Anzeige(1)

er drangsaliert mich aus eifersucht und bricht dann den kontakt ab

G

Gast

Gast
hallo,

ich muss euch hier mal um rat fragen. erstmal sorry dass ich alles kleinschreibe, ich tippe vom handy und da geht es so einfach schneller.

zunächst mal, ich heiße sarah, bin 23 und derzeit studentin. mit einem meiner männlichen kommilitonen, ich nenne ihn mal tobias, verstand ich mich von anfang an sehr gut, wir lernten dann oft zusammen und es entstand eine freundschaft daraus. irgendwann gestand er mir, dass er gefühle für mich hätte, die über freundschaft hinausgehen. ich fühlte mich natürlich geschmeichelt, sagte ihm aber, dass ich von meiner seite her nicht so empfinde und stellte ihm frei, ob er trotzdem weiter mit mir befreundet bleiben möchte, oder wir den kontakt reduzieren sollen. er entschied sich für ersteres.

seit 2 wochen etwa habe ich nun jemanden aus einem höheren semester kennengelernt, der mich sehr interessiert und mit dem ich mich auch schon ein paarmal getroffen habe. als tobias durch zufall davon wind bekam, tickte er total aus, warf mir vor, ich hätte für diesen anderen "spast" ja immer zeit und für ihn nicht (was definitiv nicht der wahrheit entspricht, ich habe tobias nie versetzt, auch nicht wegen dem anderen), und ich sei wohl ein "n*gerliebhaber" (mein neuer bekannter ist halb afrikaner) und andere beleidigende worte.

ich sagte ihm, er solle sofort mit diesem rassistischen mist aufhören, oder wir sind die längste zeit befreundet gewesen. er fing dann an, mich wegen allem, was er so von mir fand, runterzumachen. wir haben eine whatsapp-gruppe, in der einige leute unseres semesters miteinander chatten und in der ich mich im spaß mit zwei anderen kommilitonen ein wenig gefrozzelt habe. er meinte, was ich dort schreibe, sei total "erbärmlich" und "peinlich" und ich solle mir überlegen, ob ich mich weiterhin wie ein "untermensch" verhalten will.

daraufhin kickte er mich von seiner facebook-freundesliste und sagte, er wolle mit "so jemandem" nichts mehr zu tun haben. ich war fast schon froh, weil ich dieses verhalten von ihm einfach nur asozial und als absolutes no-go ansehe. keine 5 min später fing er dann an, mich auf dem handy anzuschreiben, ob ich nun "glücklich" sei mit dem was ich "angerichtet" hätte.
ich ignorierte es, und setzte ihn irgendwann auf die igno, als er wieder anfing, mich weiter zu beleidigen.

heute nachmittag muss ich wieder zur uni und da werde ich ihn sehen. leider weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. so, wie ich ihn nach seinem verhalten einschätze, wird er evtl. versuchen, aus verletztem stolz andere gegen mich aufzuhetzen oder ähnliches.. ich weiß es aber nicht. hat jemand einen tipp für mich?
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Nein, leider habe ich keinen so konkreten Rat für dich, außer das du dir das Bürschchen mal zur Brust nimmst. Sag ihm das wenn er nicht damit aufhört du ihn bei der Polizei anzeigen wirst, vllt. hinterlässt es bei ihm einen Eindruck und das solltest du wenn der Kerl sich nicht wieder einkriegt auch in Betracht ziehen.

Meiner Meinung nach Tickt der nicht ganz richtig, zur Sicherheit würde ich mit jemandem von der Uni Kontakt aufnehmen, jemand dem du dich anvertrauen kannst. Ich habe nicht studiert aber ich denke du weist was ich meine.

Ansonsten komplette Kontaktsperre.
 

Nordrheiner

Urgestein
Hallo, Sarah,

das liest sich wie der Beginn von einem üblen Stalking. Sollte er Dich ansprechen oder nochmal übel anschreiben etc.... dann ist meine Empfehlung die folgende:
Bleibe ganz ruhig und erkläre ihm, dass er Hilfe für sein Sozialverhalten benötigt
Er könne jetzt auswählen, ob a) er Dich ab sofort in Ruhe lässt oder b) ob Du ihm Hilfe besorgst.

"Also, was ist jetzt? Hast Du verstanden, was ich sagte? was willst du - a oder b ??"

Und bei b) - also wenn er nicht aufhören sollte - dann fertige Handzettel an, auf denen Du sein Bild mit Namen und mit Beispielen seiner Sprüche und seiner Stalking-Attacken aufführst. Bitte den Leser, diesen Kommilitonen anzusprechen und aufzufordern, dieses Stalking sofort einzustellen.

Was ich meine ist: Veröffentlichung dessen, was er wie macht. Je öffentlicher wird, dass und wie er Dich stalked, je größer Deine Chancen, dass er das einstellt.

Mein Beispiel mit den Handzetteln mußt Du nicht durchführen. Aber wie auch immer - wenn es schlimm bleibt - halte ich eine Veröffentlichung - wie auch immer - für sehr wirksam. Er sollte nur unbedingt darüber vorab informiert werden, damit die Abschreckung besonders hoch ist.

Viel Erfolg, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Du hast ihn - wie es heute so schön schauerlich heißt - gefriendzoned. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass das ein sehr schmerzhafter und deprimierender Vorgang für den Verschmähten ist.

Vermutlich versucht er seit ihr euch kennt auf sich aufmerksam zu machen und bei dir Eindruck zu schinden - und alles was er "bekommt" ist eine Freundschaft.

Mein Rat: brich den Kontakt ganz ab oder reduziere ihn auf ein Minimum, das ist das beste für alle Beteiligten.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Sein Problem ist nicht das er auf der Freundes-schiene gelandet ist sondern sein Problem ist, das er mit Zurückweisung nicht klar kommt und jetzt fängt er an durch zu drehen. Sein wenig ausgeprägtes Ego schnappt über, das ist alles.
Leider ist das für die TE nicht Lustig.

Zu Anfang war er ja mit der Freundschaft zufrieden/einverstanden und Freundschaft ist nun mal Freundschaft und nicht Beziehung das sollte jedem Klar sein welcher auf dieser Schiene landet und es gibt auch keinen Anspruch auf eine Partnerschaft auch wenn man(n) noch so lange auf der Schiene ausgehalten hat.
 
G

Gast

Gast
Und dennoch wird er immer versucht haben aus der Freunde-nummer rauszukommen, hat durch Fehlinterpretation von Aussagen und Handlungen der TE immer neue Hoffnung geschöpft nur um dann weiter zermürbt zu werden...

Das einzige was wirklich hilft ist ein Kontaktabbruch.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Das ist aber ganz alleine sein Bier, er kannte die Bedingungen und das war Freundschaft nicht mehr und nicht weniger. Und was er sich da in seinem stillen Kämmerlein darüber hinaus noch so alles Vorgestellt hat ist, so Hart es auch klingen mag sein Problem und nicht das der TE.

Seine Wünsche, Träume, Hoffnungen sind sein Bier, es besteht keine Verpflichtung diese zu erfüllen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben