Anzeige(1)

Extrem starkes Untergewicht

alexa92

Mitglied
Hey, ich bin neu hier..und hab sowas auch noch nie ins internet gesetzt oder andere leute um rat gefragt..deswegen hab ich mich hier angemeldet, damit ihr mir vll weiterhelfen könnt..

und zwar: ich bin 19 jahre alt, aber dennoch recht klein.. ich bin 1.55 m..hab meiner meinung nach starkes untergewicht, da ich nur 36 kg wiege..und ich weiß nicht so genau ob ich eine essstörung habe, da ich mal am tage lang gar nichts esse aber es gibt auch tage an denen ich z.b. recht viel esse..aber wenn ich mal was esse habe ich ein komisches gefühl im magen und spüre sofort übelkeit..muss mich auch ab und zu übergeben..mit bulimie rechne ich eher weniger, da man sich dabei ja zu dick fühlen würde und mit absicht erbricht..jetzt würde ich mal gerne eure meinung hören, was ihr davon haltet..was ihr tun würdet oder was ich tun sollte...:confused:

ich dank euch schonmal im vorraus..

lg alexa
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Liebe Alexa,

du bist in jedem Falle untergewichtig. Man kann aus verschiedenen Gründen untergewichtig sein. Einer davon kann sein, dass man zu wenig isst oder sich mangelernährt. Aber auch das muss nicht immer notwendigerweise eine psychisch bedingte Essstörung im Sinne von Magersucht sein. Es kann zum Beispiel auch an anderen psychischen Gründen wie Stress oder Trauer liegen (die ja auch Stress bedeutet). Ein ganz wichtiges Indiz ist: Denkst du ständig an Essen (oder auch Nicht-essen)? Nimmt das eine Rolle in deinem Leben ein, darüber nachzudenken, was, wann, wie viel du isst? Wenn du viel isst: Sind das Fressattacken, die du nicht steuern kannst? Versuchst du, vor anderen Menschen zu verheimlichen, wie viel oder wenig du isst? Wenn nicht, würde ich so etwas wie Anorexie oder Bulimie für eher nicht wahrscheinlich halten. Wenn ja, dann wäre das ein erstes Indiz.

Unabhängig davon sind Ferndiagnosen natürlich völliger Humbug. Wirklich feststellen kann das wohl nur ein Psychologe. Wirklich wichtig scheint mir jetzt gerade, dass du mit deinem "Problem" dringend mal zu einem Artzt gehen solltest. Wie ich oben geschrieben habe ist eine Esstörung im Sinne von Magersucht nur eine von sehr, sehr vielen Möglichkeiten warum man untergewichtig sein kann. Eine Freundin von mir hat zum Beispiel ein Stoffwechselstörung, die dazu führt. Ihr Körper leidet da sehr drunter, sie hat kaum Kraft, Probleme mit dem Herzen und so weiter. Du könntest also auch physische Prolbeme wie Stoffwechsel- oder Hormonprobleme haben, die zu deinem geringen Gewicht führen. Es kann aber auch eine Krankheit sein, die etwas direkt mit deinem Verdauungstrakt zu tun hat. Und solche Krankheiten können auch gefährlich sein.

Dazu kommt dein Essverhalten, das sich wahrlich nicht gesund anhört. Wenn ich tagelang nichts esse und auch wenig trinke, dann muss ich mich auch übergeben, wenn ich was esse. Dein Magen ist dann nicht daran gewöhnt und reagiert entsprechend. Das ist absolut kein Wunder und völlig normal.

Die wichtigere Frage ist, warum du nichts isst. Und dazu musst du dringend zu einem Arzt gehen. Der untersucht dich und schätzt ein, ob es sich um ein physisches oder psychisches Problem handelt oder vielleicht um beides. und es ist wirklich wichtig zu einem Arzt gehen und das klären zu lassen. Besagte Freundin hat das auch nie getan und ist dann in einer Prüfungssituation zusammengebrochen (Bewusstlosigkeit, Herzaussetzer). Erst danach haben Ärzte sich das angesehen. Zu spät, wie ich finde, es hätte sehr viel passieren können. Außerdem tust du deinem Körper mit deiner momentanen Ernährungsweise nicht nur nichts Gutes, du schädigst ihn auch für alle Zeit. Das kann sich bis ins hohe Alter auswirken. Warte deshalb nicht und geh' zum Arzt. Der kann dir wirklich sagen, was los ist. Ich kann dir nur ein paar von sehr, sehr vielen Gründen aufzählen. Also los!
 

alexa92

Mitglied
ich danke dir für die ausführliche antwort und deine tipps..
es kann gut möglich sein dass es bei mir psychisch bedingt ist, da ich in meiner vergangenheit sehr viele negative ereignisse hatte und das vll damit zusammenhängen könnte. also es ist schon so, dass ich sehr oft appetitlosigkeit habe und dann wiedermal so ne art fressattacken, wo ich dann so ziemlich viel durcheinander esse, aber dennoch denke ich nicht viel darüber nach was ich esse trotz allem bin ich ziemlich penibel und esse nicht viel (also nicht jedes lebensmittel). naja und verheimlichen tu ich es eigentlich auch nicht, wenn, was und wie viel oder wenig ich esse. nun ich habe seitdem ziemlich oft irgendwelche probleme mit der gesundheit, wie z.b. taubheitsgefühl in händen, füßen und im gesicht, schwindelanfälle, kopfschmerzen, herz- oder seitenstechen und natürlich kreislaufprobleme. ich war schon bei verschiedenen ärzten wegen der gesundheitlichen probleme, dennoch konnten diese mir nicht weiter helfen und haben nie eine diagnose feststellen können. auf jeden fall habe ich wie schon gesagt sehr unregelmäßige mahlzeiten, das könnte auch das problem mit dem magen und dem erbrechen erklären, ist jedoch keine erklärung dafür dass ich so untergewichtig und essgestört bin. als ich diese phase hatte wo ich sehr oft schwindelanfälle und kreislaufstörungen, sowie taubheitsgefühl hatte, meinte der arzt ich hätte einen sehr niedrigen blutdruck aber der ist mittlerweile auch wieder normal. ich bin im moment wirklich ratlos und bin echt dankbar für jede antwort und hilfe die ich hier bekomme.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben