Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

EM Rente abgelehnt, was kann ich dagegen tun?

LocobopZ

Mitglied
Hallo,
Wie der Titel oben schon sagt wurde mir die Erwerbsminderungsrente abgelehnt.
Kurz zum Hintergrund - ich bin schon seit über 10 Jahren chronisch psychisch krank, und muss mein leben lang Medikamente nehmen. Vor etwa 6-8 Monaten habe ich bei der deutschen Rentenversicherung Antrag auf volle EM Rente gestellt.
Wegen der derzeitigen Corona Pandemie hat das ganze natürlich länger als normal gedauert bis ich von der Rentenversicherung eine Antwort erhalten habe.
Heute hat mein Betreuer angerufen und mich darüber in Kenntnis gesetzt dass die Rentenversicherung sich gemeldet hat - (Antrag abgelehnt) , an die Begründung für die Ablehnung kann ich mich momentan leider nicht erinnern und muss nochmal meinen Betreuer danach fragen..
Das möchte ich aber nicht einfach so akzeptieren und will dagegen vorgehen weiss nur nicht wie , hoffe dass ich hier Tipps und/oder Ratschläge bekomme was ich am besten dagegen tun kann.?
Für eventuelle rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

MFG.
 

Anzeige(7)

Q-cumber

Aktives Mitglied
Lieber @LocobopZ,

Nach Ablehnung eines EU-Rentenantrags hast Du die Möglichkeit, innerhalb von vier Wochen Widerspruch gegen die Ablehnung einzulegen.
Lies Dir nochmal genau durch, WARUM die Rente abgelehnt worden ist, dann fällt es leichter, Deinen Widerspruch zu begründen.
Es reicht, erstmal einen Zweizeiler mit den Worten "Hiermit lege ich Widerspruch gegen die Ablehnung meines Antrags auf Erwerbsunfähigkeitsrente ein. Eine ausführliche Begründung meines Widerspruchs geht Ihnen zeitnah schriftlich zu." zu schreiben. Hauptsache, die Frist ist gewahrt.
Du solltest Dich dringend an Deinen behandelnden Psychiater wenden - dieser wird höchstwahrscheinlich den ärztlichen Befundbericht für die Rentenversicherung geschrieben haben.
Zeig ihm den Ablehnungsbescheid und bitte ihn, eine ärztliche Stellungnahme für Deinen Widerspruch zu verfassen.

Wenn Dein Widerspruch abgelehnt werden sollte, bleiben Dir zwei Möglichkeiten:
1) Du reichst innerhalb von vier Wochen Klage vor dem Sozialgericht ein. Ein Verfahren vor dem Sozialgericht kann sich über Jahre hinziehen und geht am Ende oft negativ für den Kläger aus.
2) Du tust nix. Wartest ca. ein Jahr ab und stellst dann erneut einen Antrag auf EU-Rente. Skurriler Weise hat das deutlich häufiger Erfolg.

Eine Frage: Bist Du ärztlich begutachtet worden oder hat die Rentenversicherung nach Aktenlage entschieden?
 

LocobopZ

Mitglied
Lieber @LocobopZ,

Nach Ablehnung eines EU-Rentenantrags hast Du die Möglichkeit, innerhalb von vier Wochen Widerspruch gegen die Ablehnung einzulegen.
Lies Dir nochmal genau durch, WARUM die Rente abgelehnt worden ist, dann fällt es leichter, Deinen Widerspruch zu begründen.
Es reicht, erstmal einen Zweizeiler mit den Worten "Hiermit lege ich Widerspruch gegen die Ablehnung meines Antrags auf Erwerbsunfähigkeitsrente ein. Eine ausführliche Begründung meines Widerspruchs geht Ihnen zeitnah schriftlich zu." zu schreiben. Hauptsache, die Frist ist gewahrt.
Du solltest Dich dringend an Deinen behandelnden Psychiater wenden - dieser wird höchstwahrscheinlich den ärztlichen Befundbericht für die Rentenversicherung geschrieben haben.
Zeig ihm den Ablehnungsbescheid und bitte ihn, eine ärztliche Stellungnahme für Deinen Widerspruch zu verfassen.

Wenn Dein Widerspruch abgelehnt werden sollte, bleiben Dir zwei Möglichkeiten:
1) Du reichst innerhalb von vier Wochen Klage vor dem Sozialgericht ein. Ein Verfahren vor dem Sozialgericht kann sich über Jahre hinziehen und geht am Ende oft negativ für den Kläger aus.
2) Du tust nix. Wartest ca. ein Jahr ab und stellst dann erneut einen Antrag auf EU-Rente. Skurriler Weise hat das deutlich häufiger Erfolg.

Eine Frage: Bist Du ärztlich begutachtet worden oder hat die Rentenversicherung nach Aktenlage entschieden?
nach Aktenlage entschieden
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
nach Aktenlage entschieden
Das ist gar nicht mal so schlecht. Es ist häufig schwer, gegen einen Gutachter anzugehen, der Dich mehrere Stunden gesehen und gesprochen hat.
Die Befundberichte, die die Rentenversicherung hingegen von Deinen behandelnden Ärzten anfordert, sind recht kurze Formulare.
Wenn Deine Ärzte nochmal einen ausführlicheren Befundbericht (Freitext) schreiben, um Deinen Widerspruch zu untermauern, schätze ich Deine Chancen gar nicht mal so schlecht ein!

Wichtig ist nur, dass Du formal die Widerspruchsfrist einhältst!!!

Viel Glück!
 
H

Hanna

Gast
Das geschieht mit steter Regelmäßigkeit. Ich kenne niemanden, der schon im ersten Anlauf die EU - Rente durchbekam. So auch bei mir nicht.
Widerspruch einlegen, nochmal Unterlagen beibringen, ab und zu nachfragen, Geduld haben.
Bei mir wurde sie nach einem Jahr dann bewilligt (was mir heute als schöner Nebeneffekt zudem bei meiner Altersrente zugutekommt, denn die EU - Zeiten werden angerechnet).
 
O

Ottomane

Gast
Wie im Eingangsposting geschrieben geht es um eine Erwerbsminderungsrente.
Keine Ahnung was eine Eu Rente ist.
Wenn man mit den höchstens 10,8% Abzug leben kann und wirklich erwerbsgemindert ist bleibt nur so ein Antrag.
Da anscheinend eine (gesetzliche?) Betreuung vorliegt den Betreuer bitten zeitnah alles zu besprechen damit die Widerspruchsfrist nicht abläuft.
Auch ein Widerspruch ist kein Garant für eine EMR denn z.B. ein Gutachter könnte feststellen das schon aufgrund von Pharmakotherapie Erwerbsfähigkeit gegeben ist.
 

momo28

Moderator
Teammitglied
EU-Rente = Erwerbsunfähigkeitsrente (der früher angewendete Begriff für Erwerbsminderungsrente)

@TE

Sprich mit deinem Betreuer und lege Widerspruch ein. Die Begründung kann nachgereicht werden. Wichtig ist, dass der Widerspruch rechtzeitig bei der RV eingeht.

Dann sprich bitte mit deinem behandelnden Facharzt, dass er noch einmal eine Beurteilung deines Gesundheitszustandes an die RV schickt.

Bei einem Widerspruch wird dann oft ein Gutachter eingeschaltet.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben