Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Es soll aufhören

Da ist etwas... was mir Angst macht... und ich bin kein ängstlicher Mensch.
Es hat angefangen mit Träumen... sie waren schleiernd und ziehend. Sie waren fliehend, rauschten durch meine Welt, egal ob ich schlief oder wach war. Es war wenn es dunkel wurde.
Es war wenn ich die Augen schloss oder abdriftete.
Erst waren da Schmerzen... ein Heftiges Ziehen und Wummern, welches abbrach wenn ich mich auf etwas anderes als das Summen der Stille konzentrierte.
Dann war da eine Stimme.
Sie war leise, die Stimme eines Kleinen Kindes.
Ich war schon mal in Behandlung, wegen Depression und versuchten Suizides.
Und ich habe eigentlich gedacht, mein Leben würde nun mal einen Schwenker in die Normalität machen, aber da ist nun diese Kinderstimme. Seitdem die Psychologen meine Pharmaka abgesetzt hatte, wurde es schlimmer.
Das Kind bekam Gestalt. Ich weiß mittlerweile, dass es ein weibliches Kind ist, und aussieht wie ein Porzellanpuppe, ich sehe sie manchmal. Auf der Straße, aber am heftigsten in meinen Träumen.
Es ist ein aufflackern, ein Augenblick, ein kurzer flimmernder Moment.
Ich habe angst vor dem Lächeln dieses Kindes... Ich habe Angst vor den starren Augen, und ich habe Angst vor mir selbst... denn ich bin am durchdrehen... ich fühle mich beobachtet schuldig, tot.... innerlich . Ich will nicht wieder in eine Klinik, ich will nicht schon wieder in einen der weißen Räume, ich will nicht noch einmal die pure Einsamkeit spüren.
Ich bin müde
Ich kann nicht mehr.
 

Anzeige(7)

Tuesday

Aktives Mitglied
Hab keine Angst. Geh auf das Kind zu und frage es, was du für sie tun kannst. Es ist sicherlich nur dein Unterbewusstsein, das versucht Kontakt mit dir aufzunehmen. Der menschliche Geist ist erfindungsreich. Lauf nicht weg. Geh direkt darauf zu.


Tuesday
 

dunkleseele2

Aktives Mitglied
da stimme ich tuesday zu. gehe auf das kind zu. ich vermute das du dein inneres kind siehst. die kleine spiegelt dir nur deine angst. gehe auf sie zu. frage sie was los ist und beruhige sie. nimm zu ihr kontakt auf. gemeinsam seid ihr dann stark. habe keine angst. ich glaube nicht das du verrückt wirst.

liebe grüße dunkleseele2
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Bitte um Ratschlag! Soll ich mir einen Anwalt nehmen? Ich 9
D weiß nicht wo es hingehen soll Ich 7
G Ich weiß nicht mehr was ich glauben soll Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • F (Gast) Fabino
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Tom808 hat den Raum betreten.
  • (Gast) Tom808:
    Hallo
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Fabino hat den Raum betreten.
  • (Gast) Fabino:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben