Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

er hat ein haus gekauft, ich will dort nicht einziehen. und nun?

J

julia_gast

Gast
hallo,

ich befinde mich derzeit in einer ziemlich blöden lage und würde mich über ein paar tipps sehr freuen. mein partner (29, seit 3 jahren zusammen) wohnt noch im elternhaus, was auf dem land hier übrigens nicht unüblich ist. ich selber habe eine kleine mietwohnung in der stadt.

in seinem ort ist nun ein sehr altes, komplettüberholungsbedürftiges baurnhaus verkauft worden, welches er aufgrund des niedrigen preises gekauft hat. er hatte mich davor mehrfach zu überreden versucht, dass das eine tolle chance wäre und wir das doch zusammen renovieren und dann einziehen könnten. ich sagte ihm daraufhin jedesmal, ich möchte weder in diesem haus, noch in seinem ort, noch ein paar häuser von seinen eltern entfernt wohnen, da diese sehr anstrengend und besitzergreifend sind. er hat das geflissentlich ignoriert. wenn das haus erstmal fertig ist, dann würde ich das sicherlich auch wollen, so seine meinung.

man muss dazusagen, dass ich finanziell zum kauf eh nix hätte beisteuern können, da ich fast ein jahr lang arbeitssuchend war und auch jetzt nur eine teilzeitstelle gefunden habe, mit deren gehalt ich natürlich keine großen sprünge machen kann.

jetzt sieht es so aus, dass seine arbeitsstelle gekündigt wurde (projektvertrag) und er im oktober dort aufhören muss. seit etwa 5 wochen sieht es JEDES wochenende so aus, dass er mich förmlich auf knien anfleht, ihn übers WE zu besuchen, damit ich ihm beim schreiben von bewerbungen helfen kann. er selbst kann sich schriftlich nicht sehr gut ausdrücken und hat enorme probleme mit der rechtschreibung. die bewerbungen, die er selber geschrieben hat, sind eine einzige katastrophe.

jedenfalls fahre ich nun schon seit 5 wochen jedes WE zu ihm, ohne dass er mich in der zeit nur einmal besucht hätte, und samstags teilt er mir dann mit, dass sein vater (der aufgrund seiner dominanten,fast schon diktatorischen art das komplette kommando auf der baustelle übernommen hat) diverse helfer rangekarrt hätte, um an dem haus weiterzumachen und da müsse er jetzt eben auch helfen.

ich sitze dann jedesmal da, habe keine arbeitsklamotten mit und bin ziemlich sauer, denn die bewerbungen (die meiner meinung nach wichtiger sind) bleiben auf der strecke. heute ist es wieder exakt dasselbe. gestern bedankte er sich noch, dass ich mir das WE zeit nehme und wieder zu ihm gekommen bin und heute morgen weckt er mich um 8 uhr und sagt, sein vater hätte ihm eine SMS geschickt, er müsse jetzt leider doch auf die baustelle.

da ich nicht mobil bin, weil ich mir ein auto nicht leisten kann, hänge ich jetzt den rest des wochenendes in diesem kaff fest und komme nicht weg. er wiederum ist sauer, dass ich ihm nicht helfe bei dem haus. ich habe dafür irgendwie kein verständnis, da ich ihm mehr als einmal deutlich klargemacht hatte, dass ich dort nicht wohnen möchte und ich zudem seit über einem monat jedes wochenende bei ihm verplempere.

ich weiß auch nicht, ob ich diesbezüglich einlenken sollte bzw ob ich ihm unrecht tue, oder ob er derjenige ist, der sich daneben verhält. über ein paar meinungen zu dem thema würde ich mich sehr freuen.

grüße, julia
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Warum solltest du etwas tun was dir im Grunde Deines Herzens widerstrebt? Du hast ihn mehrmals darauf hingewiesen, das du weder in das Dorf noch in dieses Haus ziehen möchtest und wenn er Probleme hat dich und deine Meinung Ernst zu nehmen so ist das einzig und allein sein Problem und du solltest nicht sein Problem zu den deinen machen.

Ich würde weder helfen noch irgend einen Cent dazu steuern und schon gar nicht dorthin ziehen. Und auch die Wochenenden würde ich nicht mehr damit verplempern und zu ihm fahren. Im übrigen habe ich so den Eindruck das er dich damit doch irgendwie dazu bewegen möchte auf der Baustelle mit zu arbeiten. Und ganz Ehrlich, ich sehe in dieser Beziehung und gerade weil die Konstellation so ist wie sie ist auch keine Zukunft.
 

janina73

Aktives Mitglied
Roxxana hat es eigentlich schon gut zusammengefasst.

Du zwingst Dich im Prinzip, seit Wochen zu Deinem Freund zu fahren und möchtest eigentlich gar nicht dort bleiben. Das mit dem Haus war ja nun SEINE Idee, Du musst ja nicht mit einziehen . Die Eltern obendrein noch in der Nachbarschaft bestimmen scheinbar jetzt schon alles, wer würde sich da wohlfühlen??

Zumal Du Dein eigenes Leben hast und gar nicht aus der Stadt wegziehen möchtest...Sag ihm das ganz klar und deutlich. Und bleibe die nächsten Wochenenden zuhause bei Dir. Mach Dein Ding..wenn er Deine Hilfe braucht, um die Bewerbungen zu schreiben, kann er zu Dir kommen.

Wenn er sich noch nicht mal traut, sich gegen seinen Vater durchzusetzen , was soll das dann in Zukunft geben ?

Es klingt so, als ob er noch ein kleines Kind wäre und die Erlaubnis seiner Eltern für seine Wochenendgestaltung braucht. Es klingt nicht so, als ob das alles beziehungstechnisch zusammenpasst...

Janina
 
G

Gast

Gast
Ich denke er steht einfach unter der Fuchtel seiner Eltern. Ich hatte auch mal so eine, da hat man keine Chance.

Ich würde ihm als letzten Beziehungsdienst ein bißchen mit den Bewerbungen helfen, aber nicht am WE bei ihm, sondern er soll per Email Entwürfe schicken und ich würde dann von zuhause aus drüber schauen. Und dann würde ich mich trennen. Es wird nicht besser werden.
 
G

Gast

Gast
Liebe Julia, in einer Beziehung muß man Kompromisse eingehen. Das müssen BEIDE. Das hätte also bedeutet, daß dieses Haus NICHT gekauft wird, wenn einer von beiden sich überhaupt nicht damit anfreunden kann, dort zu leben. Das hast Du ihm ja mehrfach klargemacht. Es hätte auch bedeutet, seinem Vater zu sagen: "Papa, heute Nachmittag kann ich gerne helfen, aber heute Vormittag wollen Julia und ich uns erstmal gemeinsam um meine Bewerbungen kümmern."

Ich finde, Deine Wünsche und Bedürfnisse werden ziemlich übergangen. So geht man mit seinem Partner eigentlich nicht um, wenn man eine ernsthafte und erwachsene Beziehung führen möchte.

Vielleicht solltest Du Dir überlegen, ob das wirklich das Leben ist, welches Du auf Dauer führen möchtest. Wenn es jetzt schon so anfängt, dann wird das sicher auch so weitergehen, daß er alles fallen läßt und springt, wenn Papa mal ne sms schickt.
 
G

Gast

Gast
Hast Du niemanden der dich auf der Stelle abholen kann? Lass ihn sitzen soll er doch sehen wie er klarkommt. Seine superschlauen Eltern können ihm ja bei den Bewerbungen helfen. Das ist nicht Dein Problem.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Meine Frau hat keine Lust auf Sex Liebe 26
K Freund hat Probleme mit Verbindlichkeit Liebe 6
L Er mag mich aber hat keine Gefühle Liebe 9

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben