche Fachkräfte gibt, v.a. nicht in der Gegend, in der ich lebe. Und der weitere positive Punkt: das mit den Kindern, die wirklich richtig krasse Lernschwierigkeiten haben, will kaum jemand machen. ;) Zum anderen biete ich halt Nachhilfe in 4 Fächern an - auf Selbstständigen-Basis. Ich habe damit vielleicht noch keine 4000 Euro im Monat; aber ich weiß zumindest, wie ich damit in etwa so viel haben kann wie als Lehrer.
Ich habe nicht für alles die Mega-Fortbildung - habe einen akademischen Abschluss für das Lehramt quasi - aber die Leute merken, dass ich mich so im Selbststudium sehr viel fortgebildet habe. Meine Erfolge bei den Schülern treten sehr schnell ein.
Das mit den Zertifikaten und Zeugnissen wird ohnehin überbewertet.

Meiner Meinung nach gibt es aber noch andere Bereiche, wo man das auch haben kann. Niemand muss sich mit sooo wenig Geld abspeisen lassen.
 
Y

Yamifood

Gast
Darkwolf meinte:
Pepita meinte:
(...)
Wenn ein Chef sieht, dass der Arbeiter desinteressiert und fast schon hassvoll ist, dann wird er sich denken "Oh, dem gebe ich nicht mehr, als unbedingt nötig. Der macht ja keine gute Arbeit!"(...)
Gute Chefs werden sich in dem Fall denken: "Wenn ich meinen Mitarbeitern nur den Mindestlohn gebe, verlieren sie die Motivation".
Die meisten Chefs werden sich in dem Fall denken: "Meine Mitarbeiter sind alle demotiviert! Die verdienen nur den Mindestlohn!"
Oder:
"Die Motivation meiner Mitarbeiter liegt in der Dankbarkeit, dass sie bei mir überhaupt arbeiten dürfen."
 

_Tsunami_

Urgestein
Für 8,50€ die Stunde würde ich mir nicht mal den Wecker stellen am Abend.
Nicht jeder hat die Wahl, das so zu entscheiden.

Immerhin sind 8,50 EUR x 40 Std. x 4,3 Wochen fast schon 1.500 EUR im Monat - brutto natürlich. Relativ wenige Abzüge. Viele Menschen leben davon.

~~~

Habe mal kurz im Internet recherchiert:

Bei 1.500 EUR brutto im Monat kommt man wohl bei etwa 1.100 EUR netto im Monat raus. Insofern machen die Abzüge doch einen recht beträchtlichen Teil aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben