Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Einsam und selber Schuld.

K

Kuraiko

Gast
Ich finde es schön alleine zu sein. Niemand der mir weh tun kann und niemand der sagt was ich tun soll. Ich fühle mich zu nichts gezwungen.
Aber trotzdem wäre es schön ein oder zwei richtig gute Freunde zu haben mit dennen ich auf einer Wellenlänge bin und die mich verstehen.
Nur leider gibt es heutzutage so viele Schlechte Menschen, also so wirkt das auf mich.

Ich kann mich anderen Menschen einfach nicht öffnen, ihnen nicht zeigen das ich sie mag oder was mich so bedrückt.
Und das belastet mich, ich würde gern all das machen aber ich kann es nicht.
 

Anzeige(7)

Q

quercus

Gast
Ich finde es schön alleine zu sein. Niemand der mir weh tun kann und niemand der sagt was ich tun soll. Ich fühle mich zu nichts gezwungen.
Aber trotzdem wäre es schön ein oder zwei richtig gute Freunde zu haben mit dennen ich auf einer Wellenlänge bin und die mich verstehen.
Nur leider gibt es heutzutage so viele Schlechte Menschen, also so wirkt das auf mich.

Ich kann mich anderen Menschen einfach nicht öffnen, ihnen nicht zeigen das ich sie mag oder was mich so bedrückt.
Und das belastet mich, ich würde gern all das machen aber ich kann es nicht.
Hey, Kuraiko, nicht eingraben! Du kannst das auch :)

Auch ich liebe es allein zu sein und mein Ding machen zu koennen ohne das jemand reinplappert. Nicht umsonst wohne ich nicht in einer WG zusammen mit anderen Studenten, sondern zur Untermiete. Da ist es schoen ruhig.
Letztes Jahr war ich oft unterwegs, immer allein. Bald fahre ich fuer 10 Tage nach Ostasien. Allein. Ich freue mich schon tierisch drauf :)

Trotzdem bin ich froh ueber die sozialen Kontakte, die ich in der Uni habe und bin auch gerne mit den Leute Abends weg. Manchmal rede ich mit, manchmal hoere ich fast nur zu. Ich habe in den letzten 18 Monaten gelernt mich zu oeffnen, Emotionen zu zeigen. Das macht schon mal sympatischer und ist die halbe Miete. Und du kannst das auch!

Richtige Freunde zu finden, ist allerdings wirklich schwer. Richtig schwer. Aber machbar.
Von den 10 Leuten, die ich staendig um mich rum habe, sehe ich nur in einem einen potentiellen Freund, aber mir faellt es immer noch wahnsinnig schwer eine Freundschaft aufzubauen. Letztes Jahr wollte ich einfach nur allein sein, fuer mich sein, Ruhe haben. Seit Anfang diesen Jahres merke ich, dass ich bereit bin mehr zu geben. Jetzt muss ich das auch noch umsetzen. Hoffe das krieg ich hin :D
Allerdings wird dieser eine vermutlich im Sommer eine Stelle im Ausland annehmen. Dann sind die Leute um mich rum einfach nur noch Kollegen. Leute, mit denen eine richtige Freundschaft fuer mich nicht moeglich ist oder keinen Sinn hat.
Freunde zu finden ist schwer. Aber machbar! :)

Die Welt ist nicht voller schlechter Menschen. Die meisten davon sind nett, die paar boesen sind egal. Das habe ich im letzten Jahr gelernt. Nur unter den vielen netten musst du eben noch die Rosinen rauspicken, mit denen DU etwas anfangen kannst und die mit dir was anfangen koennen.
Das ist der Trick an der Sache :)
 

Ghul

Mitglied
Hey Kuraiko,

tut mir leid wenn ich die ganzen Beiträge meiner Vorredner jetzt mal ignoriere und eventuell etwas wiederhole. Aber ich hab grad weder Zeit noch die Motivation mir deren Beiträge auch noch durchzulesen.

Ich hätte aber mal eine Frage bezüglich der Definition des Wortes "Freundschaft".

Möchtest du einen Bekanntenkreis haben mit dem du mal was unternehmen kannst wenns dir doch zu blöd wird allein zu sein? Oder suchst du lediglich jemanden an den du dich mal wenden kannst wenns dir dreckig geht?

Denn verschiedene Arten von "Freunden" erreicht man auf verschiedenen Wegen.

Ich wart dann mal auf Antwort. :cool:
 
K

Kuraiko

Gast
Also in der berufschule komme ich klar mit allen so ist das nicht. Ich gebe mich halt recht kühl und distanziert manchmal aber auch fröhlich bin eben ne gutte schauspielerin.
Aber Freunde mit dennen ich reden kann oder so mal die freizeit genieße habe ich nicht.

Ich hatte noch vor kurzen ne ,,beste Freundin,, doch selbst ihr konnte ich mich nicht öffnen und habe dann auch irgendwann ihre anrufe und so ignoriert.

Momentan wohnt sogar ne Freundin bei mir, ihr kann ich vieles anvertrauen aber ich werde jeden Tag schlechter gelaunt seid dem sie da ist.

Zwischen uns ist es eh sehr komplieziert. Ich kann ihr vieles erzählen ohne mich schämen zu müssen das sie mich verückt hält. Habe ihr sogar erzählt wie ich mich gefühlt habe wenn ich was geraucht habe und nicht darauf klargekommen bin.
(Inzwischen rauche ich nichts mehr)

Aber ich habe kein großes vertrauen in sie. Sie würde mich einfach fallen lassen wenn ihr Ex-Freund anrufen würde.

Ich werde heut abend das näher erklären muss jetzt in die Arbeit.
 
K

Kuraiko

Gast
Also das mit meiner Freundin werd ich in nem anderen Beitrag angehen das ist ein längeres Thema.

Aber es ist so das ich keinen habe mit den ich richtig reden kann oder sonst was unternehmen kann. Ich bin nicht in der lage mich mit anderen zu verabreden wie am anfang schon erklärt und so werde ich nie jemanden finden dem ich mich voll und ganz öffnen kann das weiß ich aber genau das ist eben mein Problem.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Lonely Muffin hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben