Anzeige(1)

Erpressung und Falschbedschuldigung nach Scheidung

G

Gastschreiberling

Gast
Hi,
ihr habt euch einvernehmlich getrennt und im Nachhinein kommt deiner Ex in den Kopf das sie dich fertig machen will und sie stellt Behauptungen auf, aber zeigt dich nicht an.
Du würdest am liebsten Akteneinsicht haben um zu erfahren was deine Ex dir unterstellt. Wozu? Das sollte dir egal sein was sie über dich behauptet usw. weil, du weißt doch was du gemacht hast oder was du nicht gemacht hast. Deine Ex kann behaupten was sie will, wenn sie es nicht beweisen kann kommt sie damit nicht durch und ein Beweis ist schwerlich möglich wenn du nichts gemacht hast, zumal sie dich bisher nicht angezeigt hat.
Du solltest den Kontakt mit ihr beenden, bzw. unterlassen und nicht wieder und wieder auf ihre Provokationen eingehen. Sie zieht durch ihr Verhalten negative Aufmerksamkeit auf sich und damit sollte sie keinen Erfolg haben, damit sie damit wieder aufhört. So ein falsches Verhalten sollte man nicht unterstützen und auch nicht damit belohnen indem man solchen Personen Aufmerksamkeit schenkt und auf sie eingeht, denn dann fühlen sie sich in ihrem Verhalten bestätigt und machen so weiter.

LG
 

Anzeige(7)

@all:
Zunächst Danke für die zahlreichen Zuschriften.

Heute wurde ich unter anonymer Nr. angerufen, ich bin ran gegangen da ich auf einen Anruf aus dem Ausland erwartet habe. Meine Ex-Frau am Telefon:

"Ich werde der Polizei erzählen das Du Drogen konsumtiert hast (Canabis) und Du kommst in den Knast. Ich möchte das friedlich lösen. Du hast meine Leben zerstört, ich will 20K von dir......Ich habe Videoaufnahmen von dir wie Du Cannabis konsumierst"

Kurze Anmerkung die Frau hat 50K Ehegattenunterhalt und 13 K Trennungsunterhalt erhalten.

Ich aufgelegt.

Wenn das keine Erpressung ist, dann weiß ich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Videobeweise, Anzeigen, Erpressung, Manipulation, Erfundene Geschichten, Gaslighting das ist alles was mir dazu einfällt.

Ja gerne, soll sich doch zur Polizei gehen. Kein Problem. Werde mich gerne dazu äußern.

Das ein erwachsener Mensch sich so verhält. Geld, Geld, Geld das ist alles was diese Person will.
 

weidebirke

Urgestein
Cannabiskonsum wird in D nicht strafrechtlich verfolgt.

Äußere Dich aber erst, wenn Dich eine dritte, berufene Seite dazu auffordert. Und auch das nur nach anwaltlichem Rat. Der wäre im Falle einer direkten und offiziellen Beschuldigung notwendig. Sonst nicht.

Als dann offiziell Beschuldigter musst Du auch gar nicht aussagen. Das würde ich an Deiner Stelle dann auch nicht tun. Und bis dahin auch sonst nichts. Lass sie ins Leere laufen.

Ggf. solltest Du Dir für Dich eine Beratung organisieren, die Dich unterstützt, aus diesem emotionalen Karussell rauszukommen. So lange diese Frau es schafft, Dich in emotionale Wallung zu bekommen, so lange hat sie Dich am Haken. Das schaffst Du nicht allein, so scheint mir.
 
@weidebirke:
Danke für die Tipps.
Ja ich muss sagen ich bin überfordert. Gespräche enden mit Ihr in Kopfschmerzen und unwohlsein.
Manchmal ist der Stress so groß das ich glaube ich werde einen Schlaganfall oder Herzinfarkt bekommen.

An wenn kann ich mich wenden? Psychologen?

Es fühlt sich häufig so an als würde diese Ex-Person in meinen Kopf eindringen wollen und mein Gehirn versucht das alles abzuwehren. Es ist emotionall sehr anstrengend.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht

Gast
Bis jetzt hat doch die Ex. nichts mit Substanz gegen dich vorgebracht. Weil sie nichts in der Hand hat gegen dich.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Jenny Hey hat den Raum betreten.
  • (Gast) Jenny Hey:
    Hey
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Tarek hat den Raum betreten.
  • (Gast) Tarek:
    Hi
    Zitat Link
    (Gast) Tarek: Hi

    Anzeige (2)

    Oben