Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Emotional in einer Affäre gefangen....

Prinzessin27

Neues Mitglied
Hallo.....seit 1 Jahr habe ich eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Anfänglich begann alles freundschaftlich. Er bemühte sich wahnsinnig. Half mir überall wo es nur ging. Kam spontan auf einen Kaffee vorbei....nach 5 Monaten passierte es dann.....wir begannen die Affäre. Er rief täglich an oder schrieb. Er erdrückte mich förmlich. Wir unternahmen vieles gemeinsam auch familiäre Unternehmungen mit seinen Kindern gehörten dazu. Ich war aber immer die gute Freundin.....dann musste ich beruflich für einige Zeit weg. Als ich wieder kam, gestand er mir das er mich liebe, aber im gleichen Atemzug bekannte er sich dazu, sich nicht zu trennen. Er könne das seiner Familie nicht antun. Ich war total perplex. Konnte damit nicht umgehen. Von da an gab es immer immer mehr Up and Downs. Wir stritten häufiger, beendeten das ganze, dann wieder nicht. Der Kontakt veränderte sich. Es ging bis zu richtig tiefen Verletzungen auf emotionaler Ebene. Bei unserem letzten Streit brach ich den Kontakt komplett ab. Es ging ihm ( laut seiner Aussage) richtig mies. Wir haben es geklärt und er hielt mich 10 Minuten so enorm fest, das ich kaum Luft bekam. Er sagte wir sind füreinander bestimmt, wir können nicht ohne einander etc.....Küssen wollte er mich nicht. Küsste nur meine Stirn. Nach ein paar Tagen war alles wieder beim alten sozusagen. Ich merkte aber auch bei mir, das ich doch mehr empfand, als ich mir selbst die ganze Zeit eingestehen wollte.
Vor kurzem teilte ich ihm mit, das ich es nicht mehr emotional schaffe. Er teilte mir mit, das es ihm genauso ginge. Jedesmal Wenn er mich sieht, will er mehr. Es gab ein Drama. Immer wieder sagte er das er mich liebe und immer lieben werde, er hätte nie gedacht, das er jemand anderes lieben könnte und das ich immer ein Teil von ihm sein werde etc. Und wenn ich leide, dann verletzt es ihn noch mehr. Er möchte den Kontakt nicht abbrechen, der Gedanke daran bringt ihn zum heulen. Ich bin eine Traumfrau für ihn aber er hat nicht den Mut, seine Ehe zu beenden usw. Es sei alles so kompliziert. Laut seiner Aussage werden wir jetzt auf eine harte Probe gestellt. Gestern haben wir uns gesehen bei gemeinsamen Freunden. Er sagte er sei froh, das wir wieder miteinander reden und das es ein komisches Gefühl sei, so jetzt neben mir zu stehen.
Aber in Gegenwart von den Freunden hob er seine Ehe in den Himmel. Das er keinen Mut hat, etwas zu beenden hab ich schon selbst oft erfahren. Den jedesmal, wenn ich es beendet habe, sprang er auf den Zug mit auf. Ich hatte immer den Eindruck, das er z.t. froh war wenn ich es getan habe, konnte aber selbst nie loslassen und kam quasi immer wieder.
Ich verstehe das alles Null und kann ihm auch nichts mehr glauben. Aber so schauspielern kann man nicht oder ?
Was will er?
 

Anzeige(7)

Eine Trennung kann er seiner Familie nicht zumuten, aber du kannst ruhig leiden?

Seine Handlungen sprechen eher dafür, dass er zunächst an sich denkt. Von dieser Konstellation profitiert er am meisten. Zuhause wartet die ahnungslose Ehefrau mit den Kindern und du bist für die aufregende Momente zuständig. Er hält dich davon ab einen Mann zu finden, der zu 100% sich dir bekennt. Auch wenn es schmerzhaft ist: Blockiere ihn überall, notfalls ziehst du da weg und startest neu. Du kannst es!
 
D

Die Queen

Gast
Er will nicht auf sein süßes Leben verzichten.

Hier die Ehefrau, die ihn bekocht und beputzt, und dort die Geliebte, die brav die Beine breit öffnet und schnell mit einen "Ich liebe dich" zu besänftigen ist, wenn sie Stress macht.

Wäre auch doof so ne wütende Geliebte, die eventuell ausplaudert, Und wütende Ehefrau, die ihn bei einer Scheidung den A**** aufreißt und er Unterhalt zahlen muss ohne Ende. (Hätte er wirklich nicht "es seiner Familie nicht antun wollen", hätte er die Affäre gar nicht erst angefangen.)
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Er ist schwach und ein Feigling.
Alle Annehmlichkeiten einer Ehe und Affäre mitnehmen und bloß kein Risiko eingehen.
Wenn es brenzlig wird, zieht er den Schwanz ein.

Er wird tatsächlich niemals seine Frau verlassen, denn das würde teuer werden, ein kleine Affäre nebenher am laufen haben, ist ja viel schöner und nicht so mühsam wie eine schmutzige Trennung mit allem was dazu gehört.
Du bist nicht die Erste der das passiert....

Würde er dich wirklich lieben, würde er dich nicht so quälen und demütigen - und das du gedemütigt wurdest, weißt ja nur du und er.

Sorry, er verar... und belügt dich nach Strich und Faden, du kannst hierbei nur verlieren....
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
Oh jee.... ich glaube der Herr kann nur sein Ego füttern. Er ist der stets gute Mann und nun will er auch der gute Liebhaber sein. Würde er nur eins von beiden beenden können, müsste er sich eingestehen, dass er seine Traumfrau 1 enttäuscht hat. Und damit nicht mehr der gute Mann wäre, für den er sich nach außen verkauft.
Er könnte nicht nur beide Frauen verlieren, sondern auch seine Familie. Das ist doch sein wirkliches Dilemma. -> Wenn einer Schluß macht, dann nicht er, der Gute.

Es ging bis zu richtig tiefen Verletzungen auf emotionaler Ebene. Bei unserem letzten Streit brach ich den Kontakt komplett ab. Es ging ihm ( laut seiner Aussage) richtig mies.
Natürlich geht es ihm mies damit, aber bestimmt nicht wegen Dir. Er kann nicht verlieren.

Vielleicht konnte es bisher nur funktioniert, weil Du vor der Affäre emotional etwas ausgehungert warst. Was durchaus normal sein dürfte, wenn man länger alleine lebte.

Rein hypothetisch:
Was würde denn passieren, wenn er sich jetzt von seiner Frau trennte? Würdest Du ihn bei Dir aufnehmen?

Ich schiele dabei auf diese Aussage -> "Es ging bis zu richtig tiefen Verletzungen auf emotionaler Ebene."
Ich finde man sollte an nichts hängen was Leid verursacht. Warum auch. Das hätte für mich keine Zukunft.

Alles Gute
abendtau
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Er wird seine Frau und dich lieben und sich nicht entscheiden wollen.
Du könntest dir auch noch jemanden suchen....
Eine feste Beziehung würde vermutlich eher mit einem anderen Mann klappen.

Festgebundene Leute trennen sich selten.
 

Sunshine_77

Mitglied
Nächstes Wochenende wird er mit ihr sprechen. Hab Geduld. Ihm fehlt nur noch der Mut. Wegen der Kinder. Die Kinder tun ihm so leid. Deshalb fällt es ihm so schwer. Aber er wird es tun. Du musst nur noch ein bisschen Geduld haben. Er liebt nur dich. Mit ihr ist gar nichts mehr. er hat sie auch nie wirklich geliebt. Nicht so wie dich. Heiraten wollte er auch nicht. Mit dir ist alles anders.
Kommt dir das bekannt vor?
Alles Ausreden. Glaub mir. War in beiden Situationen. Wer will der geht. Wer bleibt will nicht gehen.
Er hat doch jetzt beides. Die Mutti und die Heiße. Setz dem ein Ende. Wenn er dich lieben würde, würde er sich trennen.
Für viele ist das Thema Unterhalt zahlen müssen Grund genug zu bleiben. Mutti, Geld und heißes Betthäschen.
Warum sollte er was daran ändern solange alle mitspielen?
Bei all dem denkt er nur an einen - an sich selbst!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben