Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Exfreund

L

Lulu24

Gast
Hallo, ich brauche dringend einen Rat - es geht um meinem Exfreund. Wir sind mittlerweile schon fast 1 1/2 Jahre nicht mehr zusammen, aber mir fällt es extrem schwer ihn zu vergessen oder über ihn hinwegzukommen.
Ich fang am besten mal von vorne an zu erzählen: Wir waren fast 3 1/2 Jahre zusammen - davor waren wir gut befreundet (obwohl von seiner Seite aus immer mehr als Freundschaft war) Als wir dann zusammengekommen sind lief es immer alles glatt in der Beziehung, vielleicht haben wir uns manchmal auch etwas zu gut verstanden. Er war nicht nur mein fester Freund, sondern auch mein bester Freund - der Mensch, mit dem ich alles bereden konnte und der mit mir in Sachen Interessen, Humor und Ansichten total auf einer Wellenlänge lag. Die Probleme fingen an, als ich in eine neue Stadt gezogen bin um dort mein Studium zu beginnen. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und habe mich Mitziehen lassen - was ich im Nachhinein bitter bereue. Ich habe damals den Fehler gemacht, dass ich meinen Ex immer mehr auf Abstand gehalten habe - bis es zu einem Krisengespräch kam, indem wir beide dann beschlossen haben eine Beziehungspause einzulegen. Ich habe ihn damals versprochen über alles gut nachzudenken, was ich dummerweise in der Zeit nicht gemacht habe - ich war viel Unterwegs, habe mich abgelenkt und hatte meinen Spaß - ganz ehrlich frage ich mich heute sehr oft, was damals nur mit mir los war, warum ich so herzlos und egoistisch gehandelt habe, ich erkenne mich selber nicht wieder. Für ihn war diese Zeit die Hölle, ich habe von Freunden erfahren, dass er kaum noch das Haus verlassen hat, dass es ihn sehr schlecht ging. Nach der Beziehungspause kam dann auch das "Aus" - am Telefon. Wir haben uns ziemlich gestritten und ich habe dann einfach gesagt, dass ich keine Lust mehr habe - obwohl er mich am Telefon angefleht hat. Danach habe ich eine Zeit lang nichts mehr von ihm gehört und habe einfach so weitergemacht ohne großartig darüber nachzudenken. Nach ungefähr 6 Wochen nach Beziehungsende hat mir dann eine Freundin erzählt, dass er bereits wieder eine neue Freundin hatte. In diesem Augenblick bin ich aufgewacht, habe das erste mal begonnen Nachzudenken und erkannt dass ich ihn verloren hatte!!! Wir hatten dann einen sehr losen Kontakt - das heißt, dass wir uns jedes Viertel Jahr einmal gesehen haben, um einen Kaffee trinken zu gehen. (Natürlich waren die Gespräche immer sehr oberflächlich, wir haben auch nie wieder über die Trennung oder über die Beziehung gesprochen). Er hatte in den letzten 1 1/2 Jahren dann noch insgesamt 5 Beziehungen, aber hat diese nach kürzester Zeit immer wieder beendet. Für mich war es sehr schwierig wieder einen neuen Partner zu finden, da ich jeden mit ihm verglichen habe (naja und einen zweiten Traummann gibt es nun mal eben nicht). Ich habe mich seitdem nicht ein einziges Mal wieder neu verliebt - aber sehr oft über unsere Beziehung nachgedacht. Nachdem ich ein halbes Jahr nicht in Deutschland war und diesen Abstand wirklich genossen habe (in dieser Zeit konnte ich nun auch endlich einen Schlussstrich unter die Beziehung ziehen), habe ich meinen Exfreund zufälligerweise vor Kurzem getroffen. Wir waren beide ziemlich angetrunken und ich weiß auch gar nicht mehr wie es dazu kam, haben wir das erste Mal seitdem Schluss war über unsere Beziehung geredet. Ich habe ihm gesagt, dass ich sehr lange gebraucht habe, um über ihm hinwegzusein und ich wegen ihm keine neue Beziehung anfangen konnte. Er hat mir gesagt, dass er diese anderen Beziehungen größtenteils nur hatte um über unsere Beziehung hinwegzukommen. Dann hat er von alten Zeiten geredet und ich musste das Weinen anfangen - und auf einmal hat er mich geküsst. Ich war am Anfang sehr perplex, aber habe ihn dann doch weggeschoben, weil das einfach zu viel war - und wir beide doch ganz schön angetrunken waren. Seitdem haben wir wieder mehr Kontakt, treffen uns öfters miteinander und wollen eine gute Freundschaft aufbauen. Er ist aber immer etwas auf Distanz, meistens melde ich mich bei ihm - er sagt zwar nie ab, aber meldet sich auch nicht bei mir. Wir reden auch häufig über früher und lachen über viele Situationen von damals, es ist fast so, als ob sich in den zwei Jahren nichts geändert hätte. Mein Problem ist es nun, dass ich gemerkt habe, wie sehr ich ihn immernoch liebe. Ich kann und will es ihm aber nicht sagen, weil ich Angst habe die Freundschaft zu zerstören bzw. dass er sich dann wieder von mir zurückzieht. Einerseits geht es mir schlecht, ich könnte jeden Abend heulen, aber andererseits bin ich der glücklichste Mensch auf der Welt wenn wir uns sehen und das will ich nicht aufgeben. Ich habe neulich nachts eine SMS von ihm bekommen - natürlich im betrunkenen Zustand, ob ich auch unterwegs wäre und ob wir uns nicht treffen wollen. Ich weiß aber nicht wie ich das deuten soll, da er sich normalerweise - wie schon gesagt - nie meldet. Ist das eine freundschaftliche Annäherung oder hat er eventuell auch noch Gefühle - ich weiß wirklich nicht weiter!!! Was würdet ihr sagen, wie ich weiter vorgehen soll (es kommt jetzt noch erschwerend hinzu, dass wir beide zur Zeit in unterschiedlichen Städten wohnen, uns aber immer wieder in unserer Heimatstadt treffen - was sich aber bald ändern könnte, weil wir beide mit dem Studium so gut wie fertig sind). Ich will ihn nicht nochmal so verlieren und habe Angst dass ich alles wieder falsch mache! Hat es nach solanger Zeit überhaupt noch einmal Sinn was mit dem Ex anzufangen oder versteife ich mich gerade in die Erinnerungen von damals?
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Wenn du ihn liebst dann kämpfe um diese Beziehung. Vergesse die Vergangenheit oder was gewesen ist. Denn sie hindert dich das zu tun was du innerlich doch längst entschieden. Ihn zu lieben und glücklich zu sein.

Denn du weißt doch innerlich das er dein Deckel ist. Denn man findet nur einmal im Leben sein Gegenstück. Dieser Mann ist der Beste Freund und Geliebter in einem Stück. Du hast Fehler gemacht und ihr beide habt nur eine Zeit getrennt gelebt. Jetzt habt ihr euch wieder gefunden und du willst wieder davonlaufen. Warum frage ich dich. Was ist so schlimm an der Liebe. Warum hast du Angst davor mit ihm endlich eine Zukunft aufzubauen. Denn jetzt hast du wieder eine Chance bekommen. Vielleicht die letzte und jetzt greife zu und lass ihn nicht wieder los. Habe Mut zur Liebe und mache mit ihm einen neuen Anfang.


Karma
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

über dieses "angetrunken" lohnt sich nicht zu reden.

Du hast ihn weggestoßen, warum also sollte er den Anfang nochmal machen.

Sage ihm doch einfach, dass DU ihn liebst. Nur eine Freundschaft geht deshalb eh nicht
 
G

Gast

Gast
Danke erstmal für eure Antworten :) Habe dadrüber nachgedacht und mich dazu entschlossen ihm das nächste Mal, wenn wir uns sehen, was wahrscheinlich in einer Woche sein wird, alles zu sagen - Alles oder Nichts!!!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben