Anzeige(1)

Ensamkeit und Depressionen

AceDaBrain

Mitglied
Hallöchen..

Eigentlich hab ich mich bisher immer beharrlich geweigert, hier öffentlich meine Sorgen breittreten zu lassen.. Aber irgendwie find ich nun auch keine andere Möglichkeit mehr..

Im Grunde bin ich eigentlich nur noch depressiv, kein Selbstbewusstsein, ziehe mich nur noch zurück.. In meinem Job arbeite ich meist allein, was ich mittlerweile auch gut finde.. Hab große Probleme Kontakte zu finden, hab nur einen wirklichen Freund, dem ich auch weitestgehend vertraue.. Bunker mich zu hause ein, häng meistens vorm Pc und weiger mich, nach draußen zu gehen.. Fühl mich irgendwie unwohl unter Menschen..
Desweiteren bin ich seit etwas mehr, als einem Jahr Single. Sehne mich allerdings sehr nach einer liebevollen Partnerin.. Alle Beziehungen gingen bisher schief und ich wurde enttäuscht. Zum Teil vielleicht auch meine Schuld, weil ich sehr schnell anfange zu klammern, sobald Gefühle auftauchen.
Dem bin ich eigentlich seit einem Jahr gut aus dem Weg gegangen.
Ich find mich eigentlich auch ziemlich unattraktiv! Ich weiß, ist ne innere Einstellung.. Aber ich bin der, der sich jeden Morgen im Spiegel sieht. Bin so froh, wenn mal jemand Interesse hat, dass ich sofort klammere und nicht weiß, wie ich dagegen angehen kann.
Ich versuche nach außen anders zu wirken. Naja, eigentlich in diversen Chats.. Nur wenige wissen da wirklich, wie es mir geht.. Real hab ich auch nie wirklich den Mut gehabt, jemanden anzusprechen. Alle Partnerinnen (5 bisher) hab ich in irgendeiner Community kennengelernt..
Anders schaff ich es einfach nicht..
War schon immer ein Außenseiter.. Ich weiß um meine Intelligenz.. Aber das wars auch schon. Nur ich selbst bin mir ein Rätsel.
Im Grunde will ich nur endlich jemanden Finden, der mich liebt und das auch wirklich.. Jede Enttäuschung hat mich weiter zurückgeworfen. So, dass ich momentan nur noch zu hause sitzen will, vor dem Tv oder Pc.
Vielleicht hat ja der eine oder Andere nen Rat oder Erfahrungen.
Mir persönlich hat es schon gut getan, es mir mal von der Seele zu schreiben.. Zum Glück kann mich hinterm Pc ja niemand sehen..
 

Anzeige(7)

A

annalu3

Gast
Was mich dann erstaunt und auch freut, ist, dass du ein Foto eingestellt hast. Und bis auf deinen etwas verunsicherten Gesichtsausdruck bist doch nen ganz patentes Kerlchen.
Aber das ist nicht und löst nicht dein Problem und ich fürchte, das geht hier auch nicht. Es kann nur ein Anfang sein.
Schon mal an Thera gedacht? Ich weiß, junge Männer tun sich schwer damit - hab drei davon an der Backe:D (nne, keine Panik: SÖHNE! Aber scheinen in deinem Alter zu sein) und die wehren sich i.a. auch mit Händen und Füßen,
Nur willst du ja raus aus deiner Misere und ich fürchte, anders klappts nicht. Vielleicht erstmal Hausarzt? Sollte es eine echte Depri sein und noch mehr - klingt auch ein bisschen nach Bordi -, müsste man eh medikamentös behandeln, bevor man da therapeutisch was werden kann.
Hab Mut - die Docs beißen i.a. nicht und die Therapeuten auch nicht:D
Shalom! annalu
 

AceDaBrain

Mitglied
Dankeschön für die Antwort. :) Ja, Fotos.. Was sind denn Fotos.. Meinste nicht, ich stell eins rein, was mir nicht auch ansatzweise etwas gefällt? :) So groß ist es ja auch wieder nicht..

Hmm.. Zum Doc will ich nicht.. Könnte die Runde machen.. Den Hausarzt hier kennen meine Familienangehörigen.. Typische Kleinstadt, wo jeder jeden kennt.. Ich versuchs zur Zeit mit Baldrian.. hilft zumindest etwas gegen die innere Unruhe..
Ärzte? Ne, hatte ich schon.. Bisher nur Idioten, die mir sagen, was ich machen soll.. Alles probiert.. Nix geholfen.. Wozu nochmal hin?!
Glg
 
A

annalu3

Gast
Ok, deine Entscheidung. Nur haben dann Nachfragen hier im Forum wenig Sinn, den von uns kann dir keiner wirklich helfen und du wirst vermutlich, wenn überhaupt - bisher fehlen ja weitere Antworten ganz, was ungwöhnlich ist -, von anderen sehr ähnliche Reaktionen erhalten.
Ganz einfach, weil deine Problematik nicht per anonymem Forum oder mittels Baldrian zu lösen ist. Dass dein Hausarztbesuch "die Runde machte", ist Blödsinn und das weißt du auch - der wäre seine Approbation ziemlich schnell los, wäre dem so.
Aber du könntest da deine Furcht umgehen und einen im Nachbarort aufsuchen - das Problem ist: Du willst dich zwar auskotzen, aber nicht wirklich einen Rat und schon gar nicht reell handeln.:(
Somit macht das hier auch keinen Sinn.
Alles Gute und Tschüss. annalu
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo Du.
Du suchtst Liebe und Anerkennung, nicht wahr? Je nachdem welchen Wert du dem beimißt, bekommst du bei der Suche immer Enttäuschungen. In dieser allgemein schwierigen Zeit kann dir nur etwas helfen. Und dieses etwas ist "Gott"! Von Ihm bekommst du alles das, was dir Menschen nicht geben können. Aber wie ist der Zugang zu Ihm? Wenn du den Schlüssel zu Ihm erhalten willst, las es mich wissen, ich kann ihn dir geben. Liebe Grüße Schildkröte.
 
Du fühlst Dich einsam, sehnst Dich nach der großen Liebe, hast aber Angst, wieder und wieder enttäuscht zu werden? Ich glaube so wie Dir gehts vielen hier. Leider hilft dagegen nichts. Auch wenn es die absolute Qual ist, man muß immer wieder raus und man wird wahrscheinlich auch mal wieder auf die Schnauze fallen, aber wenn Du es nicht versuchst, dann wird auch nichts, denn an Deine Tür wird niemand klopfen. Versuche Dich zu zwingen es langsam anzugehen. Vielleicht erst mal Kontakte mit Frauen, bei denen Du nicht gleich an Beziehung sondern eher nur an Freundschaft denkst. So wirst Du vielleicht etwas lockerer und das klammern fällt weg. Sportvereine sind immer eine gute Kontaktmöglichkeit.
Viel Erfolg.
 
D

Dr. Rock

Gast
Hi Ace,
in vielem, was du beschreibst, finde ich mich auch ziemlich deutlich wieder.
Falls du Interesse hast, check doch mal meinen letzten Thread "...der letzte Dreck...", den ich vor einigen Wochen mal hier reingestellt habe...mittlerweile hat sich das Thema glücklicherweise aber für mich absolut erledigt. ;)
Hab´ mich früher auch meistens eingekerkert und nix unternommen, mich sozial isoliert, weil ich quasi der Menschheit aus dem Weg gehen wollte, mein Selbstbewusstsein war im Keller und, genau wie du, hab ich bei jeder Frau, die nur 3,5 nette Sätze mit mir gewechselt hat, sofort an Beziehung gedacht und wollte sie ins Restaurant einladen, etc.
Bin selbstverständlich zu 100% auf die Fresse gefallen...solo bin ich jetzt übrigens seit über 5 Jahren...und es ist mir echt scheissegal!
Hab mich aber vor ca. 6 Monaten zu einer Therapie entschlossen und meine Denkweise bzw. Lebenseinstellung etwas überarbeitet.
Ich erwarte von niemandem mehr etwas und ich versuche, an meinem Selbstwertgefühl zu arbeiten - was ziemlich schwierig ist, wenn man mit Minderwertigkeitskomplexen durch´s Leben kriecht...:eek:
Heute isoliere ich mich nicht mehr, auch wenn ich unter Menschenmassen noch etwas nervös werde und man mir das auch ansieht, so gehe ich dahin, wohin ich will, egal, wieviele Leute da rumrennen. Was ich damit sagen will?
Du kannst Ängste nur dann loswerden, wenn du dich Ihnen stellst, d. h. je länger du dich in deine Bude einschließt, desto schwerer wird es für dich, dich da jemals wieder zu befreien.
Solltest du dich doch entschließen, Hilfe von einem Facharzt (Psychologen, der dich dann evtl.auch zu einem Psychotherapeuten weiterüberweist) anzunehmen, so kann ich dir Citalopram empfehlen, das hat mir SEHR geholfen und macht NICHT abhängig. Es steigert sozusagen den Seratoninspiegel im Hirn und du kommst mit dir besser zurecht, etc.
Mit Baldrian habe ich keine Erfahrung, aber ich hab viel Gutes gehört von Johanniskraut oder H2T, oder wie das heisst, auch so eine Art Stimmungsaufheller.
Vielleicht überlegst du doch mal, "professionelle" Hilfe in Betracht zu ziehen...

Go on!
The Loner
Hallöchen..

Eigentlich hab ich mich bisher immer beharrlich geweigert, hier öffentlich meine Sorgen breittreten zu lassen.. Aber irgendwie find ich nun auch keine andere Möglichkeit mehr..

Im Grunde bin ich eigentlich nur noch depressiv, kein Selbstbewusstsein, ziehe mich nur noch zurück.. In meinem Job arbeite ich meist allein, was ich mittlerweile auch gut finde.. Hab große Probleme Kontakte zu finden, hab nur einen wirklichen Freund, dem ich auch weitestgehend vertraue.. Bunker mich zu hause ein, häng meistens vorm Pc und weiger mich, nach draußen zu gehen.. Fühl mich irgendwie unwohl unter Menschen..
Desweiteren bin ich seit etwas mehr, als einem Jahr Single. Sehne mich allerdings sehr nach einer liebevollen Partnerin.. Alle Beziehungen gingen bisher schief und ich wurde enttäuscht. Zum Teil vielleicht auch meine Schuld, weil ich sehr schnell anfange zu klammern, sobald Gefühle auftauchen.
Dem bin ich eigentlich seit einem Jahr gut aus dem Weg gegangen.
Ich find mich eigentlich auch ziemlich unattraktiv! Ich weiß, ist ne innere Einstellung.. Aber ich bin der, der sich jeden Morgen im Spiegel sieht. Bin so froh, wenn mal jemand Interesse hat, dass ich sofort klammere und nicht weiß, wie ich dagegen angehen kann.
Ich versuche nach außen anders zu wirken. Naja, eigentlich in diversen Chats.. Nur wenige wissen da wirklich, wie es mir geht.. Real hab ich auch nie wirklich den Mut gehabt, jemanden anzusprechen. Alle Partnerinnen (5 bisher) hab ich in irgendeiner Community kennengelernt..
Anders schaff ich es einfach nicht..
War schon immer ein Außenseiter.. Ich weiß um meine Intelligenz.. Aber das wars auch schon. Nur ich selbst bin mir ein Rätsel.
Im Grunde will ich nur endlich jemanden Finden, der mich liebt und das auch wirklich.. Jede Enttäuschung hat mich weiter zurückgeworfen. So, dass ich momentan nur noch zu hause sitzen will, vor dem Tv oder Pc.
Vielleicht hat ja der eine oder Andere nen Rat oder Erfahrungen.
Mir persönlich hat es schon gut getan, es mir mal von der Seele zu schreiben.. Zum Glück kann mich hinterm Pc ja niemand sehen..
 
A

annalu3

Gast
Hallo Du.
Du suchtst Liebe und Anerkennung, nicht wahr? Je nachdem welchen Wert du dem beimißt, bekommst du bei der Suche immer Enttäuschungen. In dieser allgemein schwierigen Zeit kann dir nur etwas helfen. Und dieses etwas ist "Gott"! Von Ihm bekommst du alles das, was dir Menschen nicht geben können. Aber wie ist der Zugang zu Ihm? Wenn du den Schlüssel zu Ihm erhalten willst, las es mich wissen, ich kann ihn dir geben. Liebe Grüße Schildkröte.


Du hast einen "Schlüssel zu Gott"???? Wie sieht denn der aus??:confused:
Normalerweise ist Gott kennen dürfen Gnade als Antwort auf Gebet hierum....
Aber dass Gott ein wesentlicher Teil sein könnte zur inneren Heilung unseres Schreibers, darin gebe ich dir Recht.
Shalom! annalu
 
S

Sandy_90

Gast
Hallo ^^

Ob du es glaubst oder nicht, ich mache derzeit fast dasselbe durch wie du...doch ich hätte mich niemals getraut, ein Bild von mir reinzustellen :D, finde ich wirklich sehr mutig von dir.

Von deinem ganzem schreiben her, erinnerst du mich sehr an mich...ich gehe auch nie raus. Finde mich hässlich und einfach nur eklig...ich weiß es wird dir wenig helfen, aber vll zumindest eine Bestätigung, dass du mit deinen Problemen nicht alleine bist!

Nach Liebe und Aufmerksamkeit suchst du? Ja die suche ich auch, du hattest zumindest schon einige Beziehungen und zumindest "deine" Erfahrungen gesammelt...sind zwar keine positiven Erfahrungen gewesen aber wenigstens welche...ich hatte noch nie einen Freund...

Bist du denn momentan in Psychologischer oder in Psychotherapeutischer Behandlung?
Was du brauchst, denk ich mal, ist einfach mehr Selbstvertrauen!
Mehr aus dir rauszugehen dir mal mehr zu trauen!

Du sagst du hast einen guten Freund? Ist er denn auch eher schüchtern und introvertiert? Dann könntet ihr ja zu zweit mal was machen, in eine Bar oder in eine Kneipe gehen mal ein Bier zusammen trinken :) muss ja nicht immer Disco sein... (mag das auch nicht) aber dann würdest du wenigstens mal rauskommen und mal auf andere Gedanken kommen.

Aber wie bereits gesagt, ich verstehe dich sehr gut und es ist wirklich nicht sehr leicht... ich glaube, vll machen wir beide uns das Leben viel zu schwer. Vll müssten wir alles mal positiver sehen? Nicht immer alles so negativ ^^

Hoffe ich konnte dir zumindest ein klein wenig helfen

LG
 

pieinthesky

Neues Mitglied
Ich weiß genau wie du dich fühlst!!
Mir wurde beim Therapeuten Soziale phobie mit depressionen diagnostiziert.
In meiner Klasse bin ich ein Außenseiter. Das tut mir sehr weh. Diesen Sommer hatte ich meine erste beziehung, die nicht so toll lief. Sie hielt gerade mal 3 wochen.. und von meinen Freunden hörte ich, dass ER zu ihnen sagte, "ich sei ihm zu unsicher" - was mich noch mehr verletzte..
manchmal würde ich mich auch am liebsten nur einsperren und mich komplett von der außenwelt abkapseln.. was mich ja auch andererseits sehr belastet...ich kann meine pubertät nicht ausleben. ich habe einen ganz kleinen freundeskreis, mit dem ich vllt einmal im monat ausgehe, um mich abzulenken, aber so 100%-tig kann ich es auch nicht wirklich genießen..
man muss sich den situationen einfach stellen. und ich kann mich den anderen gleichgesinnten nur anschließen - je mehr du dich stellst, umso schneller kommst du da wieder raus. das dauert sehr lange..aber du hast es in der hand. nicht aufgeben, auch wenn du auf die nase fällst. ich falle auch sehr oft auf die nase. aber es bleibt einem nicht erspart, wenn man da raus will.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben