Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eltern Akzeptieren Muslim nicht

G

Gast

Gast
Hallo ihr :)

Ich bin 17 Jahre alt und habe im September meine Ausbildung angefangen. Jetzt seit November habe ich Schule bis Januar.
In meine Klasse geht einer mit dem ich mich sehr gut verstehe, wir haben schon viel miteinander gemacht und ich fange langsam an mich ernsthaft zu verlieben.
Das Problem dabei, ich bin deutsch und er Türkisch und dazu noch 25 Jahre alt.
Was so gesehen kein Problem ist aber meine Eltern gibt es da halt auch noch, die jedesmal, wenn ich seinen Namen sage zusammen fahren, da der Name halt auch türkisch ist und meine Eltern, aus welchen Grund auch immer ein Problem damit haben.
Er wohnt 45 min von mir entfehrnt und macht sich immer den langen Weg zu mir, damit wir etwas machen können.
Meine Eltern verstehen das nicht wieso er das für mich machen sollte "nur weil er mich mag". Sie denken er will mich vergewaltigen oder sonst irgendeine sche*** mit mir machen.
Das Alter habe ich meinen Eltern verschwiegen, da es denke ich keine Vorteile für mich rausholen würde.
Ich weiß jetzt nicht ob ich den Stress mit meinen Eltern packen würde, da das ganze Thema Ausläder bei Ihnen ziemlichen Stress auslöst.
Da meine Schwester auch seit etwa zwei Monaten mit einem Ausländer zusammen ist, er aber kein Muslim ist, was für meine Eltern dann wiederum ertragbar ist. Das ist bei mir nicht der Fall und ich weiß das es mich schon ziemlich erwischt hat und so wie er sich mir gegenüber verhält, ist bei ihm auch mehr, dass hat er mir auch schon gesagt.
Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und wollte mal nach ein paar Meinungen dazu fragen?
Ich hoffe mir kann auch jemand ein paar Ratschläge geben.
Und um eins noch Zusagen, mit meinen Eltern reden kann ich nicht, dass habe ich jetzt schon ein paar mal mit denen durchgekaut, egal wie viel ich von ihm erzähle und wie gut er mich behandelt.
Meinen Eltern ist das egal, er ist Muslim und somit tabu für mich.

Vielen Dank schon mal für Antworten
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ist das deine ( erste ) Liebe?
Wieviel Erfahrung hast du damit?
Zunächst ist ja gegen das " verlieben " nichts einzuwenden.
Die Bewährung kommt nach dem Zusammenziehen, in der Partnerschaft, heiraten und im Alltag.
Was hat er dir versprochen, was will er von dir?
Weist du was in diesem Kulturkreis von der Frau erwartet wird, selbst wenn er es anders darstellt.
Die Männer dürfen sich die Hörner abstoßen......
Da ist die Familie, und der glauben, da hat er Verpflichtungen für.
Nach einem Ausspruch des Propheten Muhammad ist die Ehe die Hälfte der Religion.
Gängige Praxis sind dabei die so genannten "arrangierten Ehen", bei denen die Eltern einen passenden Partner für die Kinder aussuchen.
War er mit dir bei seinen Eltern, was sagen die?
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Das ist natürlich eine sehr schwierige Situation- Deine Eltern verhalten sich sehr unklug.
Vorab mal ein paar Fragen: ist eure Beziehung freundschaftlich, oder seid ihr mehr füreinander?
Wie lange kennt ihr euch schon?
Kennst Du seine Familie? Wie sind die so?
Was für eine Rolle spielt die Religion in seinem Leben?
Wenn ihr zusammen was unternehmt, was macht ihr so?
Was sagt er denn zu all dem?
Also ein paar Ratschläge, die ich Dir dringend ans Herz legen möchte: Du bist noch sehr jung und er ist ja doch ne Ecke älter, also...
Wenn Du ihn noch nicht so gut kennst, triff Dich mit ihm immer an öffentlichen Orten. Das sag ich nicht, weil er Moslem ist, sondern weil man bei neuen Bekanntschaften IMMER vorsichtig sein muss. Das ist einfach ne Grundregel. Man trifft sich in einem Cafe, im Kino, oder sonst wo, aber zB nicht im Wald;)- eh klar, oder?
Wenn Du mit ihm weg bist, sage einer Freundin bescheid, wo Du hingehst. Evtl rufst Du zwischendurch mal an, um bescheid zu sagen, dass alles Ok ist.
Wenn deine Familie ihn noch nicht kennt, wäre es vielleicht hilfreich, wenn sie ihn kennenlernen würden. Deine Eltern machen sich sorgen: Zeig ihnen, dass er ein netter Kerl ist.
Vielleicht kannst Du ja auch seine Eltern kennenlernen?
 
G

Gast

Gast
Also ich kenne ihn seit 2 Monaten jetzt, dass hört sich klar nicht lange an, da wir uns aber mindestens 5 mal die Woche getroffen haben kennen wir uns schon ziemlich gut.
Er redet nicht viel von seiner Religion, dass war für ihn und für mich nie ein Thema und es ist eindeutig mehr als Freundschaft.

Ich verstehe meine Eltern nicht, dass sie solche Vorurteile haben.
Er wurde in der Türkei geboren und ist mit 2 Jahren nach Deutschland gekommen. Er spricht perfektes Deutsch und ist in meinen Augen kein Ausläder, da er ja sein ganzes Leben in Deutschland verbracht hat. Und auch seit dem nie in der Türkei war.

Mit dem Alter würde ich verstehen, wenn sie das ein bisschen komisch fänden aber da ich das Alter noch nicht gesagt habe, finde ich es nicht in Ordnung.
Wie gesagt wohnt er 45 min entfehrnt und ich habe kein Auto und darf nicht alleine fahren, weshalb wir uns bei mir in der Stand treffen, da ich ihn auch noch nicht mit nachhause gebracht habe, weil ich Angst habe, dass meine Eltern irgendetwas sagen.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Das ist natürlich eine sehr schwierige Situation- Deine Eltern verhalten sich sehr unklug.

Hallo, liebe Gast-Schreiberin,

jedenfalls ich kann jetzt noch nicht beurteilen, ob sich Deine Eltern unklug oder sogar sehr unklug verhalten.
Möglicherweise verhalten sich Deine Eltern nicht sehr diplomatisch. Es wäre für Dich sicher hilfreich, wenn Deine Eltern ihre Ablehnung nachvollziehbar begründen würden.

Jedoch aus den bisherigen Fragen, die Dir hier gestellt werden, kannst Du erkennen, dass Deine Freundschaft mit einem deutlich älteren muslimischen jungen Mann skeptisch gesehen wird. Ich empfehle Dir, die bisher gestellten Fragen gut zu beantworten, damit - wenn Du hier Hilfe erhalten möchtest - wir eine bessere Informationsbasis haben.

Es geht nicht um Ausländer "ja" oder "nein". Es geht um die schönen sowie um die negativen Seiten verschiedener Kulturen. Die islamische Kultur hat ihre schönen Seiten. Sie hat jedoch auch sehr negative Seiten .... und wenn Du diese nicht kennst, tappst Du möglicherweise ahnungslos in eine unangenehme Situation, die Du sicher vermeiden möchtest.

Daher: Geh bitte ggf. auch detailliert auf die bisherigen Fragen ein.

LG, Nordrheiner
 

Natascha74

Aktives Mitglied
vielleicht geht es deinen Eltern gar nicht um die Religion.
Wäre meine Tochter 17 Jahre alt und ein 25-Jähriger zeigt Interesse an ihr (mehr als Freundschaft), wäre ich auch beunruhigt.
Egal ob Christ, Muslim, Jude oder sonst einer Religion angehörend .... wenn es einen Erwachsenen zu einer Minderjährigen zieht, sollten alle Alarmglocken schrillen.
 
G

Gast

Gast
Ich hintergehe meine Eltern nicht.
Ich sage ihnen immer Bescheid, wenn ich was mit ihm mache.
Ich sehe in nicht nur in der Schule, wir treffen uns nach der Schule an Öffentlichen Plätzen.
Ich weiß, dass das Alter nicht passend ist, ich habe meinen Eltern wie gesagt sein Alter noch nicht gesagt, weswegen ich ihre Reaktion nicht verstehen kann.
Würde er jetzt zum Beispiel Peter heißen, dann wäre es Ihnen auch egal wenn ich mich jeden Tag noch mit ihm treffen würde. Ich habe Ihnen nur den Namen gesagt und daher wussten Sie, dass er Türke ist und Muslime.

Ich habe ihm erzählt wie meine Eltern drauf sind.
Als wir einmal draußen waren habe ich meine Eltern auf der anderen Straßenseite gesehen( sie benutzen ein Ortungsgerät, dass sie immer wissen wo ich bin) ich habe ihm davon nichts gesagt, weil es mir ziemlich peinlich war und ich wollte nicht, dass es ihn abschreckt.
Er meinte zu mir das wir aufhören könnten, wenn das für meine Eltern so schlimm ist. Das wollte ich nicht, weil ich ihn echt mag und ihn dann immer noch in meiner Klasse hätte, wo ich auch neben ihm sitze.

Ich bin mit ihm nicht weiter wie umarmen und backenkuss gegangen. Das ihr Bescheid wisst.

Wenn wir uns treffen reden wir viel und haben echt viel Spaß. Er bringt mich auch immer überpünklich nach Hause.
Warum ich ihn nicht meinen Eltern vorstellen möchte, ist der einfache Grund, dass ich Angst habe und er auch. Er wohnt alleine, mit seinen Eltern hat er keinen Kontakt mehr, er hat einen Bruder, den ich schon kennenlernen durfte und eine Schwester die ziemlich weit weg wohnt.

Er hat seinen Realschulabschluss gemacht und danach mit dem Abi angefangen. Das hat er aber wieder abgebrochen. Hat dann eine Ausbildung zum Kaufmann - Einzelhandel gemacht, nach der leere hat er gemerkt, dass das nicht sein Ding ist und macht jetzt seine zweite Ausbildung,wo ich auch mache.

Ich weiß nicht ob ich irgendwas vergessen habe, ich hoffe die Infos reichen erstmal.

Ich bedanke mich schonmal, für eure ganzen Meinungen, die jetzt nicht sehr für mich sprechen aber ich habe ja darum gebeten von daher vielen Dank :)
 
G

Gast

Gast
Hi,

Wie weit seit ihr euch körperlich gekommen und redet er davon, dass er mal "ungestört" mit dir sein möchte?
Hat er dich nachhause zu sich eingeladen? Lebt er bei seinen Eltern?

Nein er hat mich nicht zu sich eingeladen, er lebt alleine. Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht überstürzen möchte, was er verstanden hat, weil er der gleichen Meinung ist.
Er fässt mich nicht an und ist sehr, sehr höflich immer.
 
G

Gast

Gast
( sie benutzen ein Ortungsgerät, dass sie immer wissen wo ich bin)
Ernsthaft? Du bist bald volljährig und Deine Eltern "überwachen" Dich auf diese Art und Weise? Also, das finde ich ehrlich gesagt furchtbar!



Er meinte zu mir das wir aufhören könnten, wenn das für meine Eltern so schlimm ist. Das wollte ich nicht, weil ich ihn echt mag und ihn dann immer noch in meiner Klasse hätte, wo ich auch neben ihm sitze.
Er ist ACHT Jahre älter und ist in Deiner Klasse? Das ist aber schon ungewöhnlich...
 
G

Gast

Gast
Frag mich wie das gehen soll, hast du einen Sender implantiert bekommen oder arbeitet dein Vater beim BND und hat da ( gewisse ) Möglichkeiten.
Was ist bisher schon passiert das deine Eltern dich so ( besorgt) überwachen müssen?
War da mehr was du uns verheimlichst. ?
Gegen eine Freundschaft ist nichts zu sagen, aber deine Erwartungen sind welche ?
Was kann er dir bieten wenn du mehr willst, bis jetzt und mit 25 nur abgebrochen , war nix, neuer Versuch!
Hast du auch andre Freunde mit wem kannst noch du über deine Gefühle und mehr reden??
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben