Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ekel vor allem möglichen

G

Gast

Gast
hallo,

ich bin 28, weiblich. seit etwa ein, zwei jahren empfinde ich gegenüber sehr vielen dingen / umständen / menschen einen enormen ekel, was mir früher überhaupt nichts ausgemacht hat.

zum beispiel wenn die spülmaschine eingeräumt, aber noch nicht gelaufen ist und diverse essensreste an den tellern dann einen unangenehmen geruch entwickeln. früher war mir das völlig egal, heute muss ich mich schon beherrschen, nicht loszuwürgen, wenn ich das rieche.

ebenso ekelt es mich wahnsinnig an, wenn ich gäste habe, die teller abzuräumen. der anblick der essens- und soßenreste auf dem teller ist einfach nur abstoßend und widerlich für mich.

auch vor mir selbst ekle ich mich häufig. wenn ich z.b. mahlzeiten zu mir nehme, stelle ich mir immer vor, wie das gekaute in meinem mund aussieht. das finde ich oft so abstoßend, dass ich es wieder ausspucke.
noch vor ein paar jahren wären mir solche gedanken gar nicht erst in den sinn gekommen. achja, essstörungen im allgemeinen habe ich übrgigens nicht (60 kilo bei 1,69m) und eigentlich esse ich auch sehr gerne. nur manchmal kommen diese gedanken einfach unweigerlich.

besonders schlimm ist es auch, wenn ich sbahn fahre und dort ungepflegte leute sehe oder rieche. ich musste schon oft das abteil wechseln, wegen schweißgeruch oder leuten mit fettigen haaren / schuppen, weil mir davon dermaßen übel wurde. andere fahrgäste schien das überhaupt nicht zu stören, zumindest lasen alle seelenruhig ihre zeitung.

hat jemand eine ahnung, woher dieser "plötzliche" (ist ja nun schon 1,5 - 2 jahre so) ekel kommen könnte?
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
hast du vielleicht andere Medikamente,
nimmst seitdem die Pille oder lässt sich
weg - irgendwas, das deine Geruchs-
empfindung verändert haben könnte?

Gruß, Werner
 

maryanne

Aktives Mitglied
Hier jetzt zu forschen, wo die Ursachen liegen, die dein Problem verursacht haben würde wohl in diesem Forum zu weit führen.

Darum rate ich dir zu einer Psychotherapie.
 

popstlucas

Neues Mitglied
Klingt als würdest du Dinge intensiver wahrnehmen?
Vielleicht solltest du dich damit auseinandersetzen und feststellen das das meiste ganz normal ist.
Wie z.B. kauen und die Essensreste.
Ich kenne das in leichter Form von mir selbst, hab keinFleisch rutnergekriegt weil die Knorpel etc mich so sehr geekelt haben, nur die vorstelllung.
Aber irgendwann mal ausgiebig nachgedacht und mit Bekannten geredet und seitdem hat sich meine Ansicht geändert.
Das meiste passiert in unserem Kopf, du bist auch nicht krank, nur vielleicht etwas verwirrt aber das lässt sich richten :)
 
E

Edy

Gast
Darum rate ich dir zu einer Psychotherapie.
Duschen, rasieren usw., würde womöglich auch schon reichen.

Der Deutsche stinkt, so ist jedenfalls die Wahrnehmung in Resteuropa, wäscht sich scheinbar zu wenig - da hat sie nicht mal Unrecht.

Also mich psychotherapieren, aber ich wasch mich ja. ;)

Mans kann auch echt übertreiben mit Pathologisierung... Kann man auch Ekel empfinden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ekel vor Essen Gesundheit 5
A Angst vor Narkose nach Vorgespräch Gesundheit 7
H Angst vor Thrombose Gesundheit 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben