Anzeige(1)

ephedrin

G

Gast

Gast
hallo,


ich möchte ganz ganz schnell abnehmen und ich dachte mir das ephedrin da ganz gut sein könnte.... hat jemand damit erfahrung wen ja welche?
Macht es schnell süchtig?

Danke

PS: ich möchte keine antworten vonwegen mach sport danke...
 

Anzeige(7)

traurigesherz

Mitglied
hallo,meinst du wirklich Ephedrin ?????

[FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Ephedrin hat Ãhnlichkeiten mit dem körpereigenen Adrenalin (Epinephrin?). Es stimuliert alpha- und beta-Rezeptoren und bewirkt somit eine Freisetzung der Nebennierenhormone Adrenalin und Noradrenalin, welche die sympathischen Körperprozesse stimulieren: [/SIZE][/FONT]

  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhter Puls [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhter Blutdruck [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Verengung der Blutgefäße [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]gesteigerte Atmung [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhte Muskeleigenreflexe [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Erhöhung des Blutzuckerspeigels [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhter Kalorienumsatz [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhte Schweißproduktion [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Erweiterung der Bronchien [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Pupillenerweiterung [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Mundtrockenheit [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Verringerung der Darmperistaltik [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]erhöhte Aufmerksamkeit [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Dämpfung des Hungergefühls [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Hemmung des Sexualtriebes [/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,sans-serif][SIZE=-1]Wahrnehmungsstörungen (dosisabhängig)[/SIZE][/FONT]
Ephedrin ist das Hauptalkaloid der Ephedra-Pflanze (Meerträubel) die vor allem in Nord-China (dort bekannt als Ma Huang), Südwestamerika und dem Mittelmeerraum vorkommt. Ephedrin ist chemisch den Amphetaminen und dem körpereigenen Adrenalin sehr ähnlich und gehört zu den aufputschenden Drogen. Ephedrin ist außerdem der Grundstoff für die Herstellung von Methamphetamin

Bei höheren Dosierungen kann es zu Schweißausbrüchen, Halluzinationen, Angstzuständen und epileptischen Anfällen kommen. Besonders gefährlich ist die Erhöhung der Pulsfrequenz, die zu einem tödlich verlaufenden Herzinfarkt führen kann....

ist es das wert ?

ich hoffe, du verstehst es ein bisschen ?
besser wäre es doch, auf vernünftige ernährung zu achten, wenn man nicht zu sport raten darf.
ich denke, du hast damit eher was anderes im sinne, O D E R ????

lb gr
traurigesherz
 

Kea

Mitglied
Hey hallo,
nein ich werde jetzt nicht sagen mach Sport, dazu hatte ich auch nie Lust.
Aber ich habe innerhalb von nem halben jahr trotzdem 30 KG abgenommen, ganz ohne medikamente oder ähnliches...
Habe einfach beim Essen aufgepasst.
Abends nichts mehr essen nach 17 Uhr,
statt mit dem Auto zum Einkaufen zweimal gelaufen,
statt Majo auf die Pommes einfach Pommes so, statt Weissbrot, Vollkornbrot, statt Sahne in der Soße habe ich einen Eßlöffel Schmelzkäse genommen, statt Nudeln Kartoffeln (sättigen viel schneller und hält auch länger an), viel rausgehen und wenn es nur einmal am Tag ne halbe Stunde spazieren gehen ist...
Einfach ein bisschen umstellen, kostet nichts, ist super gesund und hilft auch sehr schnell.

Viel Glück dabei

Kea
 

Yenlowang

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

Ephedrin wirkt nur vernünftig in Verbindung mit Sport und Ernährungsumstellung. Alles andere ist Geld verbrennen ohne Sinn und Verstand. Weil schlicht und ergreifend der Kosten/Nutzen Faktor für den Poppes ist und die gesundheitliche Belastung es in keinster Weise aufwiegt.

IN D ist mittlerweile Ephedrin verboten. Es gibt nur noch einige wenige Medikamente, die eine geringe Dosierung enthalten, allerdings sind die so niedrig, das sie sich nicht lohnen.

Außerdem gibt es meines Wissens nur noch eine Firma in der EU, die Ephedrine HCL herstellt. Und es ist nur noch Rezeptpflichtig in Spanien zu beziehen. Die Türkei ist auch noch ein Land, in dem Ephedrin (Arsan) verkauft wird. Des weiteren gibt es noch 2 Ephedrine HCl- Produkte in der Tiermedizin, allerdings ist es äußerst fragwürdig, für Tiere hergestellte Medikamente einzunehmen.

Um mal kurz darzustellen, was in der Türkei dafür bezahlt wird, und was Untergrundhändler in D dafür nehmen.

20 Tabs. á 50mg HCL in der Türkei max. 2 € --> Strassenpreis in D für eine 20er packung zwischen 20 und 30 €.

Und für einen einigermaßen vernünftigen Effekt, benötigt man eine Einnahmezeit von mindestens 3 Monaten in denen man langsam ein- und ausschleicht. somit ist man mit locker 150 - 200 € dabei. Und man merkt erst relativ spät ob es was bringt.

Ephedrin alleine einzunehmen, hat bei einigen Personen den Effekt, den Hunger zu unterdrücken und die Herzfrequenz zu erhöhen. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das Ephedrin alleine nichts bringt, man muss es mit anderen "Zutaten" stacken, was wiederum andere körperliche Probleme mit sich bringen kann.

Es wirkt auf die gleichen Rezeptoren im Gehirn wie Amphetamine (Speed, Extasy) und wird auch im Drogenscreening so nachgewiesen. Ephedrin ist vor allem bei Sportlern beliebt, da es in Verbindung mit korrekter, "sauberer" Ernährung und dem richtigen Maß an Aeroben Training in der Lage ist ziemlich viel Fett zu "verbrennen". Wenn es denn überhaupt anschlägt...

Da Amphetamine allerdings Einfluß auf das ZNS nehmen und des weiteren eine der wenigen Stoffgruppen sind, die in der Lage sind, die Blut/Hirn- Schranke zum Rückenmark zu öffnen, würde ich davon abraten. Da durch die Öffnung der Blut/Hirn- Schranke es Erregern aller Art ermöglicht wird zum Rückenmark und durch den Blutkreislauf in das Gehirn einzudringen.

Es gibt zwar auch pflanzliches Ephedrin "Ephedra" nur ist die Dosierung, bzw. die Reinheit relativ schlecht zu bestimmen, bzw. ziemlich fragwürdig.

Normalerweise ist es ein auf 10 oder 25 % standartisiertes Alkaloid, was allerdings auch bedeutet, das z.B. bei 500 mg Inhalt auf 10 % standartisiert, maximal 50 mg. "ephedrafähiges" Material drin ist.

Diese 50 mg können dann aus Ephedra, Synephedrin oder irgendwelchem Unkraut bestehen, was vielleicht mal neben einer Ephedrea- oder MaHuang-Pflanze gewachsen ist.

Fazit meinerseits: Es gibt nur einen Hersteller, der Ephedra verwendet (wiederum gestackt mit anderen Pflanzen) wo auch wirklich das drin ist, was drin sein sollte. Allerdings hat dieser Hersteller (Welcher aus China kommt) die Produktion eingestellt und es werden überall nur noch die Restchargen verkauft.

Wer irgendwo über einen Onlineshop z.B. "Ephedra Supercaps" kauft, sollte drüber nachdenken, das die Firma D&E diese Caps seit fast 4 Jahren nicht mehr herstellt...

LG
 

johnny j.

Mitglied
ich schätze ephedrin oder dolleres zum abnehmen wäre in etwa das was der volksmund mit "den teufel mit dem beelzebub austreiben" meint.

es sei denn du wüsstest mit sicherheit, das du dem suchtdruck gewachsen wärst und nicht auf die tücke des süchtigen denkens reinfällst...
ich habe bei anderen substanzen viele gesehen, die sich (anfangs) ihrer sache damit sicher waren, das sie damit umgehen könnten. das klappt nur leider bei vielen nicht so, wie sie es sich vorgestellt hatten.
zum spiel mit der sucht sage ich nur: tückisch, tückisch, tückisch...

falls du mal was zum thema lesen willst:
Sucht
 

Yenlowang

Aktives Mitglied
Guten Morgen zusammen,

ein kleiner Erfahrungsbericht von mir über die Ephedrinenutzung. Ich habe schon zweimal eine "Kur" mit Ephedrin hinter mir um meinen Körperfettanteil zu reduzieren.

Das eine Mal habe ich den Fehler gemacht und mich nicht dementsprechend ernährt und Sport gemacht, da ich dachte das man nur diese "wundervollen" Pillen schlucken muss und alles ist gut. Und beim zweiten Versuch habe ich gesundheitsbedingt nach 8 Wochen abbrechen müssen.

1. Versuch:

Ich war Anfang 20. Ich wog 105 Kg. Ich hab schon Sport gemacht, aber mich nicht danach ernährt. Ich war unzufrieden, weil ich so oft zum Sport ging und mich soviel bewegte, aber nicht dünner wurde. Das hatte aber nichts mit dem Sport, sondern eher mit dem bescheidenen Ernährungsplan zu tun, den ich hatte (3 x die Woche Burger, viel Schokolade, etc...)

Denn unterhielt ich mich beim Sport mit einem Kumpel. Der machte mir ein Angebot: "Ich kann was besorgen, was Dein Fett ganz schnell schmelzen lässt. Ephedrine!"

Ich hab irgendwie nicht lange überlegt. Ich drückte ihm 150 DM in die Hand und bekam 10 Streifen mit jeweils 20 Tablette á 50 mg Ephedrine HCL von Schering (Damals konnte man Ephedrin noch in D kaufen).

Ich machte mich schlau...

Welche Dosis man braucht, das Einnahmeschema...

Zusätzlich um die Wirkung zu erhöhen stackt man das ganze noch mit anderen Dingen.

Ich begann mit dem Einschleichen. Nach dem Einschleichen war ich denn drin und nahm es 12 Wochen durch. Da der beste Wirkungsgrad und die Kurlänge bei etwa 3 Monaten liegt.

Ich habe irgendwie nichts gemerkt, das lag aber daran, das ich mich weiterhin ziemlich mies ernährt habe und kein Ausdauertraining in meinem Trainingsplan hatte. Was ich allerdings gemerkt habe.

Mir wurde warm...

Der Thermogene Effekt begann nach etwa 2 Wochen (1 Woche Einschleichen und 1 Woche DauerOn). Meine Körpertemperatur stieg um etwa 1 Grad an. Ich habe permanent geschwitzt. Und ich habe sehr unruhig geschlafen. Durch die Wirkungs des Ephedrin in Verbindung mit den anderen Sachen war an ein Einschlafen vor Mitternacht nicht zu denken, eher später.

Aber die Nebenwirkungen wogen es irgendwie nicht auf.

Nach etwa 8 Wochen, begann ich dann auf einmal Blut zu spucken. Ich bin von einem Arzt zum anderen gelaufen und bekam nachher die Diagnose, mein Magen kam mit der täglichen Gabe eines Stoffes in dem Stack nicht klar.

Aber ich zog die Kur durch und nach 3 Monaten zeigte sich auf der Waage nichts. keine Veränderung. Somit habe ich eigentlich etwa 250 DM "verbrannt" aber an meinem Gewicht nichts getan.

Danach war ich großer Verfechter der These: "Ephedrin bringt nichts und macht nur gesundheitliche Probleme"

So vergingen fast 10 Jahre...

Dann trennte ich mich von meiner Frau. Während der Trennung begann ich dann wieder Sport zu treiben und mich diesmal vernünftig zu ernähren. (Ernährungsplan, genau getimte Nährstoffzufuhr, Sport mit hohem Ausdaueranteil, etc.) Die Kilos schwanden, aber irgendwie ging mir das nicht schnell genug. Und so griff ich das zweite Mal zu Ephedrin...

Diesmal machte ich es anders. Ich machte mich vorher schlau. Mittlerweile war Ephedrin nicht mehr in D erhältlich. Und der Schwarzmarkt machte damit das Geschäft seines Lebens. Ich sollte für 160 Tabletten á 50 mg 200 Euro bezahlen. Was zwar im Vergleich noch relativ günstig war, aber trotzdem bei meiner damaligen finanziellen Situation absolut unmöglich. Also trieb ich mich im Netz rum und fand eine Anzeige eines Supplementshops aus Spanien. Dieser pries eine Kombi an, die mich nachdenken ließ.

Die Meinungen in den einschlägigen Foren waren gewaltig. Spektakuläre Fettverluste, kein Hunger, etc.

Es dauerte 5 Tage, da war das Paket da. 3 x 100 Tablette. Und ich begann die Kur von neuem. Diesmal mit der richtigen Ernährung und der nötigen Menge Ausdauertraining.

Ich begann von neuem...

Es dauerte wieder 2 Wochen, bis meine Körpertemperatur 1 Grad oben war. Mein Stoffwechsel lief auf Hochtouren. Die Pfunde schwanden wie Butter in der Sonne. Die Ernährung und die 5 Tage die Woche 2 Std. Sport taten ihr übriges. Ich verlor fast 12 Kg.

Allerdings forderte das Alles seinen Tribut..

Nach 8 Wochen machte mein Körper schlapp. Ob es nun von den Tabletten, des Übertrainings oder von dem großen Körperfettverlust der gesamten Zeit kam, konnte mir kein Arzt abschließend beantworten. Aber es musste mit irgendwas in dem Jahr zusammenhängen.

Ich bekam Krämpfe, Schmerzen und Entzündungen in vielen Gelenke und Weichteilen.

Ob es an einer Wechselwirkung mit anderem Medikamenten lag kann mir keiner sagen, aber es begann, als ich Antibiotika für eine Nebenhöhlenentzündung bekam.

Auf dem BPZ stand das in 1 von 1.000.000 Fällen als Nebenwirkungen Krämpfe, Entzündungen und Probleme mit dem ZNS auftreten können.

Damit hatte ich fast 1,5 Jahre zu kämpfen. Allerdings kann es durchaus sein, das der ganze Stress mit der Trennung von meiner Frau und die damit einhergehenden Probleme meinen Körper so geschwächt haben, das der psychischen Wirkung durch Ephedrin nichts mehr im Wege stand.

Aber ich kann es nur vermuten, nicht bestätigen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Luisa

Mitglied
Lasst bloss die Finger von diesem Antiadipositum. Damit hat sich meine Mutter damals fast umgebracht.
Abnehmen geht nun mal nicht ohne Verzicht und funktioniert am besten, wenn man auch noch Sport treibt.
Ist leider so, daran geht auf Dauer kein Weg vorbei.
Auch nicht an einer lebenslangen Ernährungsumstellung!
Alles andere ist nur von kurzer Dauer und führt in die Jojo-Falle.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben