Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ESSsucht ,was kann ich noch tun ?

C

celeste

Gast
es ist erbärmlich ,da ich meine esssucht nicht in den griff bekomme .gibt es hier leute die ü 40 sind + ähnliche sorgen haben ...ich esse + spucke alles aus + dann esse ich wieder + das 3-5 X + falle dann in die erschöpfung .....magenspülung + abführmittel haben mein körper schon kaputt gemacht + die extreme habe ich auch schon geschafft sein zu lassen , aber die totale freiheit kann ich noch nicht erlangen ......ich muß essen bis übel ...+ ohne essen geht es leider auch nicht .jetzt habe ich auch noch eine schilddrüsenunterfunktion + latenten diabetes entwickelt . habe mich isoliert ,auf grund der essgewohnheiten ,kann nicht im beisein anderer essen ,ist mir unangenhm + peinlich ...esse heimlich + könnte vor selbstverachtung schon alleine kot......
wenn ich doch nur schlank wär ,ich hasse fett
 

Anzeige(7)

C

claas

Gast
Schlank wirst du wenn überhaupt nur durch gesunden Sport.
Du jedoch solltest dich wohl eher schleunigst an eine Fachklinik wenden...diese bieten oft auch Sport an.
Der Körper baut Fett dann ohne Sport ab wenn er dieses als
NOTRESERVE BRAUCHT!
Mach dich weiter kaputt.
Oder geh endlich in andere Richtungen in deinem Leben. :)
Ich denke eine Fach-Klinik wäre wirklich die beste Lösung für dich.
Lass dir eine Überweisung vom Arzt/Psychologe geben und ab...
Schneller und besser als in der richtigen Klinik wirst du kaum von dieser (psychischen!)Erkrankung loskommen.

MfG Alex
 
C

celeste

Gast
war schon in kliniken + habe erlebt ,wie die leute fast alle rückfällig geworden sind .....
ich weiß wirklich nicht ,was ich noch tun kann ,
war in oa -gruppen + das ödete mich total an ,da immer das selbe gebet gesprochen wurde + ich keinen sponsor bekam , ( da keiner frei ) + ich auch sorge vor kontroll-verlust habe .
ich treibe sport ,so gut es geht + nehme trotzdem nicht ab .
die richtige klinik ?? wie sieht die aus + wo ist sie .gerne würde ich in eine klinik gehen ,wenn sie mir helfen können .
 
D

Dischka

Gast
Es sind immer gutgemeinte Ratschläge... Sport treiben, gesund essen, etwas für sich tun...Esssüchtige und Essgestörte (wie ich) können das nicht ohne weiteres umsetzen. Das Essverhalten ist außer Kontrolle, man stopft alles mögliche in sich hinein oder aber es gibt Phasen, in denen der Hunger gar nicht auftaucht. Ich switche zwischen Anorexie und Bulimie, habe aber auch "normale" Strecken, in denen ich mich sehr kontrolliert verhalten muss. Diese Strecken würde ich natürlich gerne ausbauen, schon, weil meine körperliche Gesundheit stark gelitten hat.
In der Tagesklinik im letzten Jahr habe ich an einer Genussgruppe teilgenommen. Wir lernten, unsere Sinne zu nutzen, zu tasten, zu schmecken, zu riechen...Das hat mir sehr geholfen dabei, diese normalen Strecken einbauen zu können. Essgestörte/Esssüchtige haben viele Wahrnehmungen verloren, es muss alles wieder von vorne antrainiert werden.
 
K

kriemhild

Gast
Hallo Celeste,
da ich eine Tochter habe, die seit über 20 Jahren magersüchtig ist, also auch essgestört und das bist du, weiß ich, wovon ich rede. Auch wenn du meinst, eine Klinik hilft dir nicht weiter, geht es letzlich nur über diesen Weg. Andrerseits musst DU wirklich wollen und du nicht innerlich sperren. ich hatte vor 2 Jahren ein interessantes Erlebnis mit unserer Tochter. Wir hatten meinen ital.Freund zu Besuch und in den hatte sich unsere Tochter verliebt und siehe da! Sie aß plötzlich alles mit uns und ihm: Pasta, Pizza usw., hatte aber all die Jahre immer wieder versichert, ihr Magen vertrüge das alles nicht. Ihr Verhalten hat uns allen gezeigt, dass sie nur Ausflüchte sucht, um nicht essen zu müssen. Du hast nicht dieses Problem, aber das Muster ist gleich.Du wirst ein starkes psychisches Problem haben und versuchst, durch dein Essverhalten dieses Problem zu "bewältigen". Ich weiß, das ganze ist viel komplexer und ich habe es vereinfacht ausgedrückt.
Gib die Hoffnung auf eine Klinik, die dir hilft, nicht auf! Versuche es weiter, aber mache nicht so weiter!!Du ruinierst dich! Die Krankheit wird irgendwann zum Selbstläufer, dein Verhalten wird so sehr gefestigt, dass es immer schwerer sein wird, da raus zu kommen...s.unsere Tochter.
Viel Kraft und Mut!
Kriemhild
 
C

celeste

Gast
tut mir leid kriemhild ,geht es deiner tochter denn jetzt gut + hat sie die sucht beherrschen gelernt ?...........,das dumme ist ,die sucht hat sich verselbstständigt ,da ich seit ca 12 jahren daran knabber + seit 10 jahren ist sie eskaliert ,so das selbst am arbeitsplatz das essen wieder rauskam + somit hatte ich durch viel arbeit ,viel essen vermieden .(( hatte auch normalgewicht + war zufrieden )).doch leider durfte ich nicht soviel arbeiten wie ich wollte ,da auch andere zusatz arbeit leisten wollten + somit bin ich immer tiefer gerutscht .jetzt will mein körper nicht mehr + zwingt mich zum stillstand + dabei ist es jetzt noch schwieriger dem essen auszu weichen ....gehe jeden tag ins sportstudio für ca.2 stunden ,aber das hilft leider auch nicht viel ...es ist so fürchterlich + beschneidet mein ganzes leben + ich kann es nicht lassen ...
ich bin schon älter + somit falle ich aus dem schema raus + kann keine gruppe machen ,da ich die jungen mädchen + frauen demoralisiere :confused: . mir will keiner mehr helfen ,denn ich bin kein produktives mitglied der gesellschaft + werde es auch nie wieder sein .habe aber 35 jahre viel gearbeitet + war sehr produktiv .
hi dischka ,vielleicht nennst du mir bitte die klinik über pn .?
ich danke euch .....die ....traurige ...celeste
 
L

Lilyan

Gast
Celeste , ich hatte in jungen Jahren mehr Gewicht auf den Rippen als heute . Mein erster Mann hat mich in den Hungerwahn getrieben . Weil er ständig an meinem Gewicht rumgenörgelt hat . Ich sei zu Dick und das bei damals 55 Kg . Bei jedem Bissen den ich in den Mund gesteckt habe schnautzte er mich an Du fette S... frißt Du schon wieder . Ich bin Magersüchtig geworden habe mich fast zu Tode gehungert . Seit ca 10 Jahren habe ich wieder normale Eßgewohnheiten , ich nasche gern aber zum Glück mache ich gern Sport . Mein jetziger Mann ist rund und pfundig und er hat nie gestänkert wenn ich mir lieber mal eine Schokolade genehmigt habe .Durch ihm habe ich wieder gelernt das essen keine Todsünde ist . Magersucht ist immer noch eine Gefahr für mich ich muß ständig an mir arbeiten das ich nicht wieder bei seelischer Belastung in diese Magersucht falle . Diese Eßstörrung ist wie ein Fluch . Durch diese Magersucht habe ich schon Osteoporose bekommen weil meine Knochen über lange Zeit keine Mineralien bekommen haben .Celeste Du brauchst ein liebevolles und verständnisvolles Umfeld . Menschen die nicht belasten . Sonst nützen all die Ratschläge vom gesunden essen oder sport machen nichts .Ich habe mir auch Ratschläge anhören müssen aber die haben nichts genutzt . Jetzt wo ich meine Menschen gefunden habe die mich als Person schätzen mich nicht erdrücken jetzt haut es bei mir mit dem Eßverhalten wieder hin. Ich wünsche Dir liebe Menschen die Dich unterstützen das es Dir bald wieder besser geht . Ich wünsche Dir dies auch . Lilyan
 
L

Lilyan

Gast
Celeste , hier bist Du nicht alleine Du hast hier Deine Gruppe gefunden und demoralisierst hier keinen . Dein trauriger Umstand zeigt das es im Argen ist mit vielen Menschen die einen lieblos zur Seite schieben . Vielleicht kann Dir Deine Krankenkasse behiflich sein eine Gruppe zu finden deren Schwerpunkt Sport und Ernährung ist . Man hat da oft viel Spass miteinander . Ich denke da an meine Herzsportgruppe .
 
C

celeste

Gast
oh je lilyan ,das ist ja fürchterlich ,was du da schreibst von deinem 1.mann .....meinem mann ist das egal ,er sagt er liebt mein seelchen ,aber die festplatte ist programmiert . ich bin ein dickes fettes ungeheuer + soll mehr tun als essen (ich war 12 J + hatte den haushalt + 4 kinder an der backe )friß nicht so viel + ich hatte dabei ein völlig normales gewicht der größe entsprechend ...vor ein paar jahren hatte ich 3 kekse gegessen + ein kollege meint ,,einer hätte auch gereicht ...da bin ich vor scham fast versunken + bin nie wieder in den aufenthaltsraum gegangen wenn andere da waren + aß mein frühstück heimlich + in den letzten jahren überhaupt nicht mehr im bei sein einer anderen person .....es ist so demütigend + ich habe immer angst zu essen wenn es jemand sieht + denkt die dicke frißt schon wieder .
die ....celeste
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Esssucht bewältigen!? Gesundheit 5
T Pornosucht - Depression - was tun? Gesundheit 17
H Zwischenblutungen - Was tun ? Gesundheit 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben