Anzeige(1)

Einzige Lösung Abi abbrechen??

G

Gast

Gast
Hallo ihr,

mein Problem gestaltet sich leider etwas kompliziert und hat sich mittlerweile auf alle Bereiche meines Lebens ausgeweitet...

Ich mache derzeit Abitur (erstes Halbjahr ganz gut abgeschlossen) und arbeite nebenher, da ich nicht mehr daheim, sprich bei meinen Eltern wohnen kann. Dies ist jetzt sozusagen mein zweiter Versuch, bereits vor zwei Jahren habe ich die 12. Klasse angefangen, hab aber viele private Probleme gehabt dazu kam noch dass ich neu in eine Klasse kam (wegen Umzug) und dort nicht wirklich Freunde gefunden hab...die Schule wurde für mich so verhasst und im Nachhinein würde ich denken dass ich da sehr depressiv war, weswegen mir auch die Motivation fehlte die ganzen Probleme dort und bei mir zuhause in Angriff zu nehmen. Nichts desto trotz war ich immer eine gute bis sehr gute Schülerin, und alles was ich beruflich machen will (habe mich noch nicht festgelegt aber einige konkrete Studienfächer die mich sehr ansprechen) hängt eben von einem (sehr guten...) Abi ab.
Damals hab ich dann abgebrochen, nach Jobs gesucht und eine ganze Ecke von meinem früheren Wohnort dann auch endlich was gefunden (Pflegeberuf), wo ich auch ohne Ausbildung in Vollzeit arbeiten und so meinen Lebensunterhalt bestreiten konnte. Die Zeit dort, auch wenn es immer Schichtdienst zu unmöglichen Bedingungen und schlechter Bezahlung war hat mir sehr viel gegeben. Jedoch wollte ich einfach das Gefühl haben auch wirklich meine Möglichkeiten auszuschöpfen egal ob meine Familie mich dabei unterstützt, also hab ich mich für Sep letztes Jahr an der Schule angemeldet.

Dazu muss man wissen, dass ich zu meinem Freund gezogen bin als ich mit der Stelle anfing, da ich schon damals keine Wohnung hier gefunden habe und es mit uns ein Jahr lang auch super geklappt hat.
Jetzt haben wir uns aber getrennt und ich hab solche Angst jeden Moment auf der Straße zu sitzen...(Mir ist das schon einmal passiert weil ich wie gesagt nicht zu meinen Eltern konnte, warum ist hier ja eigentlich unwichtig)
Die aktuelle Situation ist also die: Unter der Woche gehe ich zur Schule, am WE manche Nachmittage und in den Ferien arbeite ich, habe quasi nie Urlaub und weiß trotzdem nicht woher das Geld für eine Wohnung nehmen. Ich suche seit einem halben Jahr (seitdem war mir klar dass es mit meinem Freund&mir auseinander geht) nun angestrengt in jeder Zeitung & im Inet nach Wohnungen, aber die Gegend hier ist wegen Grenznähe so begehrt dass sich auf jede Wohnung 100 Leute und mehr (das ist kein Witz, haben schon einige Vermieter/Makler mir gesagt) bewerben und die Vermieter dann natürlich die Auswahl haben...entsprechend werde ich immer abgelehnt weil keiner einen Schüler will und das obwohl ich sogar mit meiner Mutter abgeklärt habe dass sie für mich bürgen würde. Habe auch nach WG-Zimmern gesucht oder überlegt weiter weg zu ziehen wo es billiger ist ich dann aber ein Auto bräuchte da selbst in der "Stadt" die öffentl. Verkehrsmittel nach 18Uhr nicht mehr fahren und ich aber regelmäßig bis 21Uhr arbeite...das ist aber wiederum zu teuer.
habe bei meinem Arbeitgeber gefragt ob er meinen Stundensatz erhöhen kann damit ich mehr Geld verdiene, aber leider haben wir gerade genug Personal :(
Schüler Bafög krieg ich nicht, Bildungskredit ist nur für Studenten/Azubis, Wohngeldantrag wurde abgelehnt...soviel zu der staatlichen Unterstützung.
Umziehen (so dass ich die Schule wechseln müsste) kommt leider nicht in Frage, denn ich habe bereits mehrmals wegen Umzug die Schule wechseln müssen und das geht mitten im Abitur nicht weil die Themen zu unterschiedl. Zeiten behandelt werden, die Noten drunter leiden etc. Wenn ich das jetzt mache will ich es richtig machen...

Kurzum mir gehen die Ideen aus...ich weiß einfach nicht mehr weiter und überlege das Abi abzubrechen und normal eine Ausbildung zu machen...bevor ich wirklich wieder ganz in ein Loch stürze werd ich das wohl auch tun. Die Wohnsituation hier macht mich kaputt und ich kriege es wirklich mit der Angst beim nächsten Streit auf der Straße zu sitzen.
Vielleicht fällt euch ja noch was ein???
Freue mich über jeden Ratschlag!
Liebe Grüße,
Lucie
 

Anzeige(7)

M

mia88

Gast
hallo
omann, das ist wirklich ne schwierige situation.

darf ich denn fragen was du nach dem abi vorhättest??
ich habe einen bekannten der wollte zb medizin studieren....hat nach mittlerer reife krankenpfleger gelernt, drei jahre gearbeitet und irgendwie ist es so zu einem medizinstipendium gekommen.
also mit dreijähriger berufserfahrung kann man manche sachen auch ohne abi studieren, soweit ich das mitbekommen hab.
vllt kannst du dich ja mal in die richtung beim arbeitsamt informieren?!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben