Anzeige(1)

Es passiert wieder und wieder und wieder...

Lucy89

Neues Mitglied
Es passiert wieder.

In der Grundschule wurde ich verarscht. Meine Eltern haben mich zu einem offenen Kind gemacht. Einem neugierigen Kind.
Einem Kind, das naiv geblieben ist.
Aber das verarschen war noch nicht schlimm,
die Anderen waren blöd.
Von der 5-8 Klasse wurde ich verarscht, dann beschimpft,
dann gedemütigt, dann bespuckt,
dann geschuppst, geschlagen,
ich wurde aus dem Fenster gehängt und misshandelt.
Von Klassenkameraden.
Ich versuchte mich zu wehren.
Wurde arrogant, las viel,
hielt mich oft für was besseres,
weil ich all das, was die anderen interessierte...
so...dumm...fand

Aber ich setzte mich für schwächere ein.
War IMMER die erste, die anderen zur Seite stand.
Und wurde dafür selbst noch mehr misshandelt.

Es hat sich durch alles gezogen,, was ich in meinem Leben getan hab.
Wie ein hässlicher, kleiner, roter Faden...
Jetzt bin ich...naja...
ich mache eine Ausbildung, um später mit behinderten Menschen arbeiten zu können.
Ich würde sagen ich kann gut beobachten und mich in andere menschen hineinversetzen. Zu gut, wie mir viele Bekannte sagen.
Ich sage es nämlich, wenn ich der meinung bin, jemand macht nur drama, um aufzufallen. gleichzeitig habe ich angst, das mein aktuelles problem auch nur dazu dient.
Ich bin zickig, ich bin tollpatschig, ich bin eine Klugscheißerin.
Ich verzeihe schnell, ich kann meinen mund nicht halten wenn mir was gegen den streich geht, hab dabei aber immer das gefühl, nicht genug argumente zu haben, warum mir etwas nicht gefällt. Ich versuche immer zu helfen, wo ich nur kann, will aber, das er gesehen und anerkannt wird. ich kleide mich immer möglichst nach dem neuesten trend und versuche das beste aus mir zu machen. ich brauche die anerkennung.es gefällt mir, wenn man mir sagt, das ich gut aussehe. noch mehr mag ich die kurze zeit, kurz nach dem kennenlernen.denn in dieser zeit bin ich für viele (meist männlche personen) faszinierend...doch nach ein paar monaten mag man mich dann wieder nicht mehr.

Und jetzt kommt dieser kleine rote faden wieder.
vor 2 monaten ist mir aufgefallen, das ich nur kritisiert werde.
Wenn ich mit mama oder meiner schwester telefoniere, bekomme ich, egal was ich sage, nur gesagt, was sie anders gemacht hätten. Ich war seit 4 mnaten nicht mehr bei meiner mum, weil ich es nicht mehr ertrage. zwischenzeitlich ruft sie immer mal an um mir zu sagen, was für eine treulose tochter ich doch bin.
Mein freund meckert auch nur an mir rum, er hat sich jetzt auf ne meckerpause eingelassen, 15 minuten am tag, an denen er nicht meckern darf, egal was ich kaputt mache, falsch mache, anders mache als er es machen würde oder ob ich etwas tausend mal umständlicher mache, als es sein müsste.
Bei meiner besten Freundin:
das gleiche Spiel

Alle Bekannten, alle Menschen in meinem Umfeld sagen mir, das alles, was ich tue, falsch ist.
Die eltern meines Freundes sowie einige seiner freunde wollen mit mir nicht mehr in einem raum sein. Seine mutter sagt, ich will ihm ein kind anhängen.
ich bin neidisch auf ihn und will ihm sein leben zerstören, weil ich es ihm nicht gönne (hat sie genauso gesagt)

und meine klasse: wieder...wenn ich was sage, wird es entweder gleich zerpflückt und zerredet oder aufgehoben und mir später in anderem zusammenhang als anmache um die ohren gehauen...alles was ich tue ist falsch, niemand will mit mir zusammen arbeiten, was bei gruppenarbeiten vorm lehrer echt peinlich ist...

ich hab mich für 3 wochen komplett rausgenommen.
Konnte nicht mehr, hab 3 wochen lang in meiner wohnung auf dem sofa gesessen, gegessen, gekifft, tv geschaut, geheult und allen abgesagt, mich mich sprechen wollten.
Keiner hat mich gesehen. bin immer kurz vor ladenschluss im dunkeln einkaufen gewesen.
Seitdem ich wieder in der klasse bin, kassiere ich durch das unentschuldigte fehlen eine 6 nach der anderen, und alle anderen machen mich nur noch dumm an.
Die Kritik vom restlichen Umfeld ist auch unverändert geblieben. Ich war seitdem jeden tag dauerbret in meiner klasse. ein grund mehr für meinen freund, mich zu kritisieren. eine möglichkeit für mich, die sache noch ne weile auszuhalten, denn wenn ich breit bin stören mich die kommentare der anderen genauso wenig wie die tatsache, das ich in der schule nur noch allein umherlaufe und mich höchstens noch mit lehrern unterhalte.
warum ich 3 wochen nicht da war, weiß keiner. Die denken, ich hätte urlaub gemacht, sagte heute eine...

Und ich glaub, so kanns nicht bleben...
Ich weiß das ich scheiße bin, ich kann mich genauso wenig leiden wie die anderen, und das meine ich ernst. ich versuche, mich zu ändern, aber in entscheidenden momenten kommen alte verhaltensmuster jedes mal wieder raus...

ich will weg von mr, ich will jemand anders sein,
ich will, das man mich mag..
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Moin,

Verhaltensmuster zu ändern ist keine Sache von wenigen Tagen oder etwas, was man sich nach dem Frühstück mal eben so vornimmt und sofort in die Tat umsetzt - Verhaltensmuster sind tief in uns allen drin und lassen sich nicht so rasch ablegen.

Du weißt was du willst und du weißt, was du falsch machst, right? Und du weißt auch, warum du bist,wie du bist - du leidest unter dem Mobbing und den Misshandlungen au deiner Kindheit / Schulzeit und beschreibst dich heute selbst als "Klugscheisserin" und auch als "arrogant".

Möglich dass du diese Verhaltensweisen entwickelt hast, weil du dich für das Leid, was man dir angetan hat, heute noch rächen willst? Möglich dass du dich heute auf eine höhere Stufe als deine Umwelt stellen willst? Mit Arroganz und Besserwisserei schafft man eine Distanz zu sich und der ach so beknackten Umwelt.

Was kannst du heute tun?
Vielleicht eine Möglichkeit finden, deine Mobbingerfahrungen zu verarbeiten und zu verdauen, so dass du es nicht mehr nötig hast, dich so zu verhalten wie du es heute tust?
Wer gemocht werden will, sollte übrigens auch nicht kritikimmun sein, Im Grunde ist Kritik (sofern sie eben sachlich ist) ein Geschenk, denn sie bietet dir die Möglichkeit, über dich und deine Art nachzudenken - etwas, was man eigentlich weniger tut, wenn man nicht durch Kritik darauf hingewiesen wird, oder? Insofern könntest du dir die Kritik ja mal anhören und dir durch den Kopf gehen lassen.

Kritik würde ja nicht von allen Seiten auf dich einprasseln, wenn du ihr nicht selbst die Grundlage dazu liefern würdest. ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben