Anzeige(1)

es tut so weh

kevin88

Neues Mitglied
Hallo an alle,

ich finde toll diese Seite gefunden zu haben. Möchte meine Geschichte mal erzählen, für die Hoffnung das mir jemand helfen kann.

Ich bin in einer dreieinhalb jährigen Beziehung. Ich liebe meine partnerin überalles. Anfangs unserer beziehung lief eigentlich alles normal. Das problem am anfang war das meine partnerin zu viel geklammert hat und ich nichts mehr ohne sie tun konnte, was für mich nicht so schlimm war. Da es immer häftiger wurde, nahm ich immer mehr abstand nicht weil ich sie nicht mehr überalles geliebt habe sondern weil mir das zu viel war. Anfang dieses jahres lernte ich eine kennen die mir einfach in denen momenten das gefühl gegeben hat mich gern zu haben aber auch gehen zu lassen. Als mir alles über den kopf stieg (wohnen seit einem jahr zusammen) wollte ich ein schluss strich ziehen. Ich habe sie dann 1 woche nicht gesehen und dabei versuchte ich sie aus meinem kopf zu zerträgen. Mein großer Fehler war das ich mit der anderen person dann etwas hatte und ich eigentlich wusste das ich meine partnerin noch überalles liebe und sie auch nicht aufgeben wollte. Sie hat in der zeit sehr um mich gekämpft und alles dafür getan um mich zurück zu gewinnen. Also kamen wir wieder zusammen, weil ich eigentlich wusste das ich meine zukunft mit ihr verbringen möchte. Es sind ein paar wochen vergangen bis sich mir gesagt hatte das sie jemand kennen gelernt hat und sie sich auf einmal mit allem unsicher ist. Es gab ein großes gespräch und daraufhin brach sie den kontakt ab und unsere glücklichste zeit fing dann an. An unserem 3 jährigen haben wir uns verlobt. Es war echt die schönste zeit meines lebens. Bis sie sich veränderte ihr handy war immer weg und sie war komisch aber ich habe es nicht für voll genommen. Eines abends schrieb mich eine frau bei wer kennt wen und sagte mir ob ich bescheid wüsste das ihr freund und meine verlobte kontakt haben. Für mich brach ne welt zusammen weil ich alles für diese beziehung gegeben habe und mich als mensch komplett verändert habe (bsp. freunde auf gegeben) ich habe mit ihr darüber gesprochen und sie brach den kontakt ab. Ich gab in dieser zeit alles und wirlich alles das alles wieder gut wurde. Sie verändert sich tag für tag, erwiedert oft meine liebe und sieht alles für selbstverständlich an. Sie kleidet sich anderst sie reagiert auf vieles anderst. Das schlimmste ist das von ihr 2 mal sprüche kamen wie, ich weiß nicht ob ich dich noch genug liebe oder ich weiß nicht warum ich noch mit dir zusammen bin. Wir führen viele gespräche und jedesmal sagt sie zu mir das dass nicht so gemeint war wie sie es gesagt hat und das sie mich liebt und einfach nur mal mit sich selbst klar kommen muss weil ihr so viel passiert ist im leben.... (keine schöne kindheit, opa verstorben, selbst fast gestorben weil sie von einem mann ein schlag ins gesicht bekommen hat (gehirnbluten,schädelbasisbruch) ich denke noch dazu, dass ihre mutter sich viel einmischt in ihr leben. Ich weiß einfach nicht weiter weil ich kämpfe und kämpfe und zwar etwas zurück kommt aber nicht das was eine richtige beziehung aus macht. dies geht so seitdem vorfall wo sie um gehauen worden ist. Nur meine Kraft ist am ende ich weine jeden tag und tue alles für sie ich habe bei eine körpergröße von 1,81 cm nur noch 59 kg. Ist es vielleicht weil ich 20 bin und sie 19 und ich einfach zu früh selbstständig war, was sie bis heute noch nicht ist, weil ich einfach alles tue haushalt drum herum egal. Ich bin fertig ich habe gedanken in mir das ich nicht weiter weiß ich will sie nicht verlieren. Was kann ich tun oder machen das sie die alte von früher wird oder das sie das schätzt was ich alles für sie tue. Es tut mir sehr leid das ich jetzt so viel geschrieben habe aber ich musste es los werden weil ich keinen mehr habe außer sie. Kann mir jemand helfen oder ein tipp geben ich kann und weiß einfach nicht mehr weiter.....
vielen dank gruß kevin
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich weiß einfach nicht weiter weil ich kämpfe und kämpfe und zwar etwas zurück kommt aber nicht das was eine richtige beziehung aus macht.
Hallo Kevin,
dein Wunsch, dass Menschen sich nicht verändern oder wieder so werden könnten, wie sie mal waren, lässt sich aus meiner Lebenserfahrung heraus leider nicht erfüllen und du solltest ihn auch nicht weiter verfolgen. Das kostet nur Kraft.
Was für dich eine "richtige Beziehung" ausmacht, ist sicher für dich okay und auch normal - aber nicht alle Menschen haben hier die gleiche Reihenfolge der Bedürfnisse. So wie du deine Verlobte beschreibst gehört sie von ihrem Naturell her zur Gruppe der Sachtypen (http://www.sachtyp.de/). Für diese Menschen ist existenzielle Sicherheit wichtig, zudem brauchen sie viel mehr Zeit, um wichtige Entscheidungen zu treffen - auch ist daher lange Unentschiedenheit und langes Hin- und Her völlig normal. Sie können schwer "Nein" sagen oder etwas beenden, vor allem, wenn es gute Argumente (z.B. ein Zuhause, guter Sex) gibt, an etwas Festzuhalten oder sich eine Option offen zu halten.
Sorge macht mir, dass du dich selbst so weit für sie oder das Gefühl, von ihr geliebt zu werden, aufgibst. Das kann auf Dauer kaum gut gehen, wofür ja auch dein körperlicher Zustand spricht. Würde dir echt raten, hier deine Lage und deine Probleme ernst zu nehmen und nach Lösungen zu suchen, evlt. gemeinsam mit jemand, der außerhalb eurer Beziehung steht (z.B. Seelsorger, Berater, Therapeut, gute Freunde). Mir scheint fast, du hast den klaren Blick für die Realität ein bisschen verloren und träumst dir deine positive Welt zurecht. Auch wenn man immer hoffen kann, dass alles wieder gut wird sollte man doch auch einsehen, wenn etwas sehr verfahren ist und dann ein paar Schritte dorthin zurück gehen, wo es noch okay war (in deinem Fall wohl: eure Verlobung lösen, den Druck rausnehmen, wieder locker und offen zusammensein, wenn ihr das wollt und nicht so schnell das ganze fixieren). Und für dich: wieder mehr Zeit und Aufmerksamkeit für dich und deine Freunde, deine Bedürfnisse nehmen, mindestens so gut für dich sorgen wie du es für sich tust. Erst wenn du ein einigermaßen starkes "Ich" hast, kann daraus auch ein gesundes "Wir" entstehen ...

Alles Gute,
Werner
 

kevin88

Neues Mitglied
hallo werner

ich bedanke mich sehr für deine antwort. Genau was sie geschrieben haben ist auch so... habe mir das mit dem sachmensch mal durch gelesen und alles hat gepasst... wie würden sie jetzt in meiner situation reagieren??? wie soll ich mich am besten verhalten ohne das ich bei ihr ein fehler mache oder schlecht da stehe????
tausend dank für diese antwort,weil solche worte tun sehr gut
lieben gruß kevin
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
AW: hallo werner

.. wie würden sie jetzt in meiner situation reagieren??? wie soll ich mich am besten verhalten ohne das ich bei ihr ein fehler mache oder schlecht da stehe????
Hallo Kevin,
ich würde dir eher raten, die Frage so zu stellen: Wie soll ich mich verhalten, damit ich BEI MIR keinen Fehler mache oder VOR MIR schlecht da stehe? Wenn du so lebst, dass es dir gut geht, kann sie auch sagen, was ihr vielleicht fehlt oder was sie möchte. Solange du für sie die Verantwortung übernimmst und für sie den "Papa" machst, bleibt sie weiter unselbständig und letztlich wird sie dich dafür hassen; weil Abhängigkeiten erzeugen häufig Hassgefühle. Zwischen dir als Beziehungstyp (meine Vermutung :) - vergleiche mal: http://www.beziehungstyp.de/) und ihr als Sachtyp käme es z.B. darauf an, dass du selbst deine sachlichen, gelassenen, unsicheren Seiten stärker zum Vorschein kommen lässt. Vielleicht selbst mal sagen: Ich bin nicht sicher, ob ich dich so lieben kann wie es deinen Bedürfnissen entspricht usw. Das klingt vermutlich paradox, aber wenn du dich auf ihre Gedankengänge und ihre Bedenken einlässt, merkst du vielleicht, dass sie nicht ganz unrecht hat und man mit 19 oder 20 (ich weiß, wovon ich spreche!!!) noch nicht ein ganzes Leben vorausplanen kann. Wenn du gerne liest würde ich dir das Buch "Der Gorilla in meinem Bett" zum lesen empfehlen - darin sind auch jede Menge Tipps gesammelt, wie man mit welchem Typus Mensch am besten umgeht und wie man jeden besser versteht (vor allem sich selbst!).
Gruß, Werner
 

Lilalaunefee

Aktives Mitglied
kennst du den film 'keinohrhasen'? da sagt der hauptdarsteller: man kann nicht erwarten, von anderen glücklich gemacht zu werden. man muss mit sich selbst zufrieden sein, dann kann man glücklich werden..
so sehr du dich verantwortlich fühlst... du kannst nur ein funktionierende, harmonische beziehung führen - mit wem auch immer - wenn du mit dir selbst im einklang bist. rede mit deiner freundin, sag ihr, was sie dir bedeutet, welche weg du mit ihr gehen magst aber sorge dafür, dass es dir gut geht. sonst gehst du kaputt, und sie hilft dir nicht weil sie nicht kann.
erwarte bitte nicht, dass alles von heute auf morgen funktioniert. wir -die dir hier geantwortet haben - sind alle älter, und wir haben unsere erfahrungen gemacht. du bekommst deine kraft aus dir heraus. mehr geht nicht.
verspreche, was du halten kannst. nicht mehr. und sei ehrlich. es ist keine schande zu sagen: das weiß ich nicht.
lg
 

kevin88

Neues Mitglied
Ich denke das mein problem ist, das ich sehr viele ängste in mir habe. ich habe tolle eltern sie waren auch immer für mich da. eines tages habe ich mal zu denen gesagt das ich oder bzw liebe nicht käuflich ist, da sie immer nur am arbeiten waren und ich das bekommen habe was ich wollte. Bis ich meine partnerin kennen gelernt habe die mich öffters in den arm genommen hat die mir einfach nur die liebe gegeben hat die man geben sollte und die auch sehr gut getan hat oder auch immer noch gut tut nur nicht mehr so viel. Wenn das von heut auf morgen nicht mehr so kommt wie es mal war bei (von ihr) ist es sehr schwer damit um zu gehen. Ich sprech mit ihr viel sie weiß alles über mich wie ich auch über sie alles weiß nur denke ich manchmal ohne das böse zu meinen, das sie für manche gespäche nicht reif dafür ist (das sage ich ihr nicht) sie hat mal vor kurzen zu mir gesagt wo ich sehr geweint habe und ihr auch gesagt habe das ich sehr auf einem tiefpunkt bin, das ich mir meine probleme selbst ein reden würde... was mir sehr weh getan hat weil ich erwartet habe das sie mich in den arm nimmt und sag das sie für mich da ist oder das wir das gemeinsam schaffen.... naja sie ist gerade am arbeiten und um 4 hat sie pause und dann werden wir uns treffen und dann wenn ich sie sehe und sie mir ein kuss und ne umarmung gibt werde ich einfach in diesem moment der glücklichste mensch sein ich finde toll das ich hier sprechen kann und das tut mir so richtig gut..... ich danke euch wirklich und weiß es zu schätzen... werde mir den film mal anschauen
vielen dank
 

Lilalaunefee

Aktives Mitglied
ich denke, ihr seid noch sehr jung. vielleicht ist auch deine freundin mit der einen oder anderen situation überfordert. sie möchte sicher für dich da sein, braucht doch aber selber hilfe und zuwendung, wärme und geborgenheit. das ist übrigens nicht altersabhängig :D
sie will dir sicher immer helfen, weiß aber manchmal nicht, wie. wenn ihr zusammen bleiben wollt, müßt ihr daran arbeiten. sucht euch hilfe, sicher gibt es eine beratungsstelle in eurer nähe. ich denke -wenn ich das richtig heraus gelesen habe -dass sie für dich nicht nur partnerin, sondern auch freundin ist. versuch doch mal raus zu finden, was du von ihr willst: magst du sie als deine beste freundin, deine seelenverwandte? oder auch als deine partnerin? du kannst nur einen schritt nach dem anderen machen.
lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich liebe meine Freundin aber es tut weh Liebe 23
D Jede Nachricht von Ihr tut mit weh, Absicht? Liebe 5
M Es tut so weh.. Liebe 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben