Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Entscheidung - Trennung?

Hallo zusammen!

Ich bin seit Monaten sehr verzweifelt und die Situation wird immer unerträglicher. Ich kann nicht mehr schlafen und an nichts anderes mehr denken. Kein Wochenende macht mehr sinn und überhaupt fühle ich mich leer und erschöpft. Ich hoffe mir kann hier jemand irgendwie helfen oder meinen Gedanken auf die Sprünge helfen.

Mein Problem:

Ich bin 32, meine Frau 28. Wir sind seit fast 11 Jahren zusammen, seit 4 Jahren verheiratet und haben ein tolles Haus gebaut. -Keine Kinder.
Die ersten 7 Jahre der Beziehung waren sehr harmonisch und perfekt. Doch seit wir verheiratet sind ist alles immer mehr und mehr abgeflacht. Ich habe oft mit ihr gesprochen und ihr gesagt was mich stört und mir fehlt. Sie ist jedoch eher jemand, der nicht immer alles ansprechen muss und wenn wir reden oder diskutieren bin es meist ich der redet und sie sitzt da und nickt. Sie hat immer gesagt sie würde was ändern jedoch kam da nichts.
Ich habe mich nicht mehr verstanden gefühlt, viele Dinge haben mich verletzt und ich fühlte mich oft mit vielen aufgaben im Stich gelassen, da ich das Gefühl habe mich um alles allein zu kümmern.
Wir gehen beide Arbeiten und verdienen ganz gut.
Wir begannen dann in einem Verein Sport zu machen wo wir viele neue Freunde kennen lernten. Ich lernte dort eine super hübsche Frau kennen. Sie ist 21 und wurde meine beste Freundin. Vor einem knappen Jahr, verliebte ich mich dann in sie und sie sich in mich.
Wir wehrten uns dagegen, doch es wurde nur schlimmer. Irgendwann passierte was passieren musste und so sind wir, falls man es so nennen will seit 10 Monaten quasi zusammen.
Meine Frau und sie waren zu beginn auch sehr gut befreundet. Wir haben viel gemeinsam unternommen, sie hat viel bei uns zu hause geschlafen und wir sind mit anderen freunden gemeinsam in urlaub gefahren. Seit dem Urlaub diesen Sommer hat meine Frau jedoch gemerkt, dass ich meine Zeit fast nur mit meiner "freundin" verbringe und ist rasend eifersüchtig - verständlich. Da passieren also immer wieder schreckliche Dinge. Sie weint,schreit, knallt die Türen (alles am liebsten Nachts) und verfällt dann wieder in flehen. Mal schlafe ich im Gästezimmer mal im Schlafzimmer.

Wir wussten beide worauf wir uns da einließen, wussten aber nicht wo das hinführen würde. Ich bin noch nie fremd gegangen und verstehe mich selbst nicht mehr. Ich hasse diese Situation. Wäre meine Frau nicht würde ich auf jeden Fall mit IHR zusammen sein wollen. Ich liebe sie über alles und wir haben sehr viel gemeinsam. Seit monaten versuche ich nun eine entscheidung zu treffen.
Es gab viele Schmerzhafte gespräche mit meiner Frau, die sich nicht mehr im griff hat und jetzt plötzlich alles richtig machen will. Sie hat vieles geändert (Haushalt, Aufgaben usw) macht aber oftmals die gleichen Fehler wieder. Das Drama zu hause ist unerträglich, da wir aneinander vorbei leben, sie sucht immer wieder meine Nähe, doch ich lasse sie kein bisschen an mich ran. Ich will nicht noch zweigleisiger Fahren als ich "muss".

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich bin in diese Situation reingerutscht und nun ist es an mir eine Entscheidung zu treffen. beide Frauen leiden und ich auch, zumal ich das Drama immer gleich auf beiden seiten mitbekomme. Meine Frau kriecht zu hause auf knien und fleht mich an, dass ich sie bitte nicht verlassen soll. Das zerreißt mich innerlich da ich ihr doch nie weh tun wollte/will. Ich kann es kaum aushalten sie so leiden zu sehen.
Dann frage ich mich immer ob wir es geschafft hätten, wenn ich ihr eine Chance gegeben hätte /geben würde. Das habe ich ja wegen meiner Freundin irgendwie nicht tun können. Man soll eine Beziehung nicht immer gleich beenden wenn es krieselt.

Ich drehe mich seit Monaten gedanklich im Kreis. Ich wäge immer wieder ab, weiß aber nicht wie ich mich entscheiden soll.
Auf der einen Seite alles was meine Frau und ich erlebt und zusammen aufgebaut haben, ich bin ja quasi mit ihr erwachsen geworden (Ausbildung, Uni, Job, Hausbau) auf der anderen seite SIE die ich so sehr liebe und mit der ich mir täglich vorstelle in den Urlaub zu fahren, zusammen zu wohnen, ich mag ihre eltern (die eltern meiner Frau mag ich gar nicht) usw.
Ich habe Restgefühle für meine Frau und die Bindung durch 11 Jahre Beziehung + Ehe ist schließlich auch gewichtig.Ich habe ihr doch Treue versprochen und wollte immer für sie sorgen.:(

Wie soll ich so eine Entscheidung treffen? :confused:Ich müsste wohl noch vieles mehr schreiben, aber ich will hier keinen überfordern und hoffe ihr könnt mir eure Gedanken und Erfahrungen hierzu schreiben.

Liebe Grüße
Traumtänzer
 

Anzeige(7)

J

Jim

Gast
Wer tut Dir denn besser ?? Bei wem bist Du glücklicher ! Beide geht ja nicht ! Liebst Du Deine Frau wirklich noch so sehr ???? Kann ja eigentlich nicht sein wenn Du eine Andere liebst !
 
N

Neofene

Gast
Ach Traumtänzer,

ich kann mir vorstellen, was du durchmachst. Ich finde nur, beschleunigen kann man halt nichts. Als Außenstehende sehe ich für eure Ehe keine realistische Chance mehr, da die romantische Liebe erloschen ist. Du wirst lediglich von Gewissensbissen heimgesucht. Und dass du deine Frau noch magst, weil sie z.B. kein schlechter Mensch ist, ist auch verständlich. Das aber hat nichts mit Liebe zu tun. Die hast du wohl bei der neuen Frau (Liebe oder Verliebheit, das wirst nur du wissen). Ich denke dass du im Grunde nichts machen kannst, außer noch mehr Zeit vergehen zu lassen. Bis dir die Einsicht kommt. Im Grunde weißt du schon selbst, dass das keinen Sinn mehr hat, aber man hat noch nicht verinnerlicht, das dauert. Du willst das Leiden auf beiden Seiten verkürzen, aber leider lassen sich so wichtige Entscheidungen nicht beschleunigen. Höre einfach auf dein Herz und in der Zwischenzeit versuche immer fair zu bleiben. Und denke dennoch auch an dich und nicht an alle anderen und dann erst an dich. Du wirst es NIE jedem recht machen können!!

Eine Frage: Wie lange geht das mit der anderen Frau bzw. wie lange kennst du sie und wie lange weißt du, dass da Gefühle sind??
 
Der Knall mit meiner besten Freundin kam auf der Silvesterparty bei uns zu hause. Da habe ich von einer sekunde auf die andere angefangen sie mit anderen augen zu sehen. bis dahin war sie einfach meine beste Freundin die ich immer beschützt habe und die alles von mir haben konnte. Von da an hat sich das entwickelt und 3 monate später haben wir miteinander geschlafen. Ich habe sowas zuvor noch nie getan! Ich gehöre nicht zu den Männern die das tun. Ich tu das aus Liebe und ich liebe sie abgöttisch. Ich kenne sie seit 2 Jahren und fand sie von anfang an toll. Wir haben schon sehr viel zeit miteinander verbracht. Sie ist ein toller Mensch und wir haben so viel gemeinsam.

Ich weiß nicht, ob mich mein schlechtes Gewissen nicht in der trauten Zweisamkeit mit ihr umbringen würde, wenn ich mich von meiner Frau trennen könnte.
:(
 
N

Neofene

Gast
Ich weiß nicht, ob mich mein schlechtes Gewissen nicht in der trauten Zweisamkeit mit ihr umbringen würde, wenn ich mich von meiner Frau trennen könnte.
:(
Und aus Pfllichtgefühl mit deiner Frau zusammen zu bleiben und eine andere zu lieben, gibt kein schlechtes Gewissen?? Sicher doch, also ist es auch nicht besser.....
 
Ist das wirklich nur Pflichtgefühl? Natürlich fühle ich mich jetzt ebenfalls schlecht...
Ich glaube schon, dass mein Verstand evtl. begriffen hat, dass ich mich trennen sollte aber ganz sicher bin ich mir da nicht.
Es fällt mir so schwer das Haus das ich gebaut habe, eine 10 jährige Beziehung und alle zukunftspläne hinter mir zu lassen und mit Schulden und einem noch dazu schlechten Ruf bei Null anzufangen.
Da wir alle einen gemeinsamen Freundeskreis haben, werden wir den verlieren. Klar wahre freunde würden zu einem halten. Aber da kann man wohl kaum jemanden zu zählen. Außerdem würden die wohl eher zu meiner Frau halten - verständlicherweise.
Meine Familie würde das nicht gut heißen und der Kontakt zu ihnen würde wohl wieder abbrechen. Dabei verstehe ich mich doch erst seit einem guten Jahr wieder mit ihnen.

Das soll nur zeigen, wie viel ich aufgeben muss und das man sich das schon 100 mal überlegt...
Ich suche ja sogar profilaktisch schon nach wohnungen und habe meiner frau gesagt, dass wir darüber reden sollten, was mit dem haus passiert FALLS es zu einer Trennung kommt.
Wer weiß ob wir darüber noch reden können, wenn das hier alles eskaliert...

Ich habe angst vor der Zukunft. Ich habe angst davor, dass ich es nicht schaffe mich gegen sie zu entscheiden, weil sie so leidet. Das tut mir so weh. Ich liege zitternd im Bett während sie im Flur auf den Kalten fliesen liegt und weint und mich anfleht. Das ist die Hölle...
Meine Freundin ist noch jung. Sie sagt zwar, ich sei der Eine und sie würde mich nicht mehr gehen lassen. Doch was mache ich wenn sie doch irgendwann nicht mehr will? Dann steh ich allein da mit mitte 30 und habe alles aufgegeben...

Einige Gedanken sind schwachsinnig, beeinflussen aber nunmal mein Gefühl!
Weiß jemand rat? Ich weiß nicht mehr weiter. Ich weiß nru das eine Entscheidung her muss und zwar schnell!
 
N

Neofene

Gast
Ja, Traumtänzer, lese dir deine Zeilen nochmals durch. DAS sind die Gründe warum du zögerst. Ich lese in kaum einem Satz etwas über deine Frau. Und diese Gründe, das sind falsche Gründe um eine Beziehung aufrecht zu halten. Es geht allein um das Gefühl und wenn es nicht mehr da ist.... Ihr habt doch nicht wegen des Hauses, der Freunde, der Familie geheiratet, oder? Sondern aus LIEBE. Das sollte die Grundlage sein und nicht die steuerliche Erleichterungen oder sonstiges.

Ich verstehe dich, weil ich etwas Ähnliches durchgemacht habe.

Eine schnelle Entscheidung soll her? Das kannst du leider knicken. Solche Entscheidungen brauchen nun mal Zeit. Bei dir hat es noch nicht dieses Klick gemacht, aber das kommt noch, mit der Zeit. Am besten wäre du würdest versuchen dich nicht so zu quälen. Ein Rezept dafür habe ich auch nicht - ich weiß nur, dass ich es das nächste Mal anders machen würde, aber dafür muss man vielleicht die Erfahrung schon einmal gemacht haben.
 
N

Neofene

Gast
Meine Freundin ist noch jung. Sie sagt zwar, ich sei der Eine und sie würde mich nicht mehr gehen lassen. Doch was mache ich wenn sie doch irgendwann nicht mehr will? Dann steh ich allein da mit mitte 30 und habe alles aufgegeben...!
Es gibt KEINE Sicherheit im Leben, davon muss man sich verabschieden..... Außerdem, du kennst sie schon 2 Jahre und wenn ihr nur befreundet wart, dann kennst du sie gut - ich denke, dass du sehr gut einschätzen kannst, wie sie so tickt, ob eher sprunghaft oder standhaft. Ich z.B. war Anfang 20 in der Lage eine Beziehung zu führen, die 10 Jahre lief, also, es geht doch, obwohl jung. Ich war halt reifer als manche und wusste was ich wollte....
 
Ich habe nun überlegt, ein Gespräch mit meinem trauzeugen zu führen. Ich weiß nicht wie er reagieren wird, da wir noch nie ein derartiges gespräch geführt haben.
Ich kann ihm jedoch aus mehreren Gründen nicht die ganze Wahrheit sagen. Ich würde ihm nur sagen, dass wir uns verliebt hätten und warum es dazu kam...

Kann sein Rat mir trotzdem helfen?

Ich bin so verwirrt, dass ich schon kaum noch klar denken geschweige denn eigene Entscheidungen treffen kann. Mein Kopf platzt...
 

traurigesherz

Mitglied
hallo traumtänzer,
ich kann dich echt so gut verstehen.
ich bin in der fast gleichen situation wie du.mein freund ist der verheiratete part..
auch mit 13 jahren ehe, tochter wird 18, haus gebaut und und und.
ich liebe ihn über alles, aber, ich kann nicht mehr.
seltsamerweise muss ich mir dann noch sätze von ihm, wie z.b. ich könnte die situation ja ändern, aber will ich das überhaupt ? reinziehen.
und es tut so schrecklich weh....
kannst du dir eine auszeit nehmen ? ein paar tage irgendwo hinfahren, wo du zur ruhe kommst und nachdenken kannst.
alleine !!! wohlgemerkt. ohne handy und i-net.
und überstürze nichts mit reden, du brauchst ne person, die wirklich unparteiisch ist.
so wie wir hier in diesem forum.
ic wünsche dir einen absolut freien kopf.denk in ruhe über alles nach
und vor allem bleib ruhig....
ich hoffe, du meldest dich bald wieder.
lb gr traurigesherz
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Die falsche Entscheidung Liebe 10
R Welche Entscheidung sie oder sie Liebe 11
W Falsche Entscheidung? Liebe 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben