Anzeige(1)

extreme Verzweiflung

G

Gast

Gast
Hallo
Ich habe gerade schon wieder einmal geweint. Doch wenn mich jemand fragen würde warum, hätte ich keine Antwort. Zumindest keine, die das rechtfertigen würde. Eigentlich mag ich mich, ich finde mich nicht unbedingt hässlich, klug bin ich - ohne jetzt angeben zu wollen - allemal, nur habe ich nicht so viele Freunde, bis auf ein paar wenige richtig gute, auf die ich mich wirklich verlassen kann. Ich bin zwar von meiner Freundin seit 1 Jahr ca. getrennt aber unserer Teeny-Beziehung trauere ich nur bedingt hinterher, da ich mir eine Freundschaft mit ihr sowieso viel besser vorstellen kann. Nun zum Thema: ich weiß nicht was mit mir los ist, ich bin wie ausgewechselt, obwohl ich immer noch komplett der gleiche bin. Aber manchmal, so wie vor ein paar Minuten, gibt es einfach so Momente, in denen ich weine. Der Auslöser dafür kann ganz verschieden sein. Entweder meine Klassenkameraden, die mich hänseln oder meine eigene Schwester, die mich als eklig bezeichnet und meint, ich könne froh sein, wenn ich überhaupt eine Frau abbekomme in meinem Leben oder ich habe wieder meine Ängste (ich bin seit gut 1 Jahr panisch ängstlich → Angst vor Tod, Krankheit, Vergesslichkeit, Qual, Kontrollverlust.... natürlich auch vor Spinnen und Nadeln, aber damit kann ich mich sehr leicht abfinden, vor allem, da ich das schon immer hatte) oder mein MMinderwertigkeitskomplex. Wie letzterer entstanden sein könnte kann ich mir wirklich nicht erklären, aber ich fühle mich die ganze Zeit, als wäre ich es nicht wert, z.B. zu essen oder zu trinken weil mein Vater hart dafür gearbeitet hat und ich nur ein minderwertiger kleiner "Schnorrer" bin oder als wäre ich meine Schule nicht wert, schließlich könnte ja ein anderer Schüler (der es wert ist) in diesem Klassenraum sitzen und etwas lernen. Es geht sogar so weit, dass ich denke, bestimmte Gefühle nicht wert zu sein, das heißt z.B. fühle ich mich, als müsste ich immer 100% geben, damit ich wenigstens ein bisschen weniger Schande über die Menschheit bringe. Ich weiß nicht mehr weiter :(
 

Anzeige(7)

H

HerrK

Gast
Hey,
hast du schonmal mit jemanden über deine Sorgen gesprochen? Ich würde dir wirklich dazu raten, wenn du deine Freunde oder deine Familie nicht damit belasten willst, solltest du versuchen mal mit einem Therapeuten zu sprechen.
Kann es sein, dass du das Gefühl hast immer funktionieren zu müssen und dir selbst ziemlich viel Druck machst?
Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • H (Gast) Hallo
  • G (Gast) Gallos
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben