Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Erwachsenenbildung - Kindergartenverhalten

me-alone

Mitglied
Hallo liebe Community!

Seit Freitag drehen sich meine Gedanken im Kreis und ich möchte einfach mal einiges los werden.

Ich bin 22, Schülerin des Zweiten Bildungsweges und seit diesem Jahr in der Kollegstufe. Bis jetzt war alles in Ordnung, man wurde wie ein Erwachsener behandelt und wenn einmal Probleme unter den Schülern auftauchten, wurden diese durch ein entsprechendes Gespräch aus dem Weg geräumt.
Seit diesem Jahr ist alles ein wenig anders. Die Kollegstufe bringt - zumindest in Bayern und auch in den meisten anderen Bundesländern - mit sich, dass man sich nicht mehr im festen Klassenverband befindet, sondern im sog. Kurssystem. Das bedeutet, dass man nicht jeden Tag mit den gleichen Leuten zu tun hat, sondern sich die Leute alle 1-2 Stunden wechseln, man kommt also auch mit Mitschülern in Berührung, mit denen man vorher nicht viel bzw. sogar gar nichts zu tun hatte.

Nun zu mir: Ich bin ziemlich ruhig, aber auch in der Lage, meine Meinung zu sagen, wenn mir etwas nicht passt. Ich bin ehrlich und habe trotz meiner Verschlossenheit Leute auf dieser Schule gefunden, mit denen ich auch mehr zu tun habe, ja, die ich sogar als Freunde bezeichnen würde. Mein "Problem" ist ein kleiner Sprachfehler, ich lisple etwas. Bis jetzt - ich komme von der Hauptschule - wurde ich deswegen noch nie diskriminiert oder gar ausgelacht. Richtig - bis jetzt. Am Freitag war es soweit. In einem Kurs, mit dessen Leuten ich sowieso nichts anfangen kann. Die meisten waren schon vor der Kollegstufe zusammen in einer Klasse, wir sind nur zwei Neue, darunter auch ich. Am Freitag musste ich dann einen kleinen Text vorlesen. Auf einmal schallendes Gelächter von der Seite, als ich das Wort "Zusammen ziehen" ausspreche. Der ganze Kurs hat sich nach hinten zu mir umgedreht. Das ist mir noch nie passiert, noch nie wurde ich deswegen ausgelacht und schon gar nicht auf so offensichtliche Art und Weise.
Ich fühle mich total verletzt und weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen kann/soll. Eigentlich bin ich bis jetzt mit diesem "Fehler" mehr oder weniger gut zurecht gekommen und meine Freunde bestätigen mir auch, dass man das Lispeln eigentlich kaum hört. Ich finde es so unglaublich, dass man sich in unserem Alter noch über so etwas lustig machen kann. Und ausgerechnet in dem Kurs, in dem ich mit den Leuten sowieso nicht zurecht komme.
Ich weiß, man darf auf die Meinung solcher Leute nicht viel Wert legen, aber vielleicht versteht der Ein oder Andere hier, dass dieses Verhalten einfach verletzend ist.
Bei einer Logopädin war ich übrigens schon und ich bin der Meinung, dass es auch schon viel besser geworden ist, aber manche Worte - wie gerade die mit "Z" sind einfach sehr schwierig, vor allem, wenn man in meinem Alter noch versucht, diesen Fehler zu beheben.
Wie gesagt, ich fühle mich einfach verletzt und angegriffen und bei dem Gedanken, diesen Leuten wieder unter die Augen treten zu müssen, macht sich in mir nur noch eine Art "Angst" breit. Angst davor, nicht ernst genommen zu werden und als Mensch weniger wert zu sein als die Anderen. Ich kann es nicht beschreiben, aber wie gesagt, vielleicht versteht ja der Ein oder Andere hier, was ich meine.

Vielen Dank fürs Durchlesen.

me-alone
 

Anzeige(7)

polgara

Aktives Mitglied
Ja,
ich verstehe, dass das verletzend ist. Selbst wenn man vor Selbstvertrauen strotzt, kann einem ein "öffentliches Auslachen" einen Hieb versetzten.

Ich kenne auch Menschen die Lispeln und finde das überhaupt nicht störend. Andere haben eine schiefe Nase...

Also Kopf hoch, tue dir selbst was Gutes und lasse dich von diesen doofen Leuten nicht verunsichern... :)
 

gothickrümmel

Mitglied
Ich kann dich sehr gut verstehen.

Auch ich gehe mit erwachsenen Leuten (alle min. 18) in eine Klasse und kämpfe tatsächlich um einen Sitzplatz mit 2 jungen Damen (18 und 20). Eigentlich unfassbar.

So gewinnt für mich das Sprichwort "Je oller - Je doller" immer mehr an Wahrheit.

Wie schon gesagt wurde, versuche es zu ignorieren. Die meisten versuchen mit Gelächter über andere nur ihre eigenen Fehler zu überdecken. Wie oft musst du denn in der Woche in diesen Kurs? Privat würde ich solch, ich sag mal, dummen Leuten einfach aus dem Weg gehen.

Liebe Grüße
Nina
 
L

leyla

Gast
Hallo me-alone,
ich kann vollkommen verstehen dass du dich verletzt von diesem albernen Verhalten fühlst, aber ich würde das Ganze nicht überbewerten.
Auch wenn für dich nicht so rüberkommt, glaube ich trozudem nicht, dass die das persönlich gemeint haben. Es stimmt glaube ich wirklich, dass man irgendwann nach der Pubertät noch mal richtig kindisch wird (ich schließe mich da selber mit ein).
An deine Stelle würd ich ebenfalls mal lachen, wenn jemand von denen einen Grund dazu gibt.
Lg Leyla
 
M

Marvellous

Gast
Kümmer dich nicht weiter darum. Du weißt, dass du das Problem unter Kontrolle hast und musst dich vor niemandem rechtfertigen.

Mich würde interessieren, wie die Lehrkraft darauf reagiert hat?

LG
Marvellous
 

me-alone

Mitglied
Hello Again ...

vielen Dank für Eure - überraschenderweise positiven und aufbauenden - Beiträge.

Um die Frage nach der Reaktion der Lehrkraft zu beantworten:

Eigentlich hätte man - wenn man den Lehrer kennt - erwarten können, dass er mitlachen würde. Hat er aber nicht, er hat in ernstem Ton gefragt, was gerade so lustig sei. Antwort war natürlich "Nichts". Naja ...

Vielen Dank Euch Allen!

Liebe Grüße,
me-alone
 
E

EuFrank

Gast
Hallo me-alone!

... Angst davor, nicht ernst genommen zu werden und als Mensch weniger wert zu sein als die Anderen...
Wichtig scheint mir zu sein, dass Du Dich nicht weniger wert schätzt durch Deinen Sprachfehler. Wenn Du alles in Deiner Macht stehende tust, um den Sprachfehler zu vermindern oder zu beseitigen, kann man Dir nichts mehr vorwerfen. Gedanken müßten sich die anderen machen. Du bist OK!
 

me-alone

Mitglied
Vielen Dank nochmal ...
Muss zum Glück nur zwei Mal die Woche in den Kurs, insgesamt für drei Stunden wöchentlich.

Nächste Woche werde ich vor allen anderen ausgefragt ... hab schon ein bisschen Bammel, aber gut, davon kann ich mir ja meine Note nicht versauen lassen.

Danke nochmals für Eure lieben Postings.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben