Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Extrem starke Grübelzwänge - Überforderungsdepression?

G

Gast

Gast
Liebe Community

Seit mehreren Monaten habe ich extrem starke Grübelzwänge zu bekämpfen. Es sind mehrheitlich Zwänge über schlechte Erfahrungen wie ein schlechter Schultag, ungern gesehene Menschen oder einfach sonst Unerwünschtes. Diese Grübelzwänge haben sich mittlerweile so stark entwickelt, dass man praktisch keiner normalen Arbeit mehr nachgehen kann.
Zudem habe ich das Gefühl, mich plötzlich von einigen Tätigkeiten wie Hausaufgaben lösen oder etwas zu reflektieren etwas überfordert zu fühlen. Ebenso fehlt es mir aufgrund meines sehr ungewöhnlichen Lebenstils der letzten 7-8 Monate (wenig Schlaf, einige Mahlzeiten wurden ausgelassen, weniger Sport als sonst usw.) an Energie. Die Belastung ist sozusagen wie doppelt so gross.

Meine Fragen an Euch: Kennt Ihr das ebenfalls, wenn man stark unter Grübelzwängen leidet? Habt Ihr dann einen Ausweg aus dieser endlosen Denkspirale gefunden? Habt Ihr schon mal unter einer Überforderungsdepression gelitten?
 

Anzeige(7)

inn3B

Aktives Mitglied
Ohne professionelle Hilfe kommst Du da nicht heraus, das sag ich Dir gleich.
Und Du musst auch baldig etwas unternehmen, weil Deine Symptome schon zeigen, dass Du wahrscheinlich kurz davor stehst, zusammenzubrechen.

Mach schnellstmöglich einen Termin beim Arzt aus, dann wird Dir 1. erstmal mit Medikamenten geholfen und 2. wird Dir eine Psychotherapie verschrieben.

Keine Panik, Deine psychischen Probleme sind in der Regel gut zu behandeln.
Aber geh zum Arzt, ganz wichtig.
 
G

Gast

Gast
Zurzeit bin ich bereits in Therapie und nehme als Unterstützung Remeron.
Meinst du, einen Besuch beim Arzt ist dennoch notwendig? Diese Grübelzwänge kreuzen dann auf, sobald ich einer Arbeit nachgehen möchte. Momentan habe ich mir aber eine Schulauszeit genommen. Allerdings scheint der Fortschritt bisher nicht gerade riesengross zu sein. Denn bei jedem Versuch, etwas zu unternehmen, tauchen sie wieder auf..
 

maryanne

Aktives Mitglied
Mir hat immer schwimmen geholfen. Beim Schwimmen denke ich zwar auch nach, aber danach bin ich wenigstens etwas körperlich ausgepowert und fühle mich ausgeglichener und gesünder. Oder besuche die Sauna. Hier kannst du dich mal wirklich auf deinen Körper konzentrieren, wie er schwitzt...das tut gut!

Vielleicht solltest du deine Einstellung zum Grübeln auch ändern. Geniesse dein Grübeln. Denken und Nachdenken ist ja nichts falsches. Grübeln führt wohl selten zu einem Ziel und nervt. Aber es ist nun mal da. Nimm es also an und nimm dir die Zeit einfach nur mal zu Grübeln. Aber schließe dein Grübeln auch irgendwann ab und sag dir selbst: so jetzt ist es mal wieder genug. Jetzt guck ich einen Film und entspann mich mal. Du bist kein Opfer. Man kann die Grübelei sicherlich auch ein stückweit selbst kontrollieren.
 
G

Gast

Gast
An Yannik, seit 5 Tagen. Die Dosierung einer Tablette ist 15 mg. Meiner Meinung nach ist diese Dosierung aber zu gering. Vermutlich wird sie, nachdem die Wirkung eingetreten ist, aufgestockt auf 30mg.

An Maryanne, dass das gut tut, bin ich voll deiner Meinung. Wenn ich aber mal z.B. in der Sauna bin, kommen irgendwelche Grübelzwänge irgendwie trotzdem auf und gehen nicht weg.
Das Grübeln hat sich in mir so weit entwickelt, dass ich es praktisch als nötig erachte. Egal was ich mache, es ist immer da. Versuche ich es auszublenden, geben sich die Schuldgefühle zu spüren. Bearbeite ich hingegen diese Grübeleien, verliere ich Zeit und Energie. Angenommen habe ich es übrigens schon längst, nur möchte ich es am liebsten wieder loswerden..
 

Yannick

Sehr aktives Mitglied
Die gewünschte Wirkung tritt leider erst nach 2-4 Wochen langsam ein
erst dann kann man beurteilen, ob die Dosierung ausreichend ist. Bis
dahin hilft nur Geduld. Es wäre auch sehr gut, wenn Du jemand findest,
mit dem Du darüber reden kannst. Hast Du mal Ablenkung Atement-
spannung, Schwimmen, Jogging, Konzentrationsübungen und Ablenkung
durch Musik versucht?
 
G

Gast

Gast
Zum Glück kann ich über solche schwierigen Themen mit meinen Eltern diskutieren.
Gerade eben kam ich vom Joggen. Normalerweise gehe ich nur dann joggen, wenn ich es mir so richtig verdient habe. Diesmal ging ich aber einfach so, ohne grosse Beweggrund, und es war nicht schlecht. Ablenken tut es schon, aber die Grübelzwänge sind immer noch da. Wenn ich nachdenken möchte, kommen diese Grübelzwänge wieder hinauf..
 

Yannick

Sehr aktives Mitglied
Die Ablenkungen helfen leider meist nur vorübergehend, weil sie nicht
die Ursachen betreffen. Du musst einfach viel Geduld haben. Das wird
schon wieder, aber es braucht eben einige Zeit.

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
Geduld habe ich schon. Doch ich denke, die Ursache ausfindig zu machen und mich dann positiv auszurichten, ist ein langandauernder und schwieriger Prozess. Da wird denke ich nicht nur die Geduld hilfreich sein, sondern auch Weiteres wird dann vermutlich benötigt..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Warum bin ich nur so extrem geworden (Verhalten) Ich 5
U Extrem unfotogen Ich 10
T Extrem Häßlich Familie und Gesellschaft lehnen mich ab Ich 32

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben