Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Er kann nicht mehr...

P

Pria

Gast
Um genau zu verstehen, wieso und weshalb er und ich mittlerweile handeln, wie wir es tun, würde der Platz des Forums nicht genügen.

Wir sind seit 12 Jahren zusammen (er war 19, ich 16). Wir haben viel Schei** zusammen erlebt aber auch schon vorher in unserem Leben.

Nach vielen Höhen und Tiefen in unserer Beziehung, größtenteils meinem Verhalten geschuldet, wohnen und lieben wir uns noch immer zusammen und haben, wie ich persönlich es empfinde, auch an uns gearbeitet.

Allerdings ist es so, daß wir uns aktuell, nach ca. 3 monatiger absolut friedlicher Zeit, wieder streiten, weil ich wieder die Dumme bin, die Fehler macht.

Er sagt ich sei undankbar nach allem was er für mich getan habe und das es ein Witz sei, das ich mit einer Bekannten wieder, sporadisch, Kontakt über What's App habe, die mir in der Vergangenheit angeraten hatte mich von ihm zu trennen.
Angefangen hat der Streit aber gestern Abend damit, daß ich ein neues Handy bekommen habe mit Vertrag, er hat die Panzerfolie drauf geklebt und die einzige, sie war spontan, Reaktion die von mir kam war "oh, ist ja doch ganz schön breit der Rand". Und nicht "oh wow, mega".
Daran würde man sehen, was ich von der Beziehung halte. Ich würde alles als selbstverständlich sehen und nie was tun.

Am Donnerstag gab es schon den ersten Streit weil ich mein altes Auto nicht leer geräumt habe und man daran sehen würde, das auf mich kein Verlass sei (nachmittags hat er mich auf der Arbeit angerufen und gefragt, was abends noch so meine Pläne seien, ich habe geantwortet das ich evtl. Bügel und lerne, habe aber nichts davon gesagt, daß ich das Auto ausräume), ersagt das war vorher aber so besprochen worden und ich soll doch zugeben, daß ich es nicht gemacht hätte, wenn er nichts gesagt hätte.

Ich muss zugeben, ich bin ein Faultier in Person, ja. Ich habe sehr lange gebraucht um zu wissen, wohin mich mein beruflicher Weg führt. Nach 2 gescheiterten Ausbilungsversuchenhabe habe ich 2019 meinen beruflichen Abschluss gemacht und in darüber mega glücklich, weil mich dieser Beruf einfach mega erfüllt.

Um weiter zu kommen, habe ich direkt im August 2019 mit der Weiterbildung zur Betriebswirtin begonnen über die Abendschule, was ich auch immer noch tue. Letzten Freitag habe ich meinen schriftlichen Teil der Ausbilder Prüfung abgelegt und bestanden.
Im Job läuft es gut, ich arbeite mittlerweile als Junior Managerin in einem anderen Bereich, nachdem ich leider im Mai letzten Jahres Coronabedingt bei einer Spedition entlassen wurde.

Er sagt wenn er die Augen zu macht, findet er keine Fehler, bzw. sieht nicht, was für einverdorbener Mensch ich bin.
Wenn wir uns gut verstehen sagt er immer, wie stolz er auf mich ist und das er Verständnis dafür hat, wenn ich am WE am liebsten vor der Klotze sitze.

Wenn er sauer auf mich ist, so wie seit gestern, dann stellte die ganze Beziehung infrage und redet kein Wort mit mir. Wenn er doch was sagt, dann ist es "seine Wahrheit", ansonsten zieht er sich zurück und hat mich auch aus dem Schlafzimmer geschmissen.

Ich will ihn nicht verlieren.
 

Anzeige(7)

Portion Control

Urgestein
Hallo Pria,
mir kommt es halt so vor als wärt ihr nach 12 Jahren jetzt lange genug zusammen gewesen. In langen Beziehungen schwindet sowohl die Liebe, als auch die Lust und oftmals der gegenseitige Respekt.

Ich will nicht sagen das ihr euch trennen sollt, aber was ihr erlebt sind die üblichen Höhen und Tiefen einer langen Beziehung. Gerade wenn man sehr früh zusammengekommen ist.

Versucht euch beide an das zu erinnern, weshalb ihr damals zusammengekommen seid und prüft ob ihr beide noch in die selbe Richtung schaut.

Ich sehe ansonsten jetzt kein Problem bei euch, dass real greifbar ist um etwas wesentliches zu ändern.
 
D

Die Queen

Gast
Srry, aber... Was genau hält dich an dem Kerl.

Er wertet dich ab, manipuliert dich und hält dich klein.

Behalte deine Restwürde und beende den Spuck endlich.
 
P

Pria

Gast
Ich habe mittlerweile kein Gefühl dafür ob, so wie ich denke, fühle und handele "berechtigt" ist.
Fühle mich hilflos.
Heute morgen musste ich ein bisschen was zum Wertstoffhof bringen. Da ich ja vorhatte wieder auf ihn drauf zu zu gehen dachte ich mir, ich bringe ein paar Brötchen mit. Als ich ihm bei ungefähr dritten Annäherungsversuch sagte, das ich ihm etwas zum Frühstück mitgebracht habe sagte er nur, daß es ihn einen schei** interessiert.

Anfassen darf ich ihn auch nicht wenn er so ist.
 

Lisfara

Aktives Mitglied
Hi,

kann es sein, dass er eher ein Problem mit sich selber hat und Angst hat Dich zu verlieren?
Durch sein manipulatives Verhalten Dir gegenüber, hält er Dich klein, lässt Dich denken, Du kannst nix, bist allein zu nichts fähig....

Du hast sehr viel erreicht...kommt er wirklich mit Deiner gewachsenen Selbstständigkeit klar?

Kann es sein, dass er Dich immer wieder über Dich zweifeln lässt?
Z.B. durch Behauptungen, welche er anscheinennd gesagt haben soll, wo Du aber zu 100% sicher bist, dass er nichts gesagt hat?
 

momo28

Moderator
Teammitglied
Hallo,

nachdem was ich hier von dir gelesen habe, müsste der Threadtitel eigentlich "Ich kann nicht mehr..." heißen und nicht "Er kann nicht mehr...".

Dieser Mann macht dich sukzessive fertig. Er macht dich immer kleiner, Stück für Stück.

Schau nach dir, sei du dir selbst wichtig, denn ihm bist du es anscheinend nicht.

Überlege mal ehrlich darauf, was du an ihm noch magst und was dich an ihm stört.
Und dann schau mal, welche Seite überwiegt.
Mach das ganz für dich alleine ohne irgendwelche Beeinflussungen von anderen.
 
P

Pria

Gast
Erst einmal lieben Dank das ihr euch die Zeit nehmt und versucht zu helfen.

Wie gesagt, es ist für mich nicht möglich zu entscheiden was berechtigt ist und was nicht.
Mir sagte einmal vor ewiger Zeit eine Therapeutin das er mich aufgrunddessen, was ich verbockt habe in der Beziehung, auf einen Schuld Stuhl setzt von dem er mich nie wieder aufstehen lassen wird.

Es mag sein, das ich mich zum Negativen gewandelt habe für ihn, gerade nachdem wo er nun weiß wozu ich imstande war.
Aber ich bin so einfach nicht mehr. Ich laufe vor Problemen mit ihm nicht mehr weg.
Ich gehe wirklich direkt auf ihn zu, versuche, fast nie zu meckern.
Aber irgendwie wird das dann alles nicht mehr gesehen bei Streitigkeiten.

Wenn ich ihm sage das ich mich ändern will und daran arbeiten werde kommt von ihm dass das immer die selbe Laier sei und ich ihm dass hin seit 12 Jahren sagen würde.
Ich sei einfach von gundauf verdorben, da könne man nichts machen.
 
P

Pria

Gast
@Lisfara, es mag sein, daß er ein Problem hat?! Fakt ist, das ich mir (aktuell nicht, kam aber schon oft genug vor) sagen lassen musste, das seine damalige Therapeutin ihm dazu geraten hat mich zu verlassen, denn ich würde mich niemals ändern.

IIch habe meine Fehler und ja ich habe sehr viel falsch gemacht. Viel zu viel. Ja ich habe ihn schlecht behandelt und null wertgeschätzt. Ja, ich war undankbar als er für mich da war.


Aber ich bereue das alles zutiefst. Muss ich deshalb jeden Tag kommen Und sagen wie sehr mir alles leid tut?
Ich fühle mich unheimlich schlecht wegen all dem auch wenn ich es nicht jeden Tag zeige.
Dennoch muss ich, so schwer es mir fällt, schauen, das ich voran komme, lebe und irgendwie das Beste aus meinem Leben mache.
Scheinbar zu egoistisch.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Pleite durch ihm ich kann nicht mehr Liebe 11
I Ich kann einfach nicht mehr ? Liebe 5
K Ich kann nicht mehr. Übertreibe ich? Liebe 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben